HCG PU+16 zu niedrig, habe Angst

Hallo ihr.

Ich brauche eure Meinung oder vielleicht auf ein paar hoffnungsvolle Worte.
Ich hatte Anfang der Woche schon geschrieben, nachdem ich Sonntag PU+12 noch negativ getestet hatte, mir es aber nicht gut ging, habe ich ab Montag, also PU +13, minimal positiv getestet. Ich habe mir schon Sorgen gemacht, weil der Strich in den letzten Tagen zwar etwas dunkler wurde aber immer noch zu hell im Vergleich zur Kontrolllinie..

So, nachdem mir seit einer Woche übel ist und ich letztem WE vorwiegend nachts einen total aufgeblähten Bauch bekomme und eine Art von Krämpfe habe (neuerdings einmal die Nacht, die Tage vorher 2-3 Mal die Nacht), war ich am Donnerstag, also PU+16, in der Kiwuklinik.

Achja, der Clearblue mit dem "+", war an diesem Tag früh positiv, Strich aber jetzt auch eher blass.

So, also da wurde festgestellt, ich habe eine Überstimulation. Die Schleimhaut sei sehr gut aufgebaut und da der Test positiv war, hat mir die Ärztin gesagt, dass alles gut aussieht und sie sei sicher, ich bin schwanger. Habe natürlich gleich von meinen "zu hellen" zweiten Testlinien und meiner Sorge erzählt. Sie meinte, darauf kann man nichts geben. Der HCG hat eine große Spanne an Normwerten, zwischen 20 und 20.000... Sie schien jetzt nicht all zu viel von irgendwelchen "Normwerten" zu halten.. Blut hat sie abgenommen.

Ergebnis: Ich bin schwanger, ABER HCG 67,8 an PU+16. So wurde es mir gestern am Telefon mitgeteilt durch eine Arzthelferin.

Ich meinte dann oh das ist doch niedrig - Sie meinte dann, ja das stimmt, aber ich sei ja noch ganz am Anfang. Montag wieder BT.

Ich sollte mich eigentlich freuen aber irgendwie kann ich es nicht. Mir geht es gar nicht gut und ich mache mir wahnsinnige Sorgen. Ich bin natürlich dankbar, dass es geklappt hat, aber die Angst vor dem Verlauf der SS ist viel zu groß :-(
In der Norm bin ich mit meinem Wert auf jeden Fall nicht. Viel zu niedrig. Außer, die Einnistung war vllt später.. was ja jetzt auch eher Wunschdenken und Schönreden wäre.

Achja, Transfer war an Tag 3 und ich habe einen 8-Zeller und 7-Zeller bekommen. War die 2. ICSI, erst endete mit erfolglosem Transfer einer frühen Blasto.

Da niemand von meiner Behandlung weiß (außer natürlich mein Partner) kann ich auch mit niemandem über meine Sorgen und Ängste sprechen. Ich bin sowieso jemand, der sich viele Gedanken macht und weiß gerade einfach nicht, wohin mit mir und meinem Gedanken Karussel.. Vielleicht mag sich jemand mit mir austauschen und von sich erzählen oder seine Meinung dazu sagen.

Hab dann gestern noch einen Clearblue mit der Anzeige in Worten gemacht - einfach um mich zu beruhigen - und da stand "schwanger". Es war sehr überwältigend diese Worte nach so langer Zeit Kinderwunsch zu lesen. Leider hielt der positive Gedanke nur sehr kurz an. Zu viel habe ich mich mit Normwerten beschäftigt und hier schon gelesen, dass es nicht gut geendet hat.. und da waren die Werte höher als bei mir.. :(

Ich denke mir: Hätte ich keine KIWU-Behandlung hätte ich doch einfach einen Test gemacht, mich wahnsinnig gefreut, wäre dann erst irgendwann zum normalen Frauenarzt und da hätten die doch vllt gar kein HCG bestimmt? Würde ich mich dann auch so wahnsinnig machen? Oh je..

