Fragen zu 2. ICSI Versuch

Hi. Sorry, ich schon wieder 😕.

Noch ist natĂŒrlich nichts verloren und ich hoffe das Beste fĂŒr meine Morula und schick ganz viel positive Energie 💕 in meinen Bauch aber da die Voraussetzungen nicht die Besten sind schwirren mir so viele Fragen in Kopf herum.

Wie lange musstet ihr nach einer erfolglosen ICSI pausieren oder konntet ihr direkt im Folgezyklus weiter machen?

Änder sich der Behandlungssplan bzw. wird er angepasst (zB. Erhöhung der Einheiten) damit mit ein anderes Ergebis erzielt?

1

Huhu,

ich stand noch nicht vor der Frage, 2 hochdosierte Stimus direkt hintereinander zu machen, wĂŒrde aber schon einen Zyklus Pause empfehlen.

Nach der Stimu sind die Eierstöcke hĂ€ufig noch vergrĂ¶ĂŸert etc.

Ob und wie die Behandlung angepasst werden soll/kann/muss, besprichst du mit dem Arzt.

Es gibt etliche verschiedene Medikamente, Protokolle, Dosierungen, Zusatzleistungen.

AbhÀngig von Vorgeschichte, Hormonwerten, Vorlieben des Arztes und dir selbst.

Ich hatte bei IVF 1 und 2 die gleichen Medikamente, bei IVF 3-5 jeweils etwas anderes.

Erst einmal aber viel GlĂŒck 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort Luthien86!

Also, wenn es diesmal nicht geklappt hat und ich dĂŒrfte es im nĂ€chsten Zyklus gleich wieder versuchen wĂŒrde ich es wohl tun đŸ˜¶.

3

Ich hatte in den ersten 4 ICSIs jeweils die gleichen Medikamente und die gleiche Dosierung, obwohl ich im zwei unterschiedlichen Kliniken war. Zwischen der 4. und 5. ICSI waren 7 Jahre Pause. Da wurde die Dosis dann leicht erhöht. Wobei es wahrscheinlich gar nicht nötig gewesen wÀre, da es diesmal dann noch mehr Eizellen gab und sich das Alter anscheinend nicht negativ ausgewirkt hat.

4

Bei meinen 3 ICSIs wurde die Dosis stets erhöht, Medikamente sind die gleichen geblieben. Ab der 2. ICSI hab ich zusĂ€tzlich mit Akupunktur unterstĂŒtzt. Versuch 3 war mit CA-Ionophor, was aber nicht merklich geholfen hat.

1. Versuch: 3 von 6 befruchtet, alle an Tag 2 stehen geblieben
2. Versuch: 4 von 8 befruchtet, 2 an Tag 3 transferiert -> beide eingenistet (aber kein gutes Ende)
3. Versuch: 6 von 11 befruchtet, 2 eingefroren, 2 an Tag 3 transferiert -> Ergebnis ausstehend

Falls dieser Versuch negativ fĂŒr dich ausgeht, werden die Ärzte sicherlich einen Vorschlag haben, was man nĂ€chstes Mal anders machen kann. Ein Pausenzyklus ist auf jeden Fall sinnvoll. Lass dir bei negativem Ausgang (Ich drĂŒcke die Daumen, dass es positiv ausgeht!) direkt einen Termin geben, bei dem das weitere Vorgehen besprochen werden kann. So hĂ€ngt man danach nicht so sehr in der Luft.