Meine Tochter hat es leider nicht geschafft ­čś×­čś×

Hallo ihr Lieben,

Ich br├Ąuchte mal wieder eure Tipps und Erfahrungen.

Ab der 20. ssw hie├č es bei mir Verdacht auf Plazentainsuffizienz und Verdacht auf Pr├Ąeklampsie. Davor war alles gut. Ab 23+5 hab ich die Lungenreife bekommen und 3 Tage sp├Ąter musste die kleine wegen schlechtem Doppler und Unterversorgung geholt werden. Kaiserschnitt unter Vollnarkose. Es ging alles sehr schnell. Am 5 Tag hat die kleine uns verlassen. Es ist immer noch sehr sehr schwer f├╝r uns diesen Verlust zu ertragen. Es ist jetzt ein Monat her..Sie war ein absolutes Wunschkind und es hat dank einer IUI geklappt. Ich f├╝hle mich aber immer noch schwanger und bilde mir ein dass die kleine sich bewegt und streichel st├Ąndig meinen BauchÔÇŽ dabei sind das schmerzen vom Kaiserschnitt. Die sind jetzt Gott sei Dank weniger geworden. Wir sind auch in psychologischer Behandlung. Aber ich glaube kein Psychologe der Welt kann mir helfenÔÇŽ nur eine erneute Schwangerschaft. Bitte verurteilt mich nicht. Aber meine Sehnsucht ist so gro├č und mein Herz w├╝rde dann erst wieder ÔÇ×geheiltÔÇť werden. Ich m├Âchte die kleine auch nicht ersetzen. Ich werde jetzt 35 und es war bei uns sowieso sehr schwierig schwanger zu werden. Nat├╝rlich ist die Angst dennoch gr├Â├čer als mein Wunsch. Angst, dass bei der n├Ąchsten SS wieder etwas ist. Meine Narbe ist wohl super von au├čen ÔÇŽ man hat mir zwar gesagt 1 Jahr wartenÔÇŽ. Aber das schaff ich nichtÔÇŽ will ich auch nichtÔÇŽ ach ich wei├č es nicht ­čś× wir wollen es erstmal ohne Kinderwunschklinik versuchenÔÇŽ meint ihr, ich kann in 3 Monaten anfangen ? Gibt es hier M├Ądels, die nach einem Kaiserschnitt schnell wieder schwanger geworden sind und es dennoch gut gegangen ist ? Einmal Plazentainsuffizienz und pr├Ąeklampsie immer Plazentainsuffizienz und pr├Ąeklampsie?
Ich hatte ja auch keine vollendete SSÔÇŽhabe bei 24+1 entbunden. Muss man dann auch so lange warten ?
Wie gesagt , bitte verurteilt mich nicht, ich habe schon letztes Jahr eine Fehlgeburt gehabt und wir probieren schon echt ewigÔÇŽ mein Herz ist einfach voller TrauerÔÇŽ­čś×

1

Euer Verlust tut mir wahnsinnig leid und es wird dich hier mit Sicherheit keiner f├╝r deinen Kinderwunsch verurteilen!
Ich hatte letztes Jahr eine fr├╝he Fehlgeburt, damit hat die aktuelle Schwangerschaft aber gar nichts mit zu tun. Viele Frauen werden etwas "vers├Âhnt", wenn sie nach einem Verlust durch ein positives Erlebnis wieder atmen und nach vorne schauen k├Ânnen! Du bist hier nicht alleine, leider k├Ânnen viele Menschen euren Schmerz nachempfinden.

Ich kenne mich mit dem medizinischen Fragen nicht aus, aber da antwortet bestimmt noch Jemand darauf.

Ich w├╝nsche euch alles Gute!

2

Mir geht's genauso hatte in der 6ssw eine Fehlgeburt und obwohl wir schon eine Tochter haben komme ich damit ├╝berhaupt nicht zurecht. Wobei ich meine Situation echt harmlos finde wenn ich sie mit dir vergleiche. Jetzt habe ich auch noch gelesen, dass Corona Spermien sch├Ądigt und es Monate dauert bis das wohl wieder funktioniert. Mein Schrank ist voll mit KiWu Utensilien und es klappt einfach nicht.

