Hashimoto - Unterfunktion - ICSI + SS

Hallo ihr Lieben,

Ich muss jetzt mal was fragen an die Hashimoto Patienten die schon eine erfolgreiche ICSI hinter sich haben.

Ich wurde mit Ovaleap stimuliert und hatte eine leichte Überstimulation. Mein letzter Blutwert war in Ordnung ganz am Anfang der Stimulation. Ich nehme zur Zeit 112 L-Thyroxin und zusätzlich Jod seit Anfang der Stimulation.

Vor einer Woche habe ich das positive Ergebnis vom Bluttest erhalten und Dienstag noch mal einen aktualisierten Wert. Bis jetzt sieht alles gut aus. Bin jetzt 5+6 (PU+27).

Kann es tatsächlich sein, dass mein TSH Wert so schlecht ist durch die Stimulation und die SS, dass es begründet meine Dosis direkt von 112 auf 150 hochzuschrauben? Ich habe etwas Sorge, dass das was dabei rauskommt nicht gut für das Ungeborene ist. Ich soll zwar in 2 Wochen wieder zur Kontrolle, aber irgendwie macht mir das Sorgen.

Hat wer Erfahrungsberichte wo es auch so stark geschwankt ist?

Danke euch!

Liebe Grüße,
Sue-Cake

1

Mein TSH ist von 0,23 (ca. 6 Wochen vor) der Schwangerschaft auf 2,9 nach positivem Test hochgeschossen. Ich wurde dann von 150 auf 175 hochdosiert, was ich ich auch heute noch in der 26. Woche nehme. Ich glaube nicht, dass es was mit Hashimoto zu tun hat, sondern, dass der Wert aufgrund von Stimulation und Hormonen so stark steigt. Alles Gute für Dich 🍀

6

Vielen lieben Dank! Das beruhigt mich sehr, mich hat nur die Dosiserhöhung so erschrocken, weil ich ja zuvor lange gut mit 112 eingestellt war. Aber dann sieht man ja, dass es bei anderen auch so war. 🤗

2

Gerade bei Hashimoto sollte man, direkt bei Bekanntwerden der Schwangerschaft die Dosis erhöhen. Schon bei normaler Unterfunktion wird dein TSH-Wert sehr schnell steigen... Wo lag denn dein Wert jetzt? Zu niedrig kann der TSH bei Hashi ja kaum sein...

4

Den Wert hat sie mir leider nicht gesagt und ich hab vergessen zu fragen, war nur so verunsichert 🙁

7

Hab eben den Wert per Post bekommen? 6,09.. bin fast vom Stuhl gefallen

3

Hi,

habe auch Hashimoto und so wie bei dir, wäre auch das Verfahren wenn eine ss bei mir Eintritt da dich das Kind regelrecht aussagt 😉 und ihr euch die Hormone und das Jod nun teilt.

Ich denke du bist in guten Händen. Und du wirst sicher weiterhin sehr engmaschig untersucht um rechtzeitig einzugreifen.

Herzlichen Glückwunsch und eine gaaaanz schöne Zeit für euch 🍀🍀

5

Vielen lieben Dank 🥰 okay das beruhigt mich sehr! Ja ich muss in 2 Wochen wieder hin und sie meinte auch alle 2-4 Wochen

8

Mein TSH war bei Eintritt der Ss bei 0,8, stieg dann rasch auf über 3. Ich musste dann von 88 auf 125 mg Thyroxin erhöhen bis zur Entbindung. Jetzt knapp 11 Monate später nehme ich wieder 88 mg bei einem TSH von 2. Der Wert ist für mich in Ordnung da wir kein weiteres Kind planen. Ich nehme aktuell auch immer noch Jod weil ich stille. Ich habe auch Hashimoto Unterfunktion.

Liebe Grüße Lizzy mit Babyboy 💙 (10,5 Monate)

9

Mir ging es vor einem Jahr ähnlich. Meine Blutwerte waren aber normal aber ich hatte das Gefühl, dass etwas nicht stimmte. Schon damals war mein TSH Wert fast bei 3, laut Arzt ist zu hoch. Letzten Monat hat es gewechselt. Ich bin vor dem FA Termin beim Hausarzt gewesen. Und der hat entschlossen meine SD zu überprüfen. Also TSH Wert liegt bei 0,20 und meine Antikörper sind erhöht. Also der Arzt hat mich dann zu einem Nukelarmediziner geschickt. Im US war zu sehen dass sich das Gewebe auflöst. Sollte Selen nehmen und dann noch mal SD kontrollieren lassen. Dafür hab ich nächste Woche einen Termin.
Nach meinem ersten Blutabnahme also zum Gyn und er hat gesagt ich hab Hashimoto und prüfte meinen Hormonstatus. Ich wusste ja dass die androgene zu sind (schon seit meinem Pubertät an). Mein TSH Wert hatte sich innerhalb von einer Woche erhöht aber die Antikörper. Mein Arzt sagt er brach nur Zeit. Morgen gehe ich zum FA wegen US und dann mal gucken. Er hat mir vor einer Woche L-thyroxin verschrieben. Hatte erst Bedenken das ich dadurch wieder in die Überfunktion rutsche aber laut meinem Radiologen, könnte ich damit nicht viel Schaden anrichten.