Kosten KiWu / IVF

Hallo zusammen ­čîŞ

Ich hatte vor einigen Wochen im Forum geschrieben, dass bei meiner BS Adenomyose & Endometriose festgestellt wurde. Meine ├ärzte rieten mir nach der OP, dass ich erst mal auf nat├╝rlichem Wege weiter├╝ben soll. Die ersten Zyklen nach der Bauchspiegelung sind leider erfolglos geblieben. Mein Gef├╝hl sagt, dass es bei der Einnistung einfach nicht klappen m├Âchte :((

Nun zu meiner eigentlichen Frage. Wir hatten k├╝rzlich unser Erstgespr├Ąch in der Kinderwunsch Klinik, und uns wird zu einer IVF in den n├Ąchsten 2-3 Monaten geraten, falls sich bis dahin keine spontane Schwangerschaft ergibt.

Das Thema der Kosten haben wir vor lauter Nervosit├Ąt vergessen anzusprechen ­čśü­čą▓.
Wir wissen nur, dass wir die Voraussetzungen f├╝r die Kosten├╝bernahme der Krankenkasse erf├╝llen (50%).
Die exakte Kosten-Frage besch├Ąftigt mich seitdem aber nat├╝rlich sehr ­čśů
Wie ist das denn wirklich mit den Kosten? Was genau wird ├╝bernommen von der Krankenkasse? Wie sieht es mit den Kosten f├╝r die Medikamente aus? Oder einzelne Ultraschalluntersuchungen/ Blutabnahmen? Beteiligt sich die KK nur am ÔÇ×eigentlichen TransferÔÇť? Habt ihr mir vielleicht eine Art ÔÇ×BeispielÔÇť, an der ich mir das gut vorstellen k├Ânnte? Fragen ├╝ber Fragen ­čÖâ Ich hoffe ich falle nicht um vor Schreck ­čśů

Liebe Gr├╝├če eure TaDa

1

Hi du,

Google mal, da gibt's ca. Preise

Das ist von Klinik zu Klinik immer bissl unterschiedlich und von Frau zu Frau auch.

Ich habe mehr Medikamente gebraucht, so wurden aus 1700Euro/Zyklus/Eigenanteil fast das doppelte :) haben zwei IVF Zyklen gebraucht. (Ihr bekommt einen Kostenvoranschlag den ihr bei der KK genehmigen lassen m├╝sst) man kann sich wohl aber auch irgendwelche Zusch├╝sse beantragen, davon wusste ich aber nix, vllt kann dir jemand anderes mehr dazu sagen.

Ich hatte auch ein paar Monate vorher eine gro├če Endosanierung.

Dr├╝cke die Daumen :)

2

Hey,

die Kostenfrage ist nat├╝rlich sehr wichtig, aber auch kommt auch sehr auf die Klinik an und wenn es bei euch um die ├ťbernahme der KK geht, solltet ihr mal mit dieser reden, was sie ├╝bernimmt. Am besten einen Kostenvoranschlag von der Klinik einholen. Die haben definitiv eine Art Preisliste. Die dann an die KK weiterleiten und mal mit der zust├Ąndigen Person durchsprechen.

Bei mir beliefen sich die Kosten pro ICSI auf 8.000ÔéČ, bei vielen anderen hier auf 5.000-6.000ÔéČ. Pauschal kann man dann mit Gesamtkosten f├╝r euch in H├Âhe von 2.500-3.000ÔéČ pro Versuch rechnen, aber was am Ende tats├Ąchlich von euch selbst zu tragen ist, ist wie gesagt abh├Ąngig von dem was eure KK zahlt.