3

Ach du Liebe, da ist wirklich ein schwerer Verlust. Ich kann deine Gef├╝hle nach einem Kind, das sicher auch sehr tr├Âstet, gut nachvollziehen.
Ich habe nie so sp├Ąt ein Kind verloren(12.ssw war die sp├Ąteste FG), aber dieses Gef├╝hl, dass das Herz erst heilen kann, wenn man wieder schwanger ist und diese Hoffnung hat, das kenne ich auch.
Trotzdem ist die Geburt per KS nicht mit einer spontanen Entbindung zu vergleichen. Die Narbe ist leider da und muss Zeit haben in Ruhe zu verheilen.
Klar, eine Schwangerschaft danach kann gut gehen, aber was ist, wenn die Narbe rei├čt? Das kann nicht nur f├╝r das Kind gef├Ąhrlich werden sondern auch f├╝r dich.
Das w├╝rde ich tats├Ąchlich nochmal mit einem Arzt oder auch zwei besprechen. Selbst wenn eine andere Frau sagt, das bei ihr alles gutgegangen ist- jede Heilung ist individuell.
Ich w├╝nsche dir, dass ihr diesen gro├čen Verlust verarbeiten k├Ânnt und irgendwann ein gesundes Kind in den Armen halten k├Ânnt.
LG,Ani

4

Ich w├╝nsche dir ganz viel Kraft ÔŁĄ´ŞĆ­čŹÇ­čś×

5

Es tut mir sehr leid, dass deine Tochter es nicht geschafft hat.

Ja, das Risiko, wieder eine Plazentainsuffizienz und Pr├Ąeklampsie zu bekommen, ist bei dir h├Âher als bei anderen Frauen, dadurch, dass es schon einmal passiert ist und das so fr├╝h. Das hei├čt nicht, dass es so sein muss. Und es gibt einiges, das du medikament├Âs und auch sonst im Vorfeld tun kannst. Ich empfehle dir, dich an den Verein Gestose Frauen zu wenden, da gibt es Spezialistinnen zu dem Thema, die sehr gut beraten und auch jede Menge Infomaterialien haben. Es gibt auch ein Internetforum dazu. Mit Unterst├╝tzung der Gestose Frauen haben es schon viele geschafft, dass sich diese schreckliche Erfahrung nicht wiederholt oder zumindest die Pr├Ąeklampsie erst einige Wochen sp├Ąter auftritt, wenn das Baby bessere ├ťberlebenschancen hat. Alles Gute!

6

Hallo
Das mit 1 Jahr ist sowas von veraltet. Wichtig ist es wie die Ks Narbe verheilt. Ich hatte damals nach 6 Monaten schon wieder das ok. Meine Klinik sagte allerdings das ist schon das Fr├╝heste in dem sie wieder Transferieren.

Ich w├╝nsche dir alles Liebe

7

Hallo,
Ich habe gerade erst deinen Beitrag gelesen. Das tut mir sehr Leid und ich f├╝hle auch mit dit. Zum Thema so fr├╝h wie m├Âglich erneut schwanger werden ist h├Âchster Vorsicht geboten denn Fr├╝hchen werden meistens durch einen l├Ąngsschnitt in der Geb├Ąrmutter geholt. Und da ist das Risiko, dass diese bei der n├Ąchsten Schwangerschaft ausrei├čen wird viel zu gro├č. Ich w├╝rde einfach davon abraten und mindestens die 12 Monate abwarten.
F├╝hle dich gedr├╝ckt!
Corinna

8

Hallo liebe Corinna :)

Danke f├╝r deine Nachricht ­čśś

Ich habe einen Bikini-schnitt.

9

Es geht um den inneren Schnitt, nicht die ├Ąu├čere Narbe leider.

weitere Kommentare laden