Immer Blasenentzündung?!

Hallo ihr Lieben,

Brauche mal eure Hilfe, euren Rat oder vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Im Zyklus nach der 3.ICSI habe ich plötzlich Schmerzen im Unterleib bekommen, musste auch öfters auf die Toilette und dann blieb sogar die Mens aus. SST war negativ und der Frauenarzt konnte im US auch nichts feststellen. Er meinte es kommt vielleicht vom Stress durch den KiWu.
Bin dann nochmal zum Hausarzt, weil es sich schon wie eine Blasenentzündung anfühlte - Urintest war ok.

Bis zur 4. ICSI (ca. ein halbes Jahr später) hatte ich immer Probleme - bin auch immer wieder beim Arzt gewesen.
Bei der 4.ICSI sagte mir der KiWu Arzt, dass meine Eizellenqualität ziemlich schlecht sei und es ggf daran liegt, dass es bisher nicht geklappt hat. Zuvor war da nie die Rede von, ganz im Gegenteil - bei der Blastozyste sagte er mir sogar, es wäre ne Bilderbuchquälität.

Nach dem negativ, wollte ich der Sache erst mal auf den Grund gehen. Ich habe immer noch Probleme und keine Lösung.

Hausarzt und Frauenarzt bereits gewechselt.

Hatte es im Frühjahr einmal so schlimm, dass ich auch wirklich extrem rotes Urin hatte...Hausarzt und Frauenarzt konnten beim Urintest nichts feststellen.
Frauenarzt meinte, es könnte eine Honeymoon Zyistris sein und rät mir zu einer Impfung. Ich hatte aber ja zuvor keine Probleme damit.

Hausarzt hatte das Urin ins Labor geschickt - da waren wohl diese Bakterien nicht vertreten - er rät mir ab mich zu Impfen.

Was kann es sein?
Es kommt schon nach GV vor, aber nicht immer - gefühlt kommt es aber immer öfters vor..Im Pausenzyklus ist es mir noch nicht aufgefallen.
Vor dem Eisprung ist es weniger problematisch wie während.
Ich bin ratlos - da wünscht man sich nichts sehnlicher als ein Kind und hat solche Probleme.

Vielleicht teilt ja jemand mein Leid u d man kann sich austauschen oder jemand hat ne Idee was dahinter steckt.

Viele Grüße und bleibt stark.

1

Hallo,

das hört sich für mich (ohne wirklichen Befund) nach einer Reizblase an? Hatte das auch kurz nach meiner Bauchspiegelung.
Vereinbare doch am besten einen Termin beim Urologen, als Fachmann können sie es sicher besser beurteilen.

Gute Besserung 🌸

3

Hallo TaDa20,

Danke, ja der Urologe wäre jetzt meine nächste Anlaufstelle, da es schon irgendwie merkwürdig ist, dass niemand etwas findet.

Und ich hab auch keine Lust irgendwelche Impfungen oder Medis zu nehmen, die dann ggf gar nicht helfen bzw. ohne konkreten Befund.

Aber langsam verzweifele ich und auch mein Mann - da denkt man schon drüber nach...einfach alles probieren und machen was die Ärzte sagen - nur damit sie weiter suchen :-/

2

Hallo!

Ich hatte bis vor einem Jahr jedes Jahr mindestens 1x eine so heftige Blasenentzündung, dass es vom "ersten Schmerz beim Wasserlassen" zu "Blut im Urin, nicht mehr gehen können und ohne Antibiotikum geht gar nichts mehr" nur ein paar Stunden vergingen. Ich hab aufgrund des unerfüllten Kinderwunsches mal mein Mikrobiom in der GMSH testen lassen und unter anderem befanden sich darin Bakterien, die für Blasenentzündungen verantwortlich sind. Ich bekam Antibiotika gegen alle schlechten Keime und dann eine Milchsäurebakterien-Kur und in der Kontrollbiopsie waren keine schlechten Bakterien mehr nachweisbar. Seitdem hatte ich keine Blasenentzündung mehr. Mittlerweile bin ich schwanger und da zieht man ja Blasenentzündungen magisch an, aber selbst jetzt bleibe ich verschont.

Gehst du nach dem GV denn auch direkt auf Toilette? Das hilft, um die Bakterien, die der Mann mitbringen kann und die am Scheideneingang sitzen und Richtung Blase wandern wollen direkt aus der Harnröhre wieder ausgeschieden werden. Ansonsten vor dem GV und die Frau dann noch mal nach dem GV und dem Toilettengang die Geschlechtsorgane mit Wasser abwaschen...

Ich kann dir also nur raten diese Rituale einzuführen, wenn ihr sie nicht habt und mal eine Biopsie machen zu lassen.

Drück dir die Daumen, dass du die ollen Blasenentzündungen bald los bist.

4

Hallo blondie123,

genau wir haben uns vor dem GV gewaschen, ich bin direkt aufgesprungen zur Toilette und hab mich danach auch nochmal gewaschen. Leider hat das auch nie etwas gebracht. Und vorher hatte ich ja auch nicht diese Probleme.

Wie kann man das Mikrobiom in der GMSH testen lassen?
Hab im November Frauenarzt Termin und würde es mal ansprechen.

Hab für mich den Verdacht, dass deshalb auch der KiWu nicht mehr klappt - selbst wenn ich noch ne ICSI machen würde.

Danke und eine schöne SS. :-)

9

Ok das ist ja schon mal sehr gut.

Das Mikrobiom wird via Biopsie untersucht. Dafür geht man mit einem dünnen Katheter in die Gebärmutter und schabt dort etwas GMSH ab. Die Probe wird dann in ein Labor geschickt und dort kultiviert.

Bei mir hat das die KiWu-Klinik gemacht, aber vielleicht macht das auch ein Gyn. Ich würde ihn auf jeden Fall mal darauf ansprechen. Mit derselben Biopsie könnte man auch Killer- und Plasmazellen testen lassen. Dann muss man das nur ein Mal machen.

5

Was eine Odyssee! Kann leider auch ein Lied davon singen.
Hast du schon sämtliche "Hausmittel" durch? Cranberry Saft, -kapseln, D-Mannose, Flora aufbauen mit Döderlein Kapseln und Omnibiotic Flora+, Cystinol und Canephron?

Kann dir noch einen Tee empfehlen, der hatte beim letzten Abflug einer Entzündung geholfen. Bild folgt.

6
Thumbnail Zoom

Gute Besserung! Mischungsverhältnis weiß ich leider nicht aber eine gute Apotheke bekommt das sicher hin.

7

Anflug einer Blasenentzündung" soll das heißen aber ABFLUG wär umso besser😇

weitere Kommentare laden