Embryonen bleiben immer an Tag 3 stehen

Hallo zusammen,
ich brauche gerade mal Hilfe. Wir waren in der 3. ICSI und hatten mal wieder einen Entwicklungsstopp von Tag 3 auf 4.
Unsere 3 befruchteten Eizellen sahen an Tag 3 alle super aus (16 Zeller), heute an Tag 5 der Anruf: alle stehen geblieben und 48h zurück.
Dasselbe hatten wir schon bei der 2. ICSI mit 7 befruchteten Eizellen.
Bei der ersten ICSI hatten wir mit 5 befruchteten Eizellen eine Morula an Tag 5.
Die Biologin meinte gerade sehr vorsichtig und durch die Blume, dass es an den Spermien ab Tag 3 liegt. Meine Eizellen wurde untersucht und hatten eine Top Quali.
Wir wissen jetzt echt nicht mehr weiter. Chromosomen sind in Ordnung, DNA wurde bei meinem Mann gecheckt, keine Auffälligkeiten. Die Biologin konnte sich das nicht erklären, wir glauben da jetzt auch nicht mehr an Pech.
Achja ich bin 29 und mein Mann 39.
Habt ihr noch Ideen oder sowas schonmal gehört?
Danke schonmal

1

Hm. Kann man vielleicht noch ein besseres SG machen? Hier hat glaube ich mal jmd etwas von einem Langzeit-Spermiogramm erzählt. Allerdings weiß ich auch nicht, was man mit dem Ergebnis dann machen würde - ihr macht ja schon ICSI.
Habt ihr die Spermien selektiert? Es gibt dafür ja verschiedene Zusatzleistungen unter verschiedenen Namen. In meiner Klinik nennt sich das Fertilechip.
Ansonsten habe ich aber auch keine Idee und würde mit den Ärzten sprechen, ggfls auch noch einmal mit einem Urologen.

2

Ja das hört und liest man leider immer wieder. Bei uns ist das leider auch der Fall!

Man(n) könnte mal Präparate zur Unterstützung der Spermienqualität zu sich nehmen. Vitamin B ist für ihn wohl auch sehr wichtig.

Andererseits könnte die Klinik keine bessere/genauere Spermienselektion machen (PICSI). Unsere Klinik hat das nicht gemacht. Wir waren dann auf der Suche nach einer anderen Klinik, die PICSI anbietet, aber dann wurde ich mit eine sehr sehr frühen Blasto an Tag 5 schwanger.

3

Hallo,
wenn es am Spermium liegt, das wird nach Tag 3 ja „dazu geschaltet“, könntet ihr mal Nahrungsmittel 3 Monate ausprobieren, Kalzium Ionophor, IMSI oder PICSI. Bietet eure Klinik etwas davon an?
Viele Grüße

4

Vielen Dank euch. Folio Man hat er schon 3 Monate vorher genommen und Vitamin B bekommt er einmal im Quartal als Spritze aufgrund einer chronischen Erkrankung…
Aber über PICSI hatten wir noch nicht nachgedacht, vielleicht ist das noch eine Option.
Ich finde euch echt klasse Mädels, egal wie verzweifelt man ist und man hat ja meistens im Freundes- und Familienkreis niemanden zum reden, hier wird einem geholfen!
Danke und liebe Grüße

5

Da wurde ich gerade hellhörig: chronische Erkrankung!

Nimmt er zufällig Medikamente dagegen, die die Qualität beeinflussen?
Ist durch die Erkrankung evtl. ein viel höherer Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen vorhanden und sind daher die Speicher leer?

Da würde ich nochmal nachfragen in der KiWu, oder beim Facharzt.

LG!!

6

Mein Mann und ich haben das selbe Problem. Unser Arzt weiss auch nicht mehr weiter. Bei mir ist nun die 4. Ivf/icsi auch gescheitert. Hab heute pu+13 getestet. Wieder nicht schwanger. Wir sind nun seit 8 Jahren am rumdoktoren. Ich bin auch sehr traurig und fühle mich hilflos.
Ich dachte immer, dass es nicht nur am Sperma liegen kann, wenn die Entwicklung nach Tag 3 verzögert ist, da das sperma bei meinem Mann gut ist. Bei uns war immer alles gut. Immer sah alles gut aus, doch dann an tag 5 war die Entwicklung jedes mal verzögert oder ging nicht weiter. Ich wurde nie schwanger, man hat alles untersucht und nie etwas gefunden. Das ist sehr hart.

7

Ich kann gut nachempfinden wie es dir geht. Also falls du eine Lösung findest, dann lass mich bitte davon wissen, denn vielleicht würde das dann auch bei mir funktionieren. Wir überlegen uns jetzt einen Transfer an tag 3

8

Hallo,
Das Problem hatten wir leider auch, haben dann beim 3 versuch PICSI & Calcium ionophir dazugekommen und waren erfolgreich 😊
Alles gute

9

Wurden die Spermien auf Bakterien untersucht? Mein Mann hatte Probleme mit der Vorhaut und wollte es erst nach dem kiwu angehen. Bei uns blieb in der 1. Icsi alles an tag 3 stehen und wir haben erstmal für uns nen break gemacht. Da ließ er sich operieren. Nachdem er untenrum wieder fit war gingen wir die 2. Icsi an und hatten ne viel bessere Befruchtungsrate. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir keine blastos mehr angestrebt haben. Wir blieben bei Tag 3 Transfer und hatten Glück. Unsere Tochter ist entstanden und geboren. Aber sie war zeitgerecht und perfekt entwickelt/geteilt.

Und mein Mann hat orthomol fertil m genommen.

Alles Gute euch

10

Danke für den Tipp...Was waren das für Bakterien? Wer hat den Test durchgeführt? Was wurde bei der OP gemacht?
Sagten die Ärzt, dass da eine Verbindung besteht?

Ich glaube, dass wurde bei meinem Mann nicht untersucht. Hatte dein Mann denn Beschwerden oder wie wurde das festgestellt?

11

Das kann ich dir garnicht sagen, aber ich würde mal in der Klinik nachfragen ob man das spermiogramm nicht auf Bakterien untersuchen kann?

Mein Mann hatte ne vorhautverengung.

Nein, man kann nicht sagen, dass es daran lag. Aber es hat danach geklappt. Beim Geschwisterversuch (icsi) hats dann beim 1. Mal geklappt.

Kann aber auch Zufall sein