3 Fehlgeburten hintereinander - worauf achten bei Kinderwunschklinik? Empfehlungen NRW?

Hallo ihr Lieben,

aktuell warte ich darauf, dass die Blutungen bei der dritten Fehlgeburt in Folge einsetzen... mein HCG sinkt leider wieder :-(

Meine Frauenärztin ist bisher von Pech bzw. Zufall ausgegangen, wollte mir nach der dritten Fehlgeburt aber dann doch eine Überweisung für eine KiWu-Klinik ausstellen.

Nun frage ich mich, ob es hier Unterschiede gibt oder ob die Klinik bestimmte Untersuchungsmethoden anbieten sollte, die bei mehreren Fehlgeburten hintereinander wichtig sind. Schwanger werden an sich ist kein Problem bei uns, die Schwangerschaft hält nur einfach nicht. Bisher wurde meine Gerinnung untersucht (auf die Ergebnisse warte ich noch) und ich wollte einen Termin beim Hausarzt machen um meine Schilddrüsenwerte zu untersuchen. Habt ihr vielleicht Tipps, worauf man sonst noch achten sollte oder vielleicht auch Empfehlungen bzgl. einer guten Klinik im Raum Niederrhein/Ruhrgebiet?

Vielen Dank!

Liebe Grüße!

1

Hey. Tut mir leid das du auch schon so viele Sternchen hast.
In jedem Fall ist es gut das du deine gerinnung checken lässt. Vielleicht hast du zusätzlich noch einen Progesteron Mangel? Schilddrüse auch wichtig. Gut das du das schon alles im Kopf hast.
Zur kiwu kann ich dir leider keine Empfehlung geben.
Ich hab auch schon einige FG hinter mir und zusätzlich sind meine Eileiter nicht mehr transportfähig darum müssen wir die IVF Methode nehmen. Die letzte 2016 war erfolgreich hab ASS 100 genommen und prolutex und unsere Maus ist gesund und munter. 2007 bei unserer großen war alles ganz normal... Keine künstliche Befruchtung keine medis nichts. Da sieht man mal wie der Körper sich verändert.

Hier sind aber bestimmt noch ein paar Mädels die da erfahrener sind und dir vllt noch weiterhelfen können.

LG und viel Erfolg

3

Vielen Dank für die Tipps! Progesteron und ASS habe ich diesmal tatsächlich schon vorsorglich genommen, leider hat es nichts gebracht.

Tut mir leid, dass auch du bereits Fehlgeburten erleben musstest. Ich hoffe, dass ihr zukünftig Erfolg habt!

5

Ich befinde mich grade in der Warteschleife und krieg schon einen kolla #zitter

Danke, dir auch

2

Ich würde dir die Abortsprechstunde empfehlen, da du ja schwanger wirst

https://www.uniklinik-duesseldorf.de/patienten-besucher/klinikeninstitutezentren/klinik-fuer-frauenheilkunde-und-geburtshilfe/unsere-zentren-spezialabteilungen/abortsprechstunde

4

Vielen Dank! Ich habe direkt mal eine Mail hingeschickt und bin gespannt, was die Wartezeiten angeht...

8

Zu den Wartezeiten kann ich dir leider nichts sagen.
Unsere erste Fehlgeburt war in der 20. Ssw, daher ging es für uns direkt zur Humangenetik.

Ich hoffe man kann dir dort helfen 🍀

6

🙋‍♀️
Wir sind grade durch Zufall in die Kiwu Grevenbroich gerutscht!
Der Arzt war sehr sehr nett!
Eigentlich wollten wir nur zum Infoabebd am 28.Oktober, aber da kein anderer Teilnehmer gekommen ist, hat er direkt ein Aufnahmegespräch geführt!

Am 25.11. Haben wir den nächsten Termin dort um Blutwerte/Spermiogramm zu besprechen!

