Sprachlos, schockiert und traurig...

Hallo ihr lieben,
Ich bin heute Zyklustag 15. Wir haben einen leicht Stimulierten kryo Zyklus gestartet. Hab angefangen mit 62,5 IE pergoveris. Mein Körper hat Null darauf reagiert 😳. Die Ärztin sagte, ok die Eizellen schlafen noch. Umsteigen auf 75IE Bemfola. Ultraschall an Tag 14. Gestern. Nichts, immernoch kein Leitfollikel. 7mm. Schleimhaut bei 6.8mm

Jetzt soll ich umsteigen auf Estrifam also künstlicher Kryo Zyklus. Hab gestern die ersten 2 Tabletten genommen.
Meint ihr das wird noch was?
Sollte ich lieber abbrechen?

Und warum hat mein Körper absolut garnicht darauf reagiert? Normalerweise reagiere ich SEHR GUT darauf. 😥😥
Liebe Grüße und hoffe auf ein paar Erfahrungen und Ratschläge 💜

1

Hey,

ich dachte erst du beschreibst einen IVF Start und bist deshalb so schockiert, das wäre ja auch schlimm wenn da gar kein Follikel gewachsen wäre, aber es ist ja nur eine Kryo, richtig ?
Ich kann dir nicht so genau sagen, warum da gerade der Wurm drin war, kann viele Gründe haben und heißt nicht, dass es beim nächsten mal wieder so ist.
Solange noch kein Follikel gewachsen ist kannst du unproblematisch mit einer künstlichen Kryo starten. Der Zeitpunkt ist egal, solange die Follikel nicht wachsen hat der neue Zyklus quasi noch nicht begonnen, wird bei PCO-Frauen, die z.B. keine eigene follikelreifung haben, ganz oft erst spät begonnen. Ich wurde nach künstlicher Kryo schwanger.

LG

2

Naja der Körper ist halt keine Maschine, manchmal reagiert er dann eben doch nicht so wie man sich da vorstellt…. Aber ich kann deine Enttäuschung natürlich trotzdem absolut verstehen.

Also grundsätzlich kannst du das Schon so machen wie das vorgeschlagen wurde.
Aber wenn du für dich das Gefühl hast du würdest lieber abbrechen und einen komplett neuen Zyklus machen kann ich das auch verstehen manchmal braucht man das für die Psyche also wenn dein Bauchgefühl dir sagt abbrechen dann mach das.

Alles gute 🍀