LG und sorry für den langen Text, es musste mal raus :-)

1

Hi jelii,

ich kann deine Angst sehr gut verstehen, mir ging es im Juli ähnlich. Und mir haben dann so viele Frauen ihre Geschichten geschrieben, das war wirklich toll. Hier der Link:

https://www.urbia.de/forum/50-fortgeschrittener-kinderwunsch/5569309-bt-an-pu-17-schwanger-aber-nur-ein-hcg-wert-von-130

Auch meine KiWU-Ärztin hält gar nichts von den Werten. Sie sagte, ihr niedrigster (dann doch erfolgreicher) Wert in der Karriere war 17 an PU+17. 60-80 (PU+17) käme auch oft vor und ginge gut. Wichtig ist, das weißt du bestimmt schon, die Verdoppelung alle zwei Tage!!
Auch ein Wert von 600 garantiert ja leider keinen guten Ausgang.

Also musst du dich leider durch's Wochenende quälen, denn erst am Montag kannst du eine Richtung erkennen, es ist Folter, ich weiß! Vielleicht kannst du dich ablenken? Ich konnte im Juli zur Arbeit und es war eh leicht stressig, das hat mich abgelenkt.

Ich habe eine recht rationale und naturwissenschaftliche Herangehensweise. Und ich hab dem Embryo abends bewusst gesagt habe "Du entscheidest! Wenn du gehen möchtest, ist es ok, aber wenn du bleibst, lieb ich dich unendlich!" (ok, doch nicht so ganz naturwissenschaftlich...)
Es hat leider nicht geklappt (HCG drei Tage später nur um 20 gestiegen), ich konnte aber den positiven Aspekt der allerersten Einnistung sehen.

Vielleicht hilft das, es ist natürlich sehr typabhängig.

Ganz viel Glück 🍀🍀🍀!!

6

Hi, lieben Dank für deine aufmunternden Worte :-) Dein Beitrag hat mir sehr weitergeholfen!!!

Die Herangehensweise, die du beschreibst, hat mein Mann. Er sieht es gerade positiv, er sagt auch, wir wissen jetzt wenigstens, dass es klappen kann mit der ICSI. Da ich vorher noch nie schwanger war, ist das schon ein Meilenstein. Selbst wenn es nicht klappt hat man wenigstens die Gewissheit, dass man "so weit" kommen kann..
Ja ich versuche mich abzulenken, hilft ja alles nichts. Eigentlich auch egal, wie viel man drüber nachdenkt oder nachliest - ändern lässt sich das eh nicht, jetzt entscheidet die Natur.

Wie geht es bei dir weiter? Habe gelesen, du befindest dich gerade in der Kryo. Ich drücke dir ganz fest die Daumen :-)

2

Hallo also ich hatte bei der letzten Schwangerschaft einen Wert von 701 an PU 19 und dann eine Woche später lag ich bei knapp 6000. Eine Freundin hatte an PU 15 einen Hacg von 43. Ich hatte eine Fehlgeburt und meine Freundin ist jetzt in der 18 SSW. Es passiert eh wie es passiert. Ich kann Dir nur raten freu Dich und glaub an Deinen Krümel. Auch ich bin wieder schwanger und mach mir diesmal keinen Stress ich genieße gerade bin jetzt in der 6.ten Schwangerschaftswocheund ich schau mal wann ich mich bereit fühle für den ersten Ultraschall. Auf HCG Werte geb ich gar nix mehr. Momentan freu ich mich über meine Schwangerschaft und wenn es beim ersten Ultraschall schlecht aussieht hab ich dann noch reichlich Zeit um traurig zu sein. Warum sollte ich jetzt schon rauf und runter recherchieren das ist bestimmt nicht förderlich. Viel Glück Dir...

7

Erstmal herzlichen Glückwunsch #herzlich:-) alles Gute für euch beide!!!
Eigentlich hast du ja recht, verrückt machen kann man sich immer noch wenn etwas nicht so gut läuft. Ist schon verrückt, statt dass ich mir einfach sage, "hey du bist schwanger" seh ich nur das negative. An meiner Denkweise wollte ich schon immer arbeiten, vllt wäre jetzt der richtige Zeitpunkt :-)

3

Mein HCG war am PU+18 „nur“ bei 49,5, an PU+ 21 bei 172 als schön gestiegen und bei PU+25 bei 680
Wichtig ist die Verdopplung, es gibt eben Leute die sind später dran… ich habe aufgehört mich von den Werten der anderen verrückt zu machen… solange die Entwicklung passt

8

Das macht mir Mut was du sagst :-) Ich hoffe einfach auf die BT am Montag!

