Update - Kryozyklus - Folgezyklus nach PU

Huhu,

wollte nur mal ein Update geben, falls jemand auch mal in der Situation ist und nicht was er nun machen soll.
Ich bin nun an ZT 17 und war heute das dritte mal beim US und meine Ärztin war endlich wieder da - zum Glück!
Meine GMSH ist immerhin bei 0,7 und der rechte Eierstock ist noch voller „Zysten“ und ein neuer Follikel in Sicht 1,0 hatte er. Zum Vergleich ZT 13 GMSH 0,4 und kein neuer Follikel.
Naja ich fühle mich aber nicht so gut dabei und habe heute auch totale Mensschmerzen.
Meine Ärztin sagte, sie würde auch keinen Transfer machen sie möchte lieber warten & es kann auch sein dass die Mens kommt trotz Follikel. Blut wurde zwar nochmal abgenommen aber wir starten im nächsten Zyklus und dann mit Medikamenten/Spritzen.

Danke für euren Rat die letzten Tage :-)

Liebe Grüße,
Li

1

Hallöchen 😊
Danke für dein Update - ich habe übermorgen auch einen Termin zum Ultraschall an ZT 12 & habe die Befürchtung das es bei mir ähnlich ablaufen wird. Es ist eine natürliche Kryo geplant, nach einer negativen ICSI letzten Monat & nach meiner ersten ICSI war mein Folgezyklus 39 Tage lang. Hab mir schon Gedanken gemacht wie das klappen soll, aber am Ende machen wir dann auch nen Monat Pause damit sich alles wieder einpendeln kann.
Liebe Grüße & ganz viel Glück für dich 🍀
Lisa

2

Ich bin gespannt wie es bei dir ausschaut, ich hoffe es ist alles in Ordnung und wenn nicht ist eine Pause natürlich doof aber danach geht es dann los :-)
Ich hatte jetzt nach der ICSI einen Zyklus von 19 Tagen und nun hab ich schon wieder Mensschmerzen an Zt 17, bin gespannt wann sie eintrudelt.

Wünsche dir viel Glück ☺️
Kannst gerne ein Update geben.

3

Danke für dein Update! Bei mir ist im 1. Zylus nach PU (freeze-all) ein künstlicher Zyklus geplant, mit Estrifam. Hab mich erst gewundert weil ich sonst nie Probleme mit der GMSH hatte und immer 1 Follikel, aber wenn ich das so lese macht das vllt doch Sinn weil der Körper von der Stimulation einfach noch so durcheinander ist? Scheint jede Klinik anders zu machen, wsl hat auch jedes Vorgehen seine Vor- und Nachteile.

Mal schauen wie es bei mir läuft, ich lasse mich überraschen. Wie lange hat es bei euch nach PU gedauert bis die Periode kam?

4

Huhu, ja ein künstlicher Zyklus ist sicher die beste Wahl nach der PU :-)
ja genau sie sagte dass der Körper durcheinander ist und gestern Abend kam noch der Anruf, dass meine Blutwerte schlecht sind und das Abbrechen ist die richtige Entscheidung gewesen.

Meine Periode kam schon 5 Tage nach PU an ZT 19. Ich hatte auch freeze-all, hoffe sehr dass wir wenigstens eine Blasto haben.

Ich wünsche dir viel Glück 🍀

5

Ja die Periode kam bei mir heute, also auch 5 Tage nach PU, ZT18. Naja so geht es immerhin schnell weiter...
Fühlt sich nur komisch & etwas fremd an, wie jetzt alles so ganz anders läuft mit den ganzen Hormonen.

Da ist man nach all den Monaten/Jahren quasi Experte und kennt jedes Zeichen seines Körpers und jetzt haut man die volle Dröhnung Hormone drauf und alles ist anders... Naja, wir wissen ja für was wirs tun und es ist ja hoffentlich nur für eine absehbare Zeit.

Hab erst nächste Woche an ZT8 US Termin, bin gespannt wie die Eierstöcke dann aussehen.

Ich weiß ehrlich gesagt noch gar nicht ob bei mir überhaupt eine Blastokultur geplant ist und wie viele sie dann auftauen wollen für den Kryozyklus. Hab 8 befruchtete, aber die Qualität war wohl nicht so doll. Muss ich mal noch in Erfahrung bringen. Wollte auch noch nachfragen, ob die Krankenkasse dann einen Teil des Kryozyklus übernimmt, wenn aus gesundheitlichen Gründen freeze-all gemacht wurde. Wsl nicht oder nur einen geringer Teil, aber einen Versuch ist es wert...

Dir auch ganz viel Glück! 🍀