gendefekt

Ich habe solche riesige Angst, denn bei meinem Mann wurde eine Translokation festgestellt!
Also wir wünschen soo sehr ein 🚼 👶 bis jetzt hat es nicht geklappt, kurz vor dem ivf haben wir genetische untersuchung gemacht, wir haben vir wochen lange die Ergebnisse gewartet jetzt haben wir erfahren das meine Mann ein Translokation hat, wir haben ein beratung termin bekommen aber es ist nächte Monat. Meine Frage hat jemand das durch gemacht erfahrungen? Kann man trotzdem ivf machen, wie hoch sind chance? Das es klappt? Bitte schreibt mir eure erfahrung.
Danke 😊

1

Hallo Seyu,

also ich bin nicht in genau der gleichen Situation, denn ich habe selbst eine balancierte Translokation und wir sind ein Frauenpaar, aber es ist so oder so nicht leicht. Tut mir sehr leid, dass Ihr diese Diagnose habt.
Grundsätzlich ist die Chance bei diesem Gendefekt 50/50, dass - in meinem Fall die Eizelle - ok ist. Wir haben zwei Punktionen gemacht, um Eizellen zu sammeln und dann über eine Polkörperdiagnostik geschaut, wieviele von den 8 reifen Eizellen ok sind. Es war leider keine dabei. Insofern stimmt bei mir 50/50 leider auch nicht.
Wir sind nun im Ausland und meine Frau spendet mir eine Eizelle, weil ich mental nicht nochmal durch den Prozess konnte (mal ganz abgesehen von der finanziellen Seite).
Ich weiß nicht genau, wie es bei Sperma ist, denn da gibt es so etwas wie einen Polkörper ja nicht. Dann bliebe Euch nur den Embryo untersuchen zu lassen und dazu muss man meines Wissens in Deutschland erst durch den Ethikrat.
Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich Dir nicht mehr Mut machen kann! Aber es gibt immer noch einen Weg, die Frage ist, wie lange man Kraft hat zu gehen.
Ich wünsche Euch alles Gute und ganz viel Glück!
Liebe Grüße
Jo