Kryo Zyklus und Transfer - ich versteh es nicht ­čÖł

Hallo.

Unser n├Ąchster Versuch soll ein k├╝nstlicher Kryozyklus werden.
Ich soll sn ZT 3 ├ľstrogen oral einnehmen um die GMSH gut aufzubauen.
Zwischendurch wird ein Kontroll Ultraschall gemacht und dann der Transfer geplant.
Ca. 5 Tage vor dem Transfer soll ich beginnen Progesteron zu nehmen.

Wird mein eigener ES dann durch das ├ľstrogen oder das Progesteron unterdr├╝ckt?
Brauche ich ├╝berhaupt einen Eisprung?
Ich bekomme wahrscheinlich eine Blastozyste zur├╝ck.

Wie ist das dann im nat├╝rlichen Kryozyklus? Da hat man ja einen ES und braucht ihn gar nicht oder?

Ich steh gerade auf dem Schlauch. Ich m├Âchte das gern verstehen. Das n├Ąchste Gespr├Ąch mit der Klinik ist erst am 16.1.

1

Hi, also im k├╝nstlichen Zyklus baut man erstmal die GMSH gut auf, manche Kliniken l├Âsen trotzem mit HCG aus, was aber nicht zwingend notwendig ist. Dann kommt die Gabe von Progesteron hinzu, das die GMSH umwandelt und auf eine Einnistung vorbereitet!
Im nat├╝rlichen Zyklus bekommst du eigentlich keine Medikamente, jedoch kann es sein das der ES ausgel├Âst wird, muss aber nicht zwingend sein (wenn man den ES mittels US und Blutabnahme bestimmen kann muss es nicht sein).
Ich bekomme in den nat├╝rlichen Kryo Zyklen meistens ab ES Progesteron, aber das wurde laut BT bestimmt!
Ich hoffe ich hab es verst├Ąnglich erkl├Ąrt!
Alles liebe Eve

2

Okay, danke f├╝r deine Antwort.

Aber der ES ist ja im Prinzip unn├Âtig, oder? Beim Transfer ist ja dann schon eine Eizelle vorhanden. Oder muss der stattfinden, damit noch zus├Ątzliche, wichtige Hormone gebildet werden?

3

Ja genau, im nat├╝rlichen Kryozyklus wird oft der ES ausgel├Âst (anstatt wie im k├╝nstl. Kryozyklus ├ľstrogen-Tabletten nehmen,da es kein ES gibt), um diesen genauer zu bestimmen bzw. f├╝r die Klinikplanung.

Dann kann man genauer das Progesteron noch zus├Ątzlich geben.

VG
Star2020

weiteren Kommentar laden
5

Hi Ina,

Ich bin auch gerade im k├╝nstlichen Kryo-Zyklus. Das ├ľstrogen unterdr├╝ckt deinen ES, somit sind k├╝nstliche Kryo-Zyklen extrem gut zu planen, da man hier locker terminlich rumschieben kann wenn notwendig.
Da der ES unterdr├╝ckt wird, ist ein Ausl├Âsen mit HCG also nicht notwendig, manche machen es aber trotzdem.
Wenn ihr eine Blasto transferiert, startest du genau 5 Tage vorher mit dem Progesteron, das gaukelt dem K├Ârper sozusagen des ES vor ­čśë

Der Kontrollultraschall dient dazu zu kontrollieren, ob die Schleimhaut auch gut genug ist (3schichtig und mind. 7mm wollte es meine Klinik haben). Ich war aber drunter, somit hatte ich statt 3x t├Ąglich oral Estrofem dann noch eine 4. Tablette vaginal abends zu nehmen. Nach 4 Tagen nochmals US, da hat dann alles super gepasst und ich muss morgen um 13:30 Uhr mit dem hochdosierten Progesteron starten, da Donnerstag um 13:30 der Transfer ist.

Hoffe das hat dir ein wenig geholfen Ôś║´ŞĆ Lg

Bearbeitet von felicat
8

Danke f├╝r deine ausf├╝hrliche Antwort. Jetzt ist einiges klarer.
­čÖé

6

Hallo Ina,

Mir geht es grade genau so, durch meine ├ťberstimulation muss bei mir auch eine k├╝nstliche Kryozyklus gemacht werden. Mein Termin ist am 19.01. und dann wird der TF Termin abgemacht.
Ich soll 5 Tage vor TF Medis (oral) einnehmen f├╝r GMSH. Von ES ausl├Âsen hat meine Klinik auch nichts gesagt. Bin gespannt­čÖł
Warum muss bei dir eine Kryozyklus gemacht werden?

7

Vorgeschichte:
2021 hatte ich eine Chemo. Vorher haben wir vorsorglich befruchtete Eizellen einfrieren lassen.
Weils ja nach einer Chemo sein kann, dass es nicht mehr klappt.

Ich hatte danach aber wieder regelm├Ą├čige Zyklen.
Wir versuchen es seit 8 Zyklen und es klappt nicht. Mein Mann f├╝hlt sich schon bald zu alt. Meine Frauen├Ąrztin hat mir schon 2 mal durch die Blume gesagt, dass wir es ruhig mit der k├╝nstlichen Befruchtung probieren sollen. Und unser Grdanke ist auch irgendwie, dass wir die Vorkerne dort in der kiwuklinik nicht einfach entsorgen lassen wollen.

Die Kinderwunschklinik hat mir gar keinen nat├╝rlichen Zyklus angeboten. ­čĄĚÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ Werde ich beim n├Ąchsten Termin ansprechen. Lief bislang alles telefonisch weil wir inzwischen ca. 150 km weiter weg gezogen sind. Wahrscheinlich auch deswegen, weil es besser planbar ist.