Der Nächste Indoabend ist Im Dezember... vielleicht hilft euch das, da mal "reinzuschnuppern"

7

https://www.green-ivf.de/

9

Dr F.? ☺️

weitere Kommentare laden
11

Tut mir leid das du das schon so oft erleben musstest. Es gibt in einigen Kliniken Ärzte die sich auf Aborte spezialisiert haben.
Ich bin in Bonn in einer KiWU Klinik wo die Chefin auch auf FG spezialisiert ist. Ich hatte zwar keine FG bisher aber meine Mutter viele Weswegen bei mir neben der Gerinnung auch noch die Chromosomen analysiert wurden. Es gibt natürlich noch mehr was man machen kann.
Falls Bonn in Frage kommt kann ich dir gerne die Klinik nennen.

14

Hallo,
tut mir leid, dass ihr auch so viele Fehlgeburten hattet. Die Abortsprechstunde in Ddorf wäre jetzt auch meine Empfehlung als erste Anlaufstelle gewesen. Wenn man dort nicht fündig wird, könntet ihr noch immer in eine Kiwu gehen, die zB auch eine Polkörperdiagnostik anbietet. Kennt ihr zufällig die Gründe der Fehlgeburten? Die ersten 1-2 untersucht man ja meist noch nicht, aber konnte bei der dritten ggf. etwas untersucht werden?

15

Mein Beileid zu euren 3 Sternchen...

Bei uns lag die Problematik zwar woanders, aber wir waren mit der Kinderwunschklinik Niederrhein in Mönchengladbach sehr zufrieden.

Eine Bekannte hat mit deren Hilfe 2 Kinder bekommen und eine Kollegin 1 Kind.

Alles Gute für euch

21

Juhu... Tut mir leid was du bisher mit gemacht hast...

Nrw ist groß... Daher unsere Erfahrung

Wir waren erst in Gelsenkirchen... Da sind wir nach dem 2. Termin aber ganz schnell wieder weg. Haben uns nicht wohl gefühlt, und die Organisation sagte uns bzw mir nicht zu.

Dann waren wir in dorste / dortmund

In dorste zur vorbehandlung, und in dortmund dann zur PU und zum Transfer

Hat direkt bei der ersten icsi geklappt

Waren sehr zufrieden

Grund war es bei uns jedoch das SG.

Wichtig finde ich, dass man sich wohl fühl und vertraut. Das ist das a und o.

Da können es 10 andere doof finden...

22

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

23

Hallo!
Traurig, dass ihr das 3.Mal erleben musstest! Gebt nicht auf! Ich hatte auch 3 Fehlgeburten hintereinander, alle in der 5.-7.Woche. Vor diesen Fehlgeburten hatte ich allerdings 2 ganz normale und komplikationslose Schwangerschaften, die in schönen Geburten endeten und mir einen Sohn und eine Tochter brachten. Nach der 3.Fehlgeburt wurden wir eindringlich untersucht, aber wie bei euch konnte keine Ursache gefunden werden. Gerinnung, Genetik und Hormone waren in Ordnung. Wir mussten uns es also einfach wieder versuchen und ich hatte große Angst. Zur Unterstützung der Einnistung nahm ich ab Eisprung Cortison und ASS100. Gleich im 1.Zyklus nach den Untersuchungen klappte es. Ich war wieder schwanger. Bei positivem Test sollte ich sofort zur Ärztin kommen, die per Bluttest feststellte, dass ich eine stark ausgeprägten Progesteronmangel hatte, der beim Hormontest in Zyklus davor nicht da war. Ich bekam als Progesteron hochdosiert und sollte bis Ende der 12.Woche sicherheitshalber Heparin spritzen. Das wäre wohl gar nicht nötig gewesen. Anfang der 12.Woche begann ich mit dem Ausschleichen des Progesterons, weil sb dann die Plazenta die Produktion übernimmt. Die Schwangerschaft verlief komplikationslos und es gab eine anstrengende Geburt, die uns unseren 2.Sohn brachte. Letztes Jahr wurde ich dann ungeplant schwanger. Wieder nahm ich Progesteron (ASS100 und Heparin diesmal nicht) und es ging wieder alles gut. Ich drücke euch die Daumen, dass auch ihr bald ein Baby im Arm halten dürft.