Insemination

Wie viele Versuche habt ihr gebraucht bis es geklappt hat ?
Ich möchte evtl 2 Versuche wagen
Ich bin 40
Mir wurde es seitens der Kinderwunschklinik geraten
Wir sind Selbstfahrer da wir nicht berheiratet sind
Lg

1

Hallo 👋

Vorab: ich hatte keine IUI, wäre bei mir wegen beidseitig verschlossenen Eileiter nicht sinnvoll gewesen.

Wenn ich ehrlich bin würd ich sagen: mit 40 würde ich an deiner Stelle weder Zeit noch Geld für eine oder 2 IUIs verschwenden,sondern direkt IVF oder ICSI machen. Die Erfolgschancen sind einfach besser. Ja, es ist teurer, und ja, ich weiß sehr genau,was es bedeutet Selbstzahler zu sein - wir sind es auch. Bei uns kamen neben den Behandlungskosten noch die Kosten für Spendersperma und kryolagerung dazu, also nochmal mehr. Aber eine IUI kostet je nach Klinik auch über 1000€ und da sind die Chancen pro Versuch vll geringfügig höher als GVNP. Die Chancen bei IVF/ICSI sind zwar auch nicht mehr die besten, aber die sollten doch besser sein als bei IUI.

Ich hoffe ich konnte helfen und dass dir weitere Stimmen (ebenso) helfen können.

Wünsche dir alles gute und viel Glück 🍀🍀🍀

2

Sorry aber in dem Alter würde ich mich auf keinen Fall mit Insemination"aufhalten" sondern sofort mit einer Icsi beginnen

3

Hallo Anjavi81,
Auch ich schließe mich aus eigener Erfahrung meinen Vorrednerinnen an.
Wir sind Anfang des Jahres aktiv mit dem KiWu-Programm durchgestartet. Davor hieß es bei mir trotz Alter(BJ 1980) alles top. SG Beweglichkeit eingeschränkt, aber dafür hohe Konzentration. Sollte auch so klappen. Nach etwa 25 völlig erfolglosen ÜZ mit GVnP, ging es dann Anfang des Jahres mit IUI los. Hatten davon 6 Stück. Allesamt unstimuliert, immer tolle Follis, aber nicht der Hauch einer Befruchtung/Einnistung. Dazu SG mittlerweile sehr eingeschränkt. A oft 0% und B meist bei 10-14%.
Ich hab dann schon nach der 3. IUI Druck gemacht, dass ich ne ICSI will. Daraufhin mussten wir 3 Monate aufs Vorgespräch warten... im September dann die 1. Leider negativ. Jetzt aktuell in der 6.SSW nach 2. ICSI. #huepf
1 Eisbärchen haben wir auch noch. #verliebt
Wir sind übrigens aufgrund meines Alters auch Selbstzahler. Es ist alles natürlich immer eine individuelle Geschichte. Aber wenn IVF/ICSI grundsätzlich in Frage kommt, würde ich rechtzeitig einen Termin fürs Vorgespräch machen, damit man frühzeitig umsteigen kann. Ich würde nur noch mehr als 3 IUIs machen, wenn die Bedingungen top sind, also Frau jung und SG top oder wenn es schon evtl. nen Teilerfolg gab. Alles andere wäre mir ein zu teures zeit- und nervenraubendes Geduldsspiel.
Trotzalledem erstmal viel Glück! Daumen sind gedrückt! #klee

4

Hallo,

ich bin zwar "erst" 38, hatte aber Ende 2019 eine Insemination nachdem mehrere Zyklen GVnP nichts gebracht haben. Ergebnis war eine biochemische Schwangerschaft. Wären danach nicht ein paar Gründe gewesen, die eine IVF unumgänglich machen, hätten wir noch 1-2 weitere Inseminationen gewagt.
Wir waren zu dem Zeitpunkt auch noch nicht verheiratet.

5

Hej.

Ich hatte drei IUI, die leider alle negativ waren. Bei uns in der CH werden 3 IUIs von der Krankenkasse bezahlt (abzüglich Franchise und Selbstbehalt) und bei IVF / ICSI rein gar nix.

Deshalb wurde das bei uns zuerst probiert. Aber das finde ich irgendwie auch blöd: Man sollte doch das machen, was medizinisch am meisten Sinn macht?

Wie sieht es denn bei den #schwimmer aus?

Wenn also die Chancen bei eine IUI intakt sind, dann probiert es doch? Es sind ja nur 2-3 Monate, die ihr dadurch "verliert"... Für den Körper ist die Hormonbelastung und so einfach auch viel kleiner!

6

Hallo, vor 3 Jahren würde ich nach der dritten IUI schwanger und der ist heute zwei Jahre alt, fürs Geschwisterchen haben wir sogar nur einen Versuch gebraucht. Laut Krankenkasse wäre das Spermiogramm nicht ausreichend für eine IUI, sie haben es nur genehmigt, weil wir schonmal erfolgreich waren. Ich habe jedesmal mir Gonal stimuliert und mit Predalon ausgelöst und ab IUI die Kapseln für die Gebärmutterschleimhaut (hab vergessen wie die heißen). 2019 nach der zweiten negative IUI, meinte mein Doc, dass wir den einen noch machen und danach mal schauen wie wir weiter machen. Die Hormone hab ich jedesmal gut vertragen aber mehr als drei würde ich glaub ich auch nicht machen... Drücke euch die Daumen, dass es beim nächsten mal klappt...alles Gute