SiLoPo: komische Zykluskurve....Zyste?

Thumbnail Zoom

Hallo ihr lieben,

vielleicht kann mir jemand mit Erfahrung dienen...
Ich befinde mich aktuell im 1.Zyklus nach biochemischer Schwangerschaft (entstanden durch Kryo-Blastotransfer im künstlichen Zyklus).
HCG ist schnell gesunken:
28.07.: 3109
02.08.: 100
10.08.: 6
Am 05.08. war ich in der Kiwu, u.a. zum Aufklärungsgespräch zwecks Gebärmutterspiegelung. Da wurde auch ein US gemacht. Gebärmutterschleimhaut schon sehr weit abgebaut, Blutung sollte bald aufhören ( hat es dann auch am 7./8.8.).und sie war überrascht,dass mein Körper schon umgestellt und einen Follikel wachsen lassen hat.
Eigentlich dachte ich, der ES wäre am 12.8. gewesen, da die Tempi danach gestiegen ist... allerdings blieb sie nur kurz oben und krebst seitdem in der Tieflage herum. Keinerlei Schmierblutungen, wie sie sonst die Mens ankündigen....

Hatte jemand mal schon so eine Situation? Oder kann jemand die Kurve interpretieren?

Liebe Grüße
Fledily

1

Huhu Liebes,

Zysten machen keinen kurzfristigen Anstieg, die würden eher dafür sorgen, dass eine bestehende Hochlage bleibt.

Ich denke eher an einen (ansonsten symptomlosen?) Infekt.

Ich denke, ein ES war (noch) nicht.

Und komische Zyklen nach einer FG sind eher Regel als Ausnahme, leider 🤷

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Hallo Luthien 👋

Danke für deine Antwort 🙂
Hmmm OK, dann wohl keine Zyste..
Mich irritiert halt, das am 5.8. schon ein Follikel da war....🥴 Damit muss ja irgendwas passiert sein.
Ich nehme auch seit 3.8. wieder Myo Inositol, 2x2g am Tag. Nach der ersten FG Ende Mai hat das 10 Tage nach Einnahmebeginn für nen fetten Ovu nebst ES gesorgt....
Echt komisch alles....die FG mit Fruchthöhle hat meinen Körper lang nicht so durcheinander gebracht wie die biochemische Schwangerschaft. Eigentlich ist es doch eher andersrum, oder? 🙈

3

Hey liebe Fledily,

bei mir sah das vorletzten Zyklus fast genau so aus… Kann Dir nicht sagen, ob es von der letzten gescheiterten ICSI, oder doch von der COVID-Impfung kam. Temperatur ging mal kurz hoch, Ovutests waren 2x leicht positiv, dann wieder nix mehr. Am Ende hatte ich dann einfach keinen ES in dem Zyklus, obwohl es auf dem US so aussah, als hätte ich einen gehabt (kein großer Follikel zu sehen, aber etwas Flüssigkeit - was laut meiner FA auf einen kürzlichen ES hindeuten kann). Temperatur blieb bis zur Mens unten. Einen Zyklus danach war dafür alles wieder fast normal, bis auf einen leicht verspäteten ES.
Solche Zyklen sind wohl „ganz normal“ ab und zu. Und wenn man bedenkt, was wir die letzten Monate alles an Hormonen abbekommen haben, ist es wohl erst recht kein Wunder.

Hoffe es regelt sich bei Dir alles bald ein, dass es weiter gehen kann :-)

Ganz liebe Grüße,
Karotina

4

Hallo meine Liebe 😘

Danke für deine Antwort 🙂
Also an der Impfung kann's schonmal nicht liegen, die letzte war am 15.5....😉
Ich find's einfach maximal verwirrend. Der folli am 5.8. irritiert mich besonders...😬
Es macht mich einfach irre nicht zu wissen, wann die Tage kommen...je nachdem, wann ZT1 war bin ich heut bei ZT34 angekommen🥴 eigentlich hatte ich gedacht, mein Körper hätte sich bei 28/29 Tagen eingefunden....🙄
Man man.....ich hatte nicht gedacht,dass ich mir den Drachen mal soooooo herbeisehnen würde. Er kannst einem nicht Recht machen 😂

5

Ich befürchte fast, das ist die Definition des Drachens 🤣
Wenn man doch nur ganz kurz in die Glaskugel schauen könnte und wüsste, dass im nächsten Zyklus alles wieder eingespielt ist, würde einem diese Warterei leichter fallen…
Kann diese Glaskugel 🔮 mal bitte endlich jemand auf den Markt bringen??? 😉

Kann es denn sein, dass der Follikel, den Du im US gesehen hast, nicht gesprungen ist, sondern sich zurückgebildet hat? Sowas kann ja passieren, richtig?
Nach Deinen letzten Monaten darf Dein Körper echt mal aus der Reihe tanzen 😇

Finde es auch immer wieder spannend, dass scheinbar in manchen Zyklen Maca oder Myo Inositol den ES förmlich boosten und in anderen Zyklen scheinbar keinen Einfluss haben 🤷🏽‍♀️ Wir lernen nie aus…

Ich drück die Daumen für Deinen 🐉

weiteren Kommentar laden