Geschwisterkind durch ICSI mit 39?

Hallo ihr Lieben,

da wir momentan vor der Entscheidung stehen, noch einmal eine ICSI zu wagen -oder eben nicht, würde ich mich freuen, wenn es hier Frauen gibt, die von ihren Entscheidungen berichten.
2017 nach ELSS wurden wir in die KiWu Klinik überwiesen und hatten nach Nullbefruchtung bei einer IVF eine ICSI. Diese war sofort erfolgreich und wir haben ein wundervolles Kind bekommen.
Wir haben gerade einen negativen Kryotransfer gehabt und kommen nun in der Entscheidung nicht weiter, ob wir einen weiteren ICSI Versuch starten möchten.
Natürlich hätten wir gerne ein zweites Kind! Aber: ich bin 39 und was ich hier im Forum hauptsächlich lese ist, dass es dann bei Vielen keine große Aussicht auf Erfolg gegeben hat.
Stand schon einmal jemand vor der gleichen Situation? Wer hat sich gewagt? Es bereut?
Vielen Dank und liebe Grüße und jeder Einzelnen alles Gute! ♥️

1

Guten Morgen 😊,also ich kann dir noch keine Ergebnisse bzw.Erfahrungen schildern aber ich bin 40 und hab heute meinen Transfer von meiner ersten IVF fürs Geschwisterchen❤!!Mein erstes Kind bekam ich mit knapp 39 durch Clomiphen also es kann schon noch klappen .Ich würde es probieren der Rest bestimmt das Schicksal !!Alles Gute 🍀😊

3

Dann wünsche ich euch gutes Gelingen 🍀.

4

Dankeschön 🍀🙏

weitere Kommentare laden
2

Guten Morgen,

letztendlich ist es natürlich eure Entscheidung. Aber ich würde es mit 39 noch mal wagen.
Wir haben hier mehrere Damen, bei denen die Behandlung erfolgreich verläuft. Natürlich werden die Eizellen nicht besser, aber ich würde nicht sagen, dass nicht Aussichten auf Erfolg noch da sind.
Und in der Regel bereut man ja eben immer das, was man nicht getan hat. Sieh es als eine Chance, dass es vielleicht noch einmal klappt.

Drücke euch die Daumen 🍀.

8

Guten Morgen,

ich würde es auf jeden Fall wagen! Ich hatte nach mehreren ELSSen Erfolg bei der ersten IVF. Mit 38 hatte ich dann nochmal Erfolg - doppelten sogar. Meine ganze Geschichte kannst du in der VK lesen.

Heute habe ich 3 wunderbare Kinder und bereue den oft schweren Weg nicht.

Viel Erfolg!

14

Eine schöne Geschichte! Drei Kinder ♥️

9

Guten Morgen,

Ich würde es auch versuchen, alleine deshalb, damit ihr nachher nicht sagt „ach hätten wir doch…“

Wir hatten für das geschwisterchen auch eine negative Kryo, aber mein FA ist auch der Meinung, dass es beim Kryo Transfer seltener klappt und auch öfter zu Fehlgeburten führt und die frischversuche (so hat er es in seiner Praxis erlebt, keine Ahnung ob es wirklich so ist) erfolgreicher sind. Bei uns war dann auch tatsächlich die erste icsi positiv und wir bereuen absolut nichts (auch wenn die beiden Damen manchmal sehr anstrengend sind zusammen😂🥰) ich war übrigens 35, aber ich finde nicht das die paar Jahre das jetzt einen großen Unterschied machen…🤷‍♀️

19

Das ist eine interessante These zum Thema Frischversuch und Kryo. Da würde eine weitere ICSI auf jeden Fall Sinn machen.
Vielen Dank für Deine Erfahrungen!

10

Wir hatten uns nach den Zwillingen auch einige Jahre Zeit gelassen. Den ersten Versuch für die ICSI hatten wir dann wieder mit 36 gestartet, hat leider in einer Fehlgeburt geendet. Der folgende Kryoversuch war bisher positiv und die kleine soll nächsten Monat knapp vor meinem 38. Geburtstag auf die Welt kommen.

