Welche Krankenversicherung bei künstlicher Befruchtung?

Hallo ihr Lieben,
lohnt es sich die Krankenkasse zu wechseln wegen einer künstlichen Befruchtung?
Meine Krankenkasse würde 50% der Kosten übernehmen. Gibt es Krankenversicherungen in NRW die mehr übernehmen?
Wer kann mir da hilfreiche Tipps geben?
LG 🌻

1

Kann ich dir nicht sagen. Aber du kannst beim Bundesland einen Zuschuss beantragen. Da gibts glaub nochma 25%, vorausgesetzt, es wurde noch nichts unterschrieben und der Samen is von deinem Partner.

2

In NRW kann man den beantragen. Bei den anderen Bundesländern, weiss ich es nicht.

3

Hallo Lalua, wir sind bei der IKK Nord. Die übernehmen unter gewissen Voraussetzungen 100%. Natürlich musst du zunächst die 50% Eigenleistung bezahlen. Nach der Behandlung dann die Rechnungen einreichen und ihr erhalten das Geld zurück.
Steht aber auch alles bei denen auf der Internetseite.

Viel Glück.

LG Emilia

4

Hallo.
Habe heute erst gelesen, dass es wohl auch darauf ankommt, wer der "Verursacher" ist.
Wenn zb einer privat ist und der "Verursacher", zahlt die private KK alles (100%).
Finde den Artikel aber gerade nicht mehr, tut mir leid.

5

Nabend :)

Wir wechseln gerade beide zur IKK Nord. Hatte dort neulich ein wirklich tolles telefonisches Beratungsgespräch.

Die nehmen bei uns auf jeden Fall für 2 ICSIs die Kosten bis zu 100%. Unter gewissen Umständen übernehmen sie auch eine 3. ICSI. Die Berechnung hängt von den festgesetzten Kosten im Behandlunsplan ab. 50% werden dann direkt mit der KK abgerechnet und die anderen 50% müssen wir dann vorstrecken und reichen dann nach der Behandlung die Recjnungen etc ein 😊

So viel zur Theorie. Muss das noch in der Praxis austesten, da wir uns gerade noch im Wechsel befinden und voraussichtlich Januar mit der 1. ICSI durchstarten.

Da wir beide verheiratet und gesetzlich Krankenversichert sind, lohnt sich für uns der Wechsel, da die Kosten für eine ICSI ja nicht so ohne sind.

Wünsche euch weiterhin viel Erfolg auf eurem Kiwuweg ✊🍀😊

Liebe Grüße

6

Hey
Wir sind bei der Bahn BKk diese hat vor etwas mehr als 5 Jahren volle 100 % übernommen Bedingung ist wir müssen verheiratet sein ( waren wir auch schon) Mann nicht älter als 50 und Frau nicht älter als 40

Seid diesem Jahr ist es so das sie nur noch 50 % übernehmen aber da sie einen über das Gesetz hinaus unterstützen wollen zahlen sie nochmal 25 % die anderen 25 % hätte eigentlich das Land Niedersachsen übernommen aber in diesem Jahr sind die Fördergelder für solche Dinge alle....
Somit bekommen wir 75 % übernommen bei unserer Behandlung und den gesamt Kosten von 2800 Euro können wir damit leben 25 % alleine zu tragen. Da gelten auch wieder die Bedingubgn verheiratet...Mann nicht älter als 50,Frau nicht älter als 40 alles in allem sind wir suoer zufrieden. Der Antrag war innerhalb von 5 Tagen bewilligt diesmal wurden wir sogar angerufen um uns die frohe Botschaft zu überbringen.

Wenn deine Kasse 50 % übernimmt und du vom Land NRW auch noch 25 % bekommst ist doch das schon was. Bei einem Wechsel ist es doch meistens auch so das man dann erst ein halbes Jahr dort versichert sein muss ,oder? Also ganz genau kenne ich mich mit einem Wechsel nicht aus ich meine aber es hier öfter gelesen zu haben... kommt natürlich auch drauf an wie hoch die gesamt kosten von eurer Behandlung sind ob man dann damit leben kann. Es gibt aber durchaus auch bestimrm Kassen die 100 % übernehmen.

Lg

7

Dass man erst ein halbes Jahr versichert sein muss, stimmt nicht. Zumindest nicht bei gesetzlichen Krankenkassen.

8

In NRW hast du die Wahl zwischen der IKK Nord/Innovationskasse und der BKK exklusiv. Beide übernehmen nach aktuellem Stand 100% für bis zu 3 Versuche, wenn ihr verheiratet, beide dort versichert und du unter 40/dein Mann unter 50 seid.

9

Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten 🌻. Das hat mir schon gut weitergeholfen.
Liebe Grüße
🌼