Letrozol und eisprung

Hallo zusammen,

Ich habe letzten monat mit clomifen stimuliert ausgelöst und habe bei nmt schön positiv getestet war aber dann doch ein abgang.

Diesen Zyklus mit letrozol 7,5 mg täglich ohne auslösen. Ich habe am Mittwoch zt7 die letzten Pillen genommen und ging davon aus das der es wie immer bei der stimullierung 3 bis 4 Tage braucht. Am zt9 war der ovu mini fast gleich wie die kontrollinie aber nicht gleich. Mein mumu war offen und unten ZS weiss nicht wie sonst. Da ich aber Std lang nicht auf die toi konnte hatte ich Schmerzen wusste nicht ob es ovulation oder einfach nur die Blase war. Der ovu blieb an zt9 gleich und auch am zt10, 11.am zt10 war der ZS wässrig also alles passend Gestern Abend konnten wir erst ❤️ setzen und ich war mir sooo sicher das es passen würde. 2 Std später war mumu bereits oben kaum zu erreichen. Was ja für den es sprechen würde. Die ovus bleiben allerdings immer gleich. Und heute früh schoss die tempi auf 36.90.

Meine Frage ist kann es sein das der es trotz letrozol bei zt9 schon war 2 tage nach der letzten Einnahme? LG

1

Klar ist das möglich, bei manchen kommt der ES unter Stimu sehr früh.

Warst du nicht zum US und zur Blutentnahme?

Hast du deine Kurve da?

Temperatur ist im Zweifelsfall zuverlässiger als Ovus.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2
Thumbnail Zoom

Hey, nein diesen Monat gab es nichts. Weder sono noch BT deshalb auch nicht ausgelöst. Bin seit 4 Wochen bei einer neuen Arbeit und schafe zeitlich keine Termine mehr einzuhalten. Habe auch kein tempi Blatt da ich um 4.30 aufstehe und nicht mehr dran denke.. Wollte sie 4 Monaten es einfach ruhiger angehen.
Ovus hab ich gemacht aber die sind immer gleich.
Die grünen.. Zt10x2 und der untere von heute. Also gleich nicht schwächer.
Die femo ovus oben zt7x2, Zt8, zt9, 10 und unten heute.
Mumu ist jetzt seit gestern späten abend so hoch gewandert das der unauffindbar ist

3

Welcher Arzt verschreibt dir den Letorozol, ohne anschließend darauf zu bestehen, den Zyklus zu überwachen? Das ist meiner Meinung nach fahrlässig.

Vor allem, wenn du noch nie Letorozol hattest und nicht weißt, wie der Körper reagiert.

Es besteht ein Risiko für höhergradige Mehrlingsschwangerschaften, Zysten etc.

Ein einzelner Wert bei der Temperatur sagt nichts aus.

Die Ovus sind auch nicht hilfreich, die sind alle mehr oder weniger positiv.

weitere Kommentare laden
6

Also ich finde es auch komplett fahrlässig, Medikamente zu verordnen ohne deren Wirkung zu überwachen.

Unter Letrozol fand der ES bei mir auch eher statt als unter Clomifen. Ist natürlich bei jedem unterschiedlich aber unter Stimulation kann man nie ohne US oder Temperaturmessung sagen, wann der ES tatsächlich ist/war.

7

Sag mal, 7,5mg Letrozol??? Warum so hochdosiert? Hat man dir das so verordnet? Kein Wunder, dass deine Eizellreifung so durch die Decke schießt! Aber wenn die Eizellen zu schnell heranreifen, ist die Qualität meist nicht besonders gut.

Und letzten zyklus Clomifen, und im nächsten direkt weiter mit Letrozol in so einer hohen Dosierung. Ohne Ultraschall oder sonstige Kontrollen.
Klingt für mich - entschuldige bitte - ein wenig nach Harakiri und so, als machst du sie Stimu auf eigene Faust. Das ist ziemlich unverantwortlich, falls es so sein sollte. Weil du noch gar nicht weißt, wie dein Körper auf Letrozol anspringt und wie viele Folikel heranreifen. Zumindest der erste zyklus mit einem neuen Präparat sollte gut beobachtet werden.

8

Wie schon oben beschrieben ist es nicht der erste letrozol Zyklus.
Und auch nicht Erster clomifen Zyklus.
Ich hatte immer 1 folikel bei 5mg oder 100mg clomi. Der Plan war höher zu stimulieren um 2 reife folikel zu bekommen. Da es bei mir mir an der einnistung fehlschlägt. Bei 2 folikel wäre die Chance höher laut gyn.
Und normalerweise wird es kontrolliert und ausgelöst. Ausser diesen Monat, deshalb setze ich den Monat aber nicht aus. Und auch wenn es 2 folikel wären die sich einnisten nach 4 Jahren sind auch diese herzlich willkommen.

9

Ok, aber wie hast du denn auf niedrigere Dosierungen von Letrozol reagiert? Wann war da der Eisprung?

Also ich würde an deiner Stelle nächsten zyklus etwas niedriger dosieren. 5mg Clomifen sind nicht gleich 5mg Letrozol. Versuch mal 5mg.

weiteren Kommentar laden