1. ICSI hat leider nicht geklappt

Hallo Mädels,

unsere erste ICSI hat leider nicht geklappt. An Pu+12 Tf+7 durfte ich positiv testen🥰 das erste Mal in meinem Leben.
Leider wurde die Tests nicht stärker und heute war der Cb digital auch wieder negativ.

Morgen hab ich erst den Bluttest. Stelle mich schon auf die negative Nachricht ein.

Ich habe das Gefühl, dass ich meine mens bekomme. Was mache ich denn, wenn die Blutung einsetzt? Nehme ich dann trotzdem das Progesteron weiter?

Außerdem wollte ich euch fragen, wie ihr Kraft schöpft? Macht ihr sofort weiter oder macht ihr einen Zyklus Pause?

Wir fahren im Oktober in den Urlaub und da würde ich glaub ich, jetzt doch schon ein bisschen ausgelassener sein wollen.

Naja, ich wünsche euch auf jeden Fall noch einen schönen Sonntag.

1

Warte erst mal den BT ab. Der hCG im Blut ist ja noch mal anders und konzentrierter als der im Urin 😉

Falls du allerdings doch nicht schwanger bist, müsstest du Progesteron absetzen.

Ich hab Kraft geschöpft, indem ich schnell weitergemacht und immer einen Plan hatte, was ich noch an Diagnostik machen lassen will.

2

Ja, ich warte auf jeden Fall ab. Aber es ist echt schwer noch Hoffnung zu haben.

Was kann man denn an Diagnostik alles machen? Anscheinend hat ja alles geklappt. Nur dass die Einnistung nicht gehalten hat?
Ich muss auch sagen, dass ich nicht viel gemacht habe, außer Folsäure zu nehmen und Granatapfelsaft zu trinken.

3

Keine/Problematische Einnistung kann an viel liegen:

Gebärmutterschleimhaut (Immunsystem, Bakterien, Entzündungen) - hier kann man eine Biopsie machen lassen und die Killer- und Plasmazellen sowie das Mikrobiom testen lassen

Gerinnung (ist dein Blut zu dick, kann es nicht durch die Mini-Äderchen fließen, der Embryo wird nicht mehr versorgt…) - kann man bei der Gerinnungsambulanz testen lassen
Genetik (deine Gene passen nicht zu denen des Mannes und der Embryo wird vom Körper abgestoßen) - testet die Humangenetik, ist aber eher selten der Fall

weitere Kommentare laden
5

Ich hatte am 16.08. meine Punktion und am 20.08. den Transfer. Meine Tests zeigten nichts an dann kamen auch noch dolle Zwischenblutungen, ich dachte es hätte nicht geklappt. 12 Tage nach dem Transfer hcg 45 und zwei Tage später 165.
Ich hatte auch ständig das Gefühl das meine Tage kommen aber das war wohl die Einnistung oder das Gefühl am Anfang einer Schwangerschaft. Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut wird.

Das hibbeln und warten kann einen echt fertig machen. Kenne das.

6

Oh man! Das war bestimmt ein Krimi für dich!
Das ist auch sehr lieb, dass du deine Geschichte teilst, um Hoffnung zu machen.

Wer weiß, vielleicht wird‘s bei mir auch ein Krimi😅
Es ist nur leichter, vom Negativen auszugehen.

7

Ja komischerweise gehe ich auch immer vom negativen aus. Um so erleichterter und glücklicher ist man wenn es dann doch gut wird.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles gut wird. Man soll die Hoffnung nie aufgeben, ist manchmal schwerer als gesagt. Aber immer neue Ziele setzen und daran glauben das alles gut wird. 🍀

weiteren Kommentar laden
11

Meine erste ICSI war auch negativ. Man macht sich danach viele Gedanken und ist einfach verunsichert. Was hätte man besser machen können? Ich hatte danach ein total gutes Telefonat mit meinem Arzte, wo ich ihn gefragt habe, woran es gelegen habe könnte. Er meinte, in den meisten Fällen ist es natürliche Auslese, weil der Embryo nicht gut war und das dieser Mechanismus der Natur ja auch gewünscht ist. Für die nächsten Versuche war sein Rat wortwörtlich: Da muss man jetzt halt mal cool bleiben! Das fand ich ehrlich gesagt ganz lustig. Vielleicht hilft dir der Rat ja