Mikrobiom

Hallo ihr Lieben,

ich habe gelesen, dass einige von euch das Mikrobiom der Gebärmutter testen lassen haben.
In welchem Labor wurde das gemacht?
Wie wurde therapiert?
Hat von euch es jemand geschafft, ein schlechtes Mikrobiom ohne Antibiotika zu sanieren? Hat jemand Erfahrung mit Lactoferrin?

Entschuldigt die vielen Fragen.🙈

Liebe Grüße 💐
Huriya

1

Ich hoffe ein paar andere Mädels werden dir noch antworten, die dir genauere Infos geben können. Da aber noch niemand geantwortet hat, geb ich dir mal die Infos die ich habe.
Ich hatte zweimal ein Mikrobiom der Gebärmutter machen lassen, da beim ersten heraus kam, das ich überhaupt keine Bakterien in meiner Gebärmutter habe. Weder schlechte noch gute. Was eben wiederum schlecht ist, da man wohl laut einer bestimmten Studie mindestens 70% Lactobacillen braucht, um eine lebendgeburt haben zu können.
Dieses Ergebnis gibt es sehr sehr selten, daher haben die Ärzte nochmal ein Mikrobiom veranlasst um zu prüfen, ob das Ergebnis korrekt ist. Und es kam wieder so.
Ich habe also seit dem jedes Mal vor Transfer und während der Hibbelzeit Vagiflor Zäpfchen Vaginal genommen. Abgenommen hat mir das Mikrobiom Professor Würfel in München. Seine Praxis arbeitet mit dem Labor in Martinsried zusammen, die die Auswertung machen. Gekostet hat es mich 360€.
Wären schlechte Bakterien gefunden worden hilft nur ein Antibiotikum meines Wissens nach. Warum magst du denn keines nehmen? Oder versteh ich dich da falsch?
Alles liebe für dich.

2

Vielen lieben Dank für deine Antwort!

Es ist nicht so, dass ich kein Antibiotika nehme möchte, aber ich habe das Mikrobiom noch nicht testen lassen und dachte vielleicht könnte ich das etwaig schlechte Mikrobiom mit Probiotika und Lactoferrin auch ohne Antibiotika in Griff bekommen.

Bei dir hat man das Mikrobiom nach der Probiotikagabe noch einmal kontrolliert oder?
Konnte dabei nachgewiesen werden, dass sich die darin befindlichen Bakterien angesiedelt haben?

Liebe Grüße

3

Bei mir hat sich nichts angesiedelt, obwohl ich oral und vaginal bekommen habe. Interessanterweise hatte ich 7FG durch künstliche Befruchtungen und jetzt im Juli wurde ich natürlich schwanger und bin es noch. Soweit sind wir auf künstlichem Weg nie gekommen. Ich führe aber zur Sicherheit jeden Tag seit dem ich weiß dass ich schwanger bin, vaginal die Vagiflor ein.

weiteren Kommentar laden
4

Hallo, ich hab das machen lassen. Es ging über Martinsried.
Therapie war drei Wochen Antibiotika für mich und den Mann. Zusätzlich musste ich monatelang Omni biotic einnehmen. Ich hatte alles voller schlechter Keime.
Danach war ich erfolgreich schwanger.

6

Weißt du noch was für Keime das waren und was für ein Antibiotika?
Schön, dass es dann geklappt hat! Wie lange danach bist du schwanger geworden?

7

Was war bei dir die Indikation?

weitere Kommentare laden