Noch eigene Kosten bei 100% Übernahme der Kasse.

Hey ihr,

wir haben von der Kasse eine Zusage für die Übernahme der Icsi bekommen. Jetzt haben wir die Rechnungen eingereicht von 2100 Euro und nur 1600 erstattet bekommen. Mit der Begründung das wäre der maximale Betrag. Da der Behandlungsplan nur mit 3200 Euro angesetzt war. Und sie dem ja genehmigt hätten und alles darüber hinaus nicht bezahlen. Dann habe ich mit der Kiwu Klinik gesprochen, weil ich bei meinem Sohn (Behandlung 2018) der Meinung war, das viel höher angesetzt war. Die Dame erklärte mir dann, daß sich seitdem die Abrechnung ständig geändert hätte. Und das sie daran gebunden sind und den Behandlungsplan nicht mit höheren Kosten ansetzen kann. Und wir bleiben auf den 500 Euro sitzen. Ich verstehe es ehrlich gesagt nur nicht, weil für mich sind 100% 100% und nicht wir zahlen bis Summe X. Zumal die Kiwu Klinik meinte, das hätte sie noch nie gehört. Habt ihr da Erfahrungswerte?

1

Hi salomondra, ich dreh mich mit unserer KiWu Klinik zu dem Thema auch im Kreis. Wenn ich Mal wieder ein neues Rezept von der KiWu Klinik in die Hand gedrückt bekomme, sagen die auch immer "das gehört ja noch zur Behandlung" (mussten einfrieren) Bringt uns nur nichts, da im Behandlungsplan auch weniger angesetzt ist. In den Briefen der KK hieß es schon im Vorfeld "...erstatten wir Ihnen diesen Eigenanteil maximal in Höhe der mit dem Behandlungsplan genehmigten Kosten, ..." Bei uns auch 1606,61 Euro. Hatte auch überlegt, die neuen Rezepte und Rechnungen noch zu schicken aber hab es dann gelassen. Ich denk, da ist eh nichts zu machen. Bei einem neuen Behandlungsplan könnte man nach Rücksprache mit der Klinik die Kosten für Medikamente höher setzen.

4

Ok dann scheinen wir ja keine Exoten zu sein. Wie gesagt bei meinem Sohn wurde anstandslos alles übernommen. War aber auch eine andere Kasse.
Und ich habe ja direkt nachgefragt bei der Kiwu. Ob sie mir für den nächsten Versuch einen neuen Behandlungsplan ausstellen mit entsprechenden höheren Beträgen. Die Aussage war, daß geht nicht. Sie hätten Vorgaben, nach denen sie sich richten müssen.
Bei welcher Kasse seid ihr?

9

IKK Innovationskasse ;)

weiteren Kommentar laden
2

Huhu,

zu der Obergrenze von 3200 € kann ich nichts sagen, habe ich so auch noch nicht gehört.

Ich selbst bin privat versichert, da würd noch einmal anders abgerechnet.

Aber es gibt ein paar Dinge, die nie von der KK übernommen werden. Zum Beispiel Blasto-Kultur und noch ein paar weitere Zusatzleistungen.

LG Luthien mit ⭐⭐⭐

5

Hey, danke für deine Antwort. Das weiß ich. Aber wir hatten keine Zusatzleistungen. Wirklich nur die Stimulation mit den üblichen Medikamenten. Die Punktion und den Transfer, ohne Schnick Schnack.

7

Bei uns auch nicht die Extras. Tatsächlich einfach die ganzen Rezepte, da wir ja in die Kryo gestartet sind.

3

Hallo,
welche Kosten sind das denn, auf denen ihr sitzen bleibt? Einfach ein Teil der Medikamente, Punktion und so weiter? Oder sowas wie Blastokultur, Zusatzleistungen?
Es steht bei den meisten KK tatsächlich schon so auf der Seite, dass sie maximal die im Behandlungsplan festgelegte Summe übernehmen. Ich weiß leider nicht, welche „Handschellen“ die Kiwu Kliniken da tragen und welche Kosten sie da theoretisch ansetzen können. Aber die KK dürfen in der Regel wirklich nur diesen angesetzten Betrag erstatten und nichts darüber hinaus. Das scheint mir daher eher ein Problem oder Gesprächspunkt mit der Kiwu, als mit der KK zu sein. Vielleicht könnt ihr das mal mit einer anderen Kiwu vergleichen, was die so als Summe ansetzen dürften?

6

So genau hat das keiner differenziert. Ich habe alle Rechnungen eingereicht, das war Summe X. Und wir haben 1600 bezahlt bekommen.
Die Kiwu meint, sie kann keine höheren Kosten ansetzen und nur wir hätten dieses Problem.
Zusatzleistungen hatten wir keine. Und auch keine Blastos.
Und danke mit dem Hinweis, das es so schon auf der Seite der Kasse steht, da schaue ich gleich mal.

8

Die von der KK hatte zu mir gesagt, dass die KiWu das über die Medikamente im Behandlungsplan höher setzten kann. Vielleicht kannst du mir deiner Klinik nochmal sprechen.

weiteren Kommentar laden
10

Hi, den Spaß hatte ich bei der 1.Icsi auch.
Behandlungsplan war zu gering angesetzt, da dann spontan doch höher stimuliert wurde. Hab also auch nur die genehmigte Summe erhalten.
Allerdings habe ich, als es mit auffiel, mit der KK telefoniert und mir wurde gesagt ich könne nach Abschluss des 1.Versuchs einen neuen höheren Behandlungsplan einreichen. Auch wurde mir gesagt, das meine 1.schon sehr hoch von den Kosten wäre.
Egal, ich habs versucht. Habe alle Rechnungen eingereicht.
Zeitgleich hab ich in meiner KiWu-Praxis einen neuen "realistischen" Plan angefordert. War überhaupt kein Problem. Wir haben hochgerechnet was wir nächstes Mal machen wollen und brauchen, ausgedruckt und 3 Tage nach den Rechnungen eingereicht.
Zwischendurch gabs noch Probleme weil mein AG mich tatsächlich bei der falschen IKK angemeldet hat#klatsch.
ABER ich hatte wahnsinnig Glück. Er wurde genehmigt, während die 1.noch nicht fertig abgerechnet war (ging ja wegen der Falschmeldung nicht) und obwohl mein AG es bis dato immer noch nicht geschafft hatte mich richtig anzumelden.
Also Hut ab: IKK Innovationskasse kann ich nur empfehlen.
Warum deine KiWu keine höheren Kosten ansetzen kann erschließt sich mir nicht. Würde da nachhaken.
Gruß Jani

13

Ok danke. Dann versuche ich das nochmal zu klären.