Wir sind jetzt in der Kinderwunschklinik. Kosten und Erfahrungen?

Hallo ihr Lieben,


Ich hab heute erneut nach 11 monaten Negativ getestet! Wir haben bereits 3 Zyklen mit Clomifen und 3 Zyklen mit Letrozol hinter uns und 3 Zyklen zusätzlich Ovitrelle! Hab eine follikelschwäche.
Bei letrolzol sind meine Follikel so schön gewachsen, sogar der linke, der nicht funktionieren mag.

Ich hatte auch vor 8 Wochen eine Bauchspiegelung und Gebärmutterapiegelung, alles war soweit ok bis auf minimale Verwachsungen! Mein AMH ist bei 0,9 und testesteron und cortisol etwas erhöht. Aber alle Werte auch Schildrüse alles top!

Wir haben uns zusätzlich einen Termin in der Kinderwunschklinik gemacht, den wir dann auch Mittwoch wahr nehmen werden! (Ich hatte ja gehofft, dass wir den nicht brauchen werden😢

Wir gehen jetzt davon aus, dass es an meinem Mann liegt, der letztes Jahr eine eine neue Niere bekommen hat! Die Uniklinik hat schon alle Tabletten umgestellt, die evtl. fruchtschädigend seien könnten! Er ist super eingestellt und wir haben schon Kinder zusammen!

Bin so gespannt wie es alles Mittwoch sein wird! Wie war euer erster Termin dort und konntet ihr direkt noch starten?
Ich warte jetzt auf meine Mens und hoffe direkt im dem Zyklus noch under Kinderwunschklinik starten zu können! Wir sind in der Klinik Fleetinsel in Hamburg.
Hat jemand Erfahrungen dort?

Und hat einer von euch auch Erfahrung wie es bei den Kosten sein wird? Mein Mann und ich sind beide Privat versichert. Er ist bei der Gothaer und ich bei der Signal Iduna. Da es wohl nicht am mir liegt, ist meine Versicherung eh raus!?

Freue mich über eure Erfahrungen!

Bearbeitet von checha

Konnten ihr direkt in dem Zyklus starten?

Anmelden und Abstimmen
1

Hallo du :-)
Zuerst mal wünsche ich dir ganze viel Glück und Erfolg bei eurem KiWu Weg .-) bzgl deiner Kosten kann ich dir leider nicht helfen.
Wir sind gesetzlich versichert. Ich muss dazu sagen, dass wir im Sommer bereits die Kasse gewechselt haben, sind dort seit 1.10 versichert und diese zahlt auch 100%. Das war wichtig! 50% werden immer direkt über die Karte abgerechnet, die anderen 50% gehen wir in Vorkasse und reichen es dann ein.

Ich hab Erfahrungen aus zwei Kliniken.

Klinik 1: Erstgespräch wäre 4 Wochen erst nach Anfrage gewesen und dann nochmals einen Monat später, um Ergebnisse und weitres Vorgehen zu besprechen. Es hätte sich also ordentlich gezogen. Weshalb ich die Termine dann abgesagt habe, da ich zeitgleich in Klinik 2 einen Termin ausgemacht habe.

Klinik 2 (bzw Praxis) Hier hatten wir innerhalb von 3 Wochen einen Termin zum Erstgespräch, das war am 17. Oktober. Der Befund verschlossene Eileiter lag aber schon vor und der Arzt kannte mich bereits seit dem Frühjahr, da ich bei ihm auch die HSKS machen lies. Die BS im Sommer bestätigte dann aber das ganze noch. Ich hatte einfach Hoffnung, dass doch noch was zu machen ist- um auf natürlichen Weg ein Kind zu bekommen.
Es war dann klar dass es entweder IVF oder ICSI wird.
Wir haben dann beim Erstgespräch gleich Blut abgenommen bekommen, den Behandlungsplan bekommen. Und die Anweisung, dass sobald dieser genehmigt ist und meine Periode da ist wir sofort starten können.
Ich habe dann gleich den BHP eingereicht und es war eine Punktlandung! Also konnten wir gleich starten. Nun bin ich einen Tag nach Punktion. Am Mittwoch ist der Transfer.

Vielleicht konnte ich dir etwas helfen :-)

Liebe grüße :o)

3

Von Herzen danke für deinen Ausführlichen Bericht!
Ich drücke euch ganz doll die daumen für Mittwoch, kann nur ein schöner Tag werden.🍀

Ich hoffe bei uns auf ein Ergebnis, so dass wir vielleicht sogar direkt mit der IUI im Zyklus starten können!

