Stimulation - Erfahrungen EZ Anzahl

Guten Morgen zusammen.
Ich komme aus dem PID Strang des Forums, dort wurde mir der Tipp gegeben hier einmal meine Frage zu stellen.
Wir hatten letztes Jahr eine ICSI mit 225 Einheiten Gonal. Damals 12 reife Eizellen. Diesmal wollen wir mit 300 Einheiten Gonal stimulieren, um mehr Eizellen zu erhalten.

Wie sind denn eure Erfahrungen bezüglich höheren Dosierungen? Bringt das automatisch mehr Eizellen bzw. wie lange habt ihr im Schnitt stimuliert mit 300 Einheiten?

Mir ist bewusst, dass das alles individuell ist und man das so pauschal nicht sagen kann. Ich hatte nur mal irgendwo gelesen, dass es sogar gar nicht so viel ausmacht mit höheren stimulationsdosen. Ist das so korrekt? Ich glaube auch nicht daran, dass wir aufgrund einer höheren Dosierung, plötzlich 20 Eizellen haben.
Ich würde mich dennoch über ein paar Infos freuen :)

Liebe Grüße
Nicole

1

Guten Morgen,

ich antworte dir mal, auch wenn ich mit Gonal keine Erfahrungen habe.

Ich bin in der 2. ICSI mit Ovaleap.

1. ICSI: erst 175 Einheiten, dann auf 225 erhöht, Stimu 14 Tage = 14 EZ, 11 reif, 7 befruchtet, 3 Blastos

Nachdem 3 Balstos nicht zum Erfolg geführt haben, wollte ich auch höher stimulieren, um mehr Eizellen/Chancen zu haben.

2. ICSI: 225 Einheiten, dann 250 Einheiten, Stimu 9 Tage = 12-15 Follikel im Ultraschall, "nur" 10 EZ, 8 befruchtet und später erfahre ich, wie viele heute noch da sind.

Also es hat bei mir nichts gebracht, wobei ich nicht sagen kann, warum dann nur 10 da waren, das werde ich später noch erfragen.
Von daher würde ich sagen, dass es nicht zwingend hilft bzw. jeder Zyklus viel zu individuell ist und mehr Faktoren entscheidend sind, sodass evtl. mit einer niedrigeren Stimu sogst mehr EZ entstehen.

Ich drücke dir die Daumen!
LG
Samia

2

Huhu,

also bei mir war es so:

1. IVF:
150 Einheiten Pergoveris, dann auf 175 erhöht
6 Eizellen, 4 befruchtet, 2 Blastos

2. IVF:
250 Einheiten Pergoveris, dann auf 225 runter
6 Eizellen, 4 befruchtet, 1 Blasto

Außer mehr Kosten für Medis hat es uns nichts gebracht, war sogar eher noch schlechter, wobei ich froh war über die eine Blasto.

3. IVF soll wieder mit 250 Einheiten gemacht werden, mein Arzt sagt auf 300 bringt nichts.
Mein AMH Wert ist aber auch nicht besonders hoch, liegt bei 1,25.

Aber denke das ist wirklich immer zyklusabhängig und von Frau zu Frau verschieden 😊

Viel Glück 🍀

3

Hallo Nicole,

bei mir war es tatsächlich so -höhere Dosis, mehr EZ. Aber ich spreche auch überraschend gut auf die Stimulation an trotz AMH von 1,8. Bei den ICSIs war ich 31 und 32 Jahr alt.

Bei der ersten ICSI wussten wir das noch nicht und ich habe mit 250 Einheiten Menopur stimuliert. Das Resultat waren 19 Eizellen, 15 reif und ne fette Überstimulation.

Die nächsten zwei ICSIs haben wir mit 125/150 Einheiten (2.Menopur und 3.Pergoveris) stimuliert und ich hatte einmal 10 und einmal 14 Eizellen. Die waren alle reif und qualitativ wesentlich besser als bei der 1. ICSI.

Bei der Masse leidet leider oft die Qualität und körperlich war es nicht ohne.

LG Lady mit 💗20+2

4

Es kommt nicht nur auf die Dosis an, sondern auch auf das Medikament konkret und das Protokoll.

10-12 Eizellen sind ideal, wenn es mehr werden, leidet oft die Qualität.

Ich hatte einen Versuch mit 250 Einheiten Gonal F im Antagonisten-Protokoll, nur 3 Follis. Wurde abgebrochen.

Mit 300 Einheiten Pergoveris im Antagonisten-Protokoll hatte ich 11-16 Eizellen, das war für mich das Beste.

Mit 300 Einheiten Pergoveris im langen Protokoll hatte ich 26 Eizellen und am Ende waren davon nur 2 für den TF geeignet.

LG Luthien mit ⭐⭐⭐