15

Alles alles Gute 🍀♥️

11

Hallo,

ich bin gerade in genau derselben Situation (nur ein Jahr jünger als Du). Haben auch schon ein Kind durch ICSI und hätten nun gern noch ein Geschwisterchen. Allerdings war für mich völlig klar, dass wir es nochmal mit einer neuen ICSI versuchen und nun bin ich grad in der Warteschleife nach dem ersten Transfer. Die Chancen mögen geringer sein, als wenn man jünger ist, aber es bestehen auf jeden Fall Chancen. Und ich kenne inzwischen jede Menge Frauen, die mit Ende 30 oder Anfang 40 schwanger wurden - auf welchem Weg auch immer.
Wenn es finanziell drin ist, spricht doch wenig dagegen, oder?
Psychisch find ich ich es auch eine viel geringere Belastung als beim ersten Kind.

Alles Gute!

16

Ja, stimmt, die Belastung ist nicht die gleiche wie beim 1. Kind. Trotzdem ist sie da und lässt mich überlegen. Bei dem Kryotransfer im letzten Monat dachte ich auch: wird nicht schlimm, ich habe ein wundervolles Kind… und dann habe ich bei dem Negativ doch sehr gelitten 😔
Vielen Dank fürs Mut machen!!

12

Guten Morgen Benutzerin, mich zieht dein Beitrag gerade etwas runter, das war bestimmt nicht deine Absicht, aber mit 39 ist man für eine künstliche Befruchtung noch nicht zuuu alt. Wenn es sofort bei eurer 1.ICSI erfolgreich war würde ich an eurer Stelle sofort mit der 2.ICSI für das Geschwisterchen starten.😍 und nicht gleich Aufgeben, wenn es nicht gleich so super läuft wie beim 1.Versuch. Die Wahrscheinlichkeit eines Kryotransfer liegt ja gerade mal bei rund 30%, also nicht von dem einen TF, der nicht gleich zum Ziel geführt hat aufgeben.
Ich bin gerade 39 geworden und wir sind leider immer noch beim 1.Wunschkind. Das kann aber auch bei jüngeren so
zäh laufen, da es an vielen Faktoren liegen kann. Wir hatten kurz vor meinem 39 Geburtstag unsere 2.ICSI, hier wurden 20 EZ punktiert, 10 waren reif und wurden auch befruchtet. Ich mach noch weitere Diagnostik vor dem TF. Anfang des Jahres war ich in der 10SSW, leider ging es nicht gut aus.
Ich wollte dir nur schreiben, auf alle Fälle versuchen und nicht enttäuscht sein und Aufgeben, wenn es nicht sofort klappt. Ihr habt tolle Voraussetzungen und ich wünsche euch, dass es ganz schnell mit dem Geschwisterchen klappt. 🍀🍀🍀❣🍀🍀🍀

17

Es tut mir leid zu lesen, dass es bei euch noch nicht geklappt hat, ich drücke ganz fest die Daumen !! Vielen Dank, dass Du trotzdem liebe Worte findest. 🍀🍀🍀

13

Hallo meine Liebe,
Ich wurde Ende 2017 auch mit ICSI beim ersten Versuch schwanger. Kurz vor meinem 38. Geburtstag.
Seit Anfang 2020 versuchen wir ein 2. Kind zu bekommen.
2 Kryos fehlgeschlagen und die 3. Kryo endete mit MA in der 12 SSW.
Ich bin inzwischen 41, mein Mann ist 48 und wir haben uns dazu entschlossen es noch einmal zu versuchen. Wir wünschen und sehr ein Geschwisterchen und ich würde es mir nie verzeihen nicht alles versucht zu haben.

Ich warte derzeit auf meine Tage und dann kann es los gehen.
Die Kiwu-klinik sieht in meinem Alter kein Problem, ich muss lediglich ein wenig höher dosiert stimulieren als vor 4 Jahren.

Glg

18

Ich drücke die Daumen, dass der nächste Anlauf erfolgreich ist 🍀
Vielleicht sind die ICSIs wirklich erfolgreicher als die Kryotransfere. ✊🏻

20

Ich bin mit 39 beim 3. Transfer schwanger geworden und jetzt in der 31. SSW. Das erste Kind ist spontan im 1. ÜZ entstanden.

Ich würde es an eurer Stelle auf jeden Fall versuchen, wenn der Wunsch da ist. 39 finde ich persönlich nicht zu alt.