Alles Liebe für euch ❤️

4

Vielen Dank :-)
Ich setze auf einer meiner besten freundinnen. Die hat da Geburtstag und muss einfach als Glückbringer herhalten :-)
Würde mich freuen wenn du berichtest wie es läuft. Ich schreibe gerade auch mit einer Userin, da in der selben Praxis ist wie ihr. Ich kann sie ja mal fragen ob sie dir schreiben mag :-)

weiteren Kommentar laden
2

Hallo du,

in der Regel läuft erstmal ein bisschen Diagnostik, damit man dann die Behandlungsoptionen anpassen kann.

Da ihr ja schon ein paar Infos mitbringen werdet könnte es sich dahingehend natürlich etwas verkürzen.
Meistens ist aber ein Spermiogramm und ein Zyklusmonitoring mit Hormonstatus eine Grundvoraussetzung. Das würde aber nur einen Zyklus in Anspruch nehmen.
Danach kommt es ein bisschen auf die Behandlung an, ob ihr eine IUI oder ICSI/IVF benötigt, ja nach Protokoll kann man direkt starten.

Liebe Grüße und viel Erfolg 🍀

6

hey, danke für deine Antwort!

Alle Unterlagen, Hormone/blutwerte sind bereits eingereicht, Spermiogramm haben wir noch nicht gemacht, muss es in der Klinik abgegeben werden oder kann mein Mann es Zuhause auch machen?

Bin so gespannt und aufgeregt!

Danke für deine Erfahrung!✨

10

Oh das glaub ich dir, die Anfangszeit ist immer super aufregend und ich hoffe, dass ihr auch schnell erfolgreich sein werdet :)

Die Spermaprobe sollte eigentlich immer vor Ort gemacht werden. In Ausnahmefällen kann man es eventuell auch von zu Hause mitbringen, wenn die Anfahrtszeit nicht all zu lang ist.

Bzgl. der Versicherung, kommt es darauf an, welche Diagnosen eure Kinderwunschärzte ausstellen, um den Behandlungsplan genehmigen zu lassen.
Bei der PV gilt das Verursacherprinzip, es könnte also z.B. auch sein, dass beide Versicherungen von euch einen Anteil übernehmen, wenn bei euch beiden eine Ursache vorliegt.

🍀

Bearbeitet von Kastanie.
5

Hey Du 😊
Hat dein Mann schonmal ein Spermiogramm machen lassen ? Da wir eines vorliegen hatten, ging es dann super schnell los mit der ersten Stimulation.

Und wegen den Klinikerfahrungen würde ich evtl. nochmal einen eigenen Post machen mit passender Überschrift, dann fühlen sich die Leute aus der Klinik direkt angesprochen und können evtl. was dazu sagen.

Ich kenne die Klinik Fleetinsel leider nicht.
Aber mich würden Erfahrungsberichte aus Hamburg auch interessieren.

LG und viel Glück 😌

Bearbeitet von Effi
7

Hey Effi,

Dass hatten wir jetzt leider noch nicht gemacht!
Das wäre noch der letzten Punkt der jetzt offen ist, ansonsten liegt alles vor von den Werten und Op Bericht.

Liebe Grüße

8

Ach und zu dem extra Beitrag, dass ist eine gute Idee, dass mache ich gleich mal! Danke ☺️

11

Das ist schwierig pauschal zu sagen, bei uns wurde in der Klinik erstmal einiges an Diagnostik gemacht, auch mehrere GVNP-Zyklen, dann Bauchspiegelung bis überhaupt die Entscheidung zur IVF gefallen ist. Ihr habt ja schon vieles vorher gemacht, da geht es sicherlich schneller. Aber sofort im ersten Zyklus denke ich nicht, da kommt ja auch erstmal noch der ganze Papierkram und noch habt ihr nicht mal eine Diagnose sondern nur eine Vermutung.

Gibt es einen Grund, warum ihr bisher noch kein Spermiogramm gemacht habt? Das gehört meiner Meinung nach zu den aller ersten Untersuchungen, quasi parallel zum Hormonstatus bei der Frau. Ist schließlich total einfach zu untersuchen und wenn da was auffällig ist, hat man höchst wahrscheinlich die Ursache gefunden. Nie würde ich mich unters Messer legen für eine Bauchspiegelung, wenn nicht vorher ausgeschlossen wurde, dass es einfach nur an den Spermien liegt…