Fehlende KIR-Gene reicht erstmal Dexa oder direkt Granocyte - Eure Erfahrungen

Hello,

ich habe schon mal meinen Befund der fehlenden KIR-Gene eingestellt, mir fehlen eigtl. alle ...:/. Nun überlege ich, mir ab Transfer Granocyte oder Dexamethason verschreiben zu lassen. Meint ihr, ich kann es erstmal mit Dexa versuchen oder ist Granocyte direkt viel erfolgsverprechender?
Meine Tendenz ist eher bei Dexa, weil es "nur" Cortison ist, weniger NW und deutlich günstiger. Was sind denn eure Erfahrungen?

Danke für eure Antworten :)!

LG

1

Meines Wissens hat Dexamethason mit den fehlenden Kir-Genen leider überhaupt nichts zu tun....
Was genau ist da dein Gedanke wie es wirken soll?

2

.... Hinzu kommt, ob deine kiwu das überhaupt verschreibt. Ich habe das Thema mal angesprochen. Die Uniklinik in der ich bin, hält da wohl nix von....

3

Meine neue Klinik arbeitet mit Granozyte!
Würde es mir dann im Ausland bestellen.
LG

4

Danke schon mal für eure Antworten!

Wie genau Dexa da wirken soll, weiß ich auch nicht. Ich dachte, man kann entweder das eine od andere nehmen und Dexa regelt das IS runter, oder? Also meine Kiwu verschreibt es (nur nach Diagnose eines Immunologen), aber könnte das auch mein Gyn verschreiben? Der würde das vermutlich machen. Ich bin aber so unischer und weiß nicht, ob Dexa erstmal reichen könnte?

Da das unser letzter KK-Versuch ist, möchte ich alles ausschöpfen.

5

Die Immunologie hat aber überhaupt nichts mit den KIR-Genen zu tun. Dexa, bzw. Cortison an sich, wird bei zu aktiven Immunsystem, Hashimoto und/oder erhöhten Killerzellen in der Gmsh verschrieben, wenn es denn verschrieben wird.
Auf die KIR-Gene hat das überhaupt keinen Einfluss, da die KIR-Gene nicht hormonell beeinflussbar sind.

6

Danke. Dann hab ich das falsch verstanden. Aber: hilft Dexo denn generell auch, dass die Einnistung besser klappt? Ich habe nun keine Autoimmunerkrankung, aber ein super Immunsystem, da ich eigtl nie krank bin. Meint ihr, ich könnte es auch vorsorglich ein paar Tage nehmen? Und wie seht ihr das mit Granocyte bei fehlenden KIR-Genen?

weiteren Kommentar laden
7

https://www.wegweiser-kinderwunsch.de/kir-gene/

9

Verschwende nicht deine Zeit und deine Versuche. Nimm granocyte .

10
Thumbnail Zoom

Hier nochmal mein Befund. Ich habe herausgefunden, dass man zw. Aktivierenden und inhibitierenden KIR-Genen unterscheidet und dass anscheinend ein Übergewicht an aktivierenden KIR-Genen sich ungünstig auf Einnistung auswirken kann. Bei mir fehlenden die aktivierenden hauptsächlich, also ist das doch eigentlich gut, oder?

Bin jetzt sehr unsicher.
Freue mich auf eure Antworten

11

Hier noch die Studie dazu: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3463666/#__ffn_sectitle

12

Die Studie ist ja sehr interessant. Ich bin bei dem ganzen KIR-Gen-Thema auch total unsicher und irgendwie skeptisch. Mir fehlen nämlich auch alle für den Kiwu relevanten, aktivierenden KIR-Gene, aber bisher haben alle Ärzte (u. a. auch eine Immunologin), mit denen in darüber gesprochen habe, keinen Behandlungsbedarf gesehen. Laut dieser Studie wird die mir bekannte Theorie ja auch widerlegt. Zumindest interpretiere ich das als medizinischer Laie so 🤔