Bitte um moralische Unterst├╝tzung IVF ­čśô

Hallo ihr Lieben ­čĄŚ

Mein Mann und ich haben seit 4 Jahren Kinderwunsch. Sind seit 1 Jahr in der kiwu. Kurz zu uns:

Mann: 38
Spermiogram unauff├Ąllig

Ich: 37
Li. Undurchl├Ąssiger Eileiter
Schilddr├╝senunterfunktion (eingestellt)

Haben dieses Jahr 3 IUI hinter uns.

1. Biochemische ss
2. Negativ
3. Negativ

Nun wollen wir am 01.07 unsere 1. IvF starten. Habe heute meine Periode bekommen und laut kiwu soll ich ab heute die Pille nehmen bis zum 30.06.
Am 01.07 habe ich einen US Termin. Meinen Plan für die IVF hat die Ärztin schon erstellt.

300i.E. gonal f
5mg folsan
75mg LThyroxin
Ab dem 7. Stimutag soll ich 0,25 Orgalutran spritzen.


Ich w├╝nsche mir so sehr das es beim 1. Mal klappt, solangsam merke ich wie mir die Kraft verschwindet. In den letzten Monaten bin ich auch sehr oft krank geworden. Einmal im Monat inklusive der periode kommt immer etwas gemeinsam. Mal blasenentz├╝ndung dann