Wie gehts bei dir weiter? Wie weit bist du mittlerweile?

4
Thumbnail Zoom

Hallo liebes,
Ich kann deine Sorgen sehr gut verstehen. Leider kann ich dir auch nicht wirklich was dazu sagen, wollte dir aber mal die Tabelle mit den Normwerten unseres Labors schicken. Wie du da sehen kannst, ist die Spannweite riesig. Freue dich erstmal und vertraue deinem Krümel. Der Wert am Montag ist entscheidend! Ich drück dir die Daumen, das du mit einem schönen HCG Anstieg belohnt wirst.
Alles gute euch beiden 🍀

9

Hallo, ich danke dir für diese Tabelle!! Da wäre ich ja noch im Schnitt. So wie ich die Rechenweise verstanden habe, war im am Tag des BT bei 4+2 #stern
Schon Wahnsinn wie sich die einzelnen Tabellen und "Normwerte" unterscheiden.

5

Hallo Jelli - herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Freue dich 😊

Mein HCG vom 1. Kind lag bei PU 15 bei 32 - mittlerweile ist er zwei Jahre alt.
Mein HCG bei der zweiten Schwangerschaft lag bei PU 15 bei 303 und man konnte leider im 1. Ultraschall nicht viel erkennen, sodass ich zittern muss…

Egal wie hoch oder niedrig der Wert ist, du kannst es nur so annehmen, wie es kommt. Du bist schwanger. Freue dich. 😊

Liebe Grüße und alles Gute
Wunderbaby

10

Hallo, dir auch herzlichen Glückwunsch :-) ich drücke die Daumen, dass der zweite Ultraschall super wird und du nicht mehr zittern musst!!!
Also sagt der HCG eigentlich gar nicht so viel aus.. im Prinzip ist es ja "nur" eine Zahl..
Alles Gute #klee

11

Hallo Jelii,
Bei meiner Tochter lag der Wert an PU +17 bei 80. Sie war am Anfang der SS auch immer ein paar Tage zurück. (Inzwischen ist sie vier und bei den U Untersuchungen immer sehr weit.)
Liebe Grüße!

12

Hallo, oh das ist ja toll und gibt Mut 🥰 danke dir für diese aufmunternde Nachricht!!

13

Hallo jelii,

Deine Angst kenne ich nur zu gut. Meine Werte waren auch nicht rosig und die Verdopplung lag auch eher bei 3 Tagen anstatt bei 2 Tagen.
BT: 12.03.21 (PU+14) HCG 31,5
BT: 15.03.21 (PU+17) HCG 64
BT: 23.03.21 (PU+25) HCG 1597
BT: 30.03.21 HCG 9228 Herzchen schlägt (6+3)

Danach habe ich mir den Wert nicht mehr sagen lassen, denn der Arzt sagte mir, es sei nun wichtiger, wie sich das Baby im US entwickelt.
Ich bin nun in der 33.ssw und es geht dem Baby prima. (Das ich diese Worte mal schreiben darf, wundert mich selbst gerade)
Ich drück dir alle Daumen, das es bei dir ebenfalls gut weitergeht. Aber ich weiß auch, das einen dieser „holprige“ Start noch eine ganze Weile beschäftigt und man sich lange Sorgen macht. Lass dich davon nicht unterkriegen!
Ich wünsche dir und deinem Krümel alles Gute 🍀

14

Hi stebo! Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 🥰😍 das hat sich alles wunderbar entwickelt, das freut mich sehr für dich ❤️
Ich versuche positiv zu denken. Ist bei mir ganz ganz schwer weil ich eher der negative Typ bin und auch gern alles kontrollieren würde. In dem Fall einfach abzuwarten und nichts beeinflussen zu können ist echt eine Qual 🙈 ich hoffe einfach, das es genauso gut ausgeht wie bei dir 🥰 alles Gute für euch!!! 🍀