Welcher Arzt für Omegaven?

So, nachdem wir für den nächsten Transfer die Bedingungen optimieren wollen, werde ich statt 5mg Prednisolon auf 20mg gehen (in Rücksprache mit meinem Arzt, um mein Immunsystem etwas runterzufahren), zwischen ZT6-10 werde ich eine PRP-Spülung der Gebärmutter machen lassen, in der Hoffnung, dass sich das positiv auf den Aufbau der SH auswirkt. Dann wollte ich nach Anraten von Dr Pfeiffer die Omegaven-Infusionen (50ml) machen lassen, er wird mir das rezept ausstellen, meine KIWu hält nichts davon, soll ich machen lassen, wenn ich das möchte. Das Problem ist jetzt nur, dass weder die KIWu, noch meine Hausärztin mir die Infusionen legen wollen, weil sie beide keinen SInn darin sehen und das Risiko nicht übernehmen wollen, falls was passieren sollte.
Wöchentlich Nach Düsseldorf fahren, kommt leider nicht in Frage, da ich aus Ba-Wü komme (Raum Tübingen-Stuttgart).
Gibt es jemanden, der auch das Problem hatte und eine Lösung gefunden hat?

1

Ich hatte das Problem mit intralipid, was ja ähnlich ist. Habe es mit Behandlungsplan von DR. R.F verschrieben bekommen.

Ich hatte Glück beim Heilpraktiker. Vllt versuchst du die mal ab zu telefonieren. Die dürfen ja auch Infusionen legen, und mein HP hat es dann, mit Vorlage des Planes und Kopie vom Rezept,gemacht.

Viel Erfolg

2

Danke, dann versuche ich das mal. Den Heilpraktiker muss man wahrscheinlich komplett selber zahlen, oder übernimmt den die Klinik?

3

Ich musste ihn selbst zahlen... Hätte aber in der Klinik 65 Euro gezahlt ( war von der Strecke und Arbeitszeiten nicht kombinierbar), beim HP habe ich 15 Euro bezahlt...

Vllt einfach Mal fragen und vergleichen....