Nach 7 natürlichen SS IUI, Spermiogramm nicht gut.

Thumbnail Zoom

Hallo erstmal :)
Ich lese schon sein 2014 regelmäßig mit, und würde jetzt auch gerne mal meine Probleme teilen.
Ich bin gerade 27 geworden, mein Partner 30.
2014 wurde ich spontan schwanger. Leider ELSS. Danach mussten wir 2 Jahre basteln für unseren Sohn. Kurz vor meiner SS wurde eine Spermiogramm gemacht . Menge ok aber Beweglichkeit eingeschränkt. Leider hab ich die genauen Zahlen nicht mehr. 2017 kam er auf die Welt . Die 2 Jahre haben eigentlich mein komplettes Leben geprägt, da ich schon immer den Wunsch einer Großfamilie habe. Als mein Sohn 10 Monate war haben wir wieder positiv getestet. Leider FG in der 7SSW. 2 Monate nach Kürettage schwanger zu meiner kleinen Tochter (2019 geboren) . Seit 2020 hatte ich wieder 1 FG. Danach wieder 1 Jahr basteln und jetzt in 6 Monaten wieder 2 FG. ( FG immer 5 SSW ca)
Nach einer Abklärung in einer KIWU meinte der Arzt, dass bei mir alles gut ist .. nur das Spermiogramm ist nicht sehr gut. Er meinte wir könnten eine IUI versuchen.
Wir versuchten es nochmal natürlich. Leider ohne Erfolg.
Ich habe jetzt die KIWU gewechselt. Und dieser Arzt meinte das wir eine IUI versuchen könnten . Wenn ist nicht klappt eine IVF .

Ich bräuchte mal euren Rat . Was sagt ihr zum Spermiogramm? IUI sinnvoll ? Hab einfach Angst das sie einige IUIs machen, obwohl sie auch keinen gute Chancen sehen. Gibt es Frauen die auch natürlich Schwanger werden konnten, und dann einen IUI oder mehr machen mussten? Und mit insgesamt 4 FG

Würde mich sehr über einen Austausch freuen.

1

Oh man, da hast du ja auch schon einiges mitmachen müssen, das tut mir leid 😟

Also erstmal ist es ja so, dass du offensichtlich natürlich schwanger werden kannst. Das heißt, dass eine IUI selbstverständlich auch erfolgreich sein kann, warum nicht? 😊 Ich stelle mir nur die Frage, wo dann der Vorteil gegenüber den natürlichen Schwangerschaften sein wird außer, dass es teurer ist. Ich würde vermutlich noch mehr in die Richtung Diagnostik gehen und versuchen den Grund für die häufigen frühen Abgänge zu suchen.

Was wurde denn bisher alles untersucht?

Drücke dir die Daumen, dass es bald klappt und du dir doch noch den Wunsch nach einer Großfamilie erfüllen kannst 🥰

3

Ja das ist halt unser Weg. Ich versuche immer so gut es geht einen Sinn dahinter zu sehn.

Naja warum nicht weiß ich auch nicht. Ich lese immer nur das, das Spermiogramm nur leicht eingeschränkt sein darf. Ich denke aber nicht das unsers nur leicht eingeschränkt ist oder ?

Laut unseren Arzt kann man das Risiko ein bisschen minimieren für eine weiter FG weil nur die besten Schwimmer rein kommen und er denkt das es an ihm liegt wegen der FG.
Es denkst du da darüber ?

Also ich habe eig meines Wissens alles abklären lassen. Ich bin Anfang des Jahres nur in die KIWU zwecks Abklärung der vielen Abgänge .
Da wurde nichts gefunden. Eine Gebärmutterschleimhaut wurde nicht getestet da sie das nicht aus nötig empfunden haben.

Danke für deine Antwort :)

2

Dein steiniger Weg und deine vielen Fehlgeburten tun mir sehr Leid :-(

Ich persönlich würde erst mal weiter Ursachenforschung betreiben und das nicht an den Spermien sondern an dir. Anscheinend klappt es ja mit einer Befruchtung und Einnistung. Ich empfehle eine Bauch- und Gebärmutterspiegelung, die Untersuchung der Gerinnung in einer Gerinnungsambulanz, Humangenetik und die Schilddrüse. Wichtig fände ich auch die Entnahme von Gebärmutterschleimhaut, um auf Killer- und Plasmazellen sowie das Mikrobiom untersuchen zu lassen. Das alles können Auslöser für Fehlgeburten sein.

4

Ja das ist halt unser Weg. Ich versuche immer so gut es geht einen Sinn dahinter zu sehn.

Laut unseren Arzt kann man das Risiko mit einer IUI ein bisschen minimieren für eine weiter FG weil nur die besten Schwimmer rein kommen und er denkt das es an ihm liegt wegen der FG.
Es denkst du da darüber ?

Also ich habe eig meines Wissens alles abklären lassen. Ich bin Anfang des Jahres nur in die KIWU zwecks Abklärung der vielen Abgänge .
Da wurde nichts gefunden. Eine Gebärmutterschleimhaut wurde nicht getestet da sie das nicht aus nötig empfunden haben.
Aber alles andere soweit schon .


Danke für deine Antwort :)

6

Ich versteh schon, dass der Arzt die Schwimmer als Grund für die FG sieht, aber ich persönlich würde, bevor ich wieder schwanger werden würde (und mich wieder mental auf eine FG einstellen müsste) die Fehlgeburten in Richtung Gebärmutter abklären lassen. Zusätzlich eben mal Humangenetik checken lassen.

Zum Argument des Arztes: Bei einer natürlichen Empfängnis kommen ja auch nur die besten Schwimmer zu der Eizelle und so schlecht können sie nicht sein, wenn sie sie befruchten können. Die Frage ist, sind sie ggf genetisch nicht ganz einwandfrei oder gibt es ein genetisches Missverhältnis zwischen den Genen deines Mannes und deinen. Aber da ihr ein gesundes Kind habt, kann man dass wahrscheinlich ausschließen.

Was heißt denn „alles abklären lassen“? Was ist denn „alles“?

Ich würde dir zur Biopsie raten. Erhöhte Killerzellen oder Plasmazellen können für ein zu starkes Immunsystem bzw. Entzündungen sprechen. Beides oder/und ein falsch besiedeltes Mikrobiom
Können auch ein Grund für Fehlgeburten sein.

weitere Kommentare laden