Medikamente k├Ânnen bei einer ICSI bis zu 1.500ÔéČ Kosten (also nicht erschrecken in der Apotheke) ;-)

Grunds├Ątzlich wird ein paar Mal w├Ąhrend der Stimulation ein US gemacht, um zu sehen, wie die Follikel heranreifen, dann wird die Punktion (Eizellenentnahme) gemacht - je nach Anzahl unter Narkose oder wach -, dann werden die Eizellen befruchtet und dann kultiviert. Hier muss man sich entscheiden, ob man Blastozysten haben will oder Zeller, wie man die Kultivierung ├╝berwachen will etc. und dann wird der Embryo an Tag 5 (Blasto) bspw. eingesetzt (ohne Narkose) - auch hier kann man Zusatzleistungen buchen. W├Ąhrend der Stimulation wird auch mal Blut abgenommen, bei manchen ├Âfter bei manchen weniger oft und ggf auch zum TF oder danach.

Es ist also alles seeeehr individuell.

Bzgl. der Bezuschussung der KK w├Ąre interessant, was sie als "ein Versuch" sieht - also: Stimulation bis Transfer (auch im Zyklus) oder nur Stimulation oder nur TF in einem Zyklus. Es kann n├Ąmlich sein, dass die KK 3 Versuche genehmigt und das pro Zyklus gilt. Jetzt kann es sein, dass du in einem ZYklus die Stimulation hast, aber leider zu stark darauf reagierst (├ťberstimulation) und deswegen im selben Zyklus kein TF stattfinden kann sondern erst im n├Ąchsten Zyklus (Kryo-Zyklus). Verspielt man dann in diesem Falle 2 Versuche oder nur einen (weil der TF aus medizinischer Sicht nicht gemacht werden konnte). Die KK kennt solche Situationen und kann entsprechend beraten.

Wenn es bei euch allerdings an der Einnistung und nicht an der Befruchtung liegt, w├╝rde ich bei der Klinik mal nachfragen, was noch an Diagnostik gemacht werden k├Ânnte, bevor man in eine teure ICSI startet (GMSH-Biopsie, o.├Ą.), auch k├Ânntest du deine Gerinnung mal in einer Gerinnungsambulanz testen lassen (das ist unabh├Ąngig von der Klinik und wird von der KK gezahlt).

3

An die TE,

falls du dich jetzt fragst, was eine ICSI ist, das wird dann n├Âtig, wenn zus├Ątzlich die Schwimmer von deinem Mann nicht so gut sind. Wie du sehen kannst, schie├čen da die Preise nochmal hoch ^^

5

stimmt, hab ich vergessen zu erw├Ąhnen, dass ICSI teurer ist als IVF. Danke :-)

weiteren Kommentar laden
4

Wir hatten f├╝r unsere ICSI' jeweils einen Eigenanteil zwischen 1900 und 2500 ÔéČ.
Bei einer IVF kann es etwas weniger sein, sofern ihr keine extra W├╝nsche habt. Es gibt jede Menge Igel Leistungen die die Kasse nicht ├╝bernimmt. Bei der AOK Hessen ├╝bernimmt die Kasse auch den Eigenanteil, sofern beide bei ihr versichert sind und man verheiratet ist. ( also au├čer die IGEL Leistungen)

Alles Gute.

7

Vielen Dank f├╝r euer Feedback :) das sind ja schon mal gute Angaben an denen ich mich orientieren kann. :)

8

Hallo

Also meine Klinik vor Ort hat ein Kostenkatalog - Vlt habt ihr so was ?
Medikamente- Informiere dich mal es gibt viel die bestellen das alles in Frankreich! Sehr viel g├╝nstiger!

Und schau mal was so ne Behandlung im Ausland kostet
Ich habe meine IUI in DK machen lassen;)

Hier h├Ątte ich Minimum 1000ÔéČ gezahlt
Dort hatte ich fix Kostenrechnung von 550ÔéČ

Auch mit Anreise und Hotel war es dort sehr viel g├╝nstiger

9

Hallo ­čîŞ
Ja ich hatte mal grob gelesen dass manche Medikamente hunderte von Euro kosten ?!? Beteiligt sich die KK da denn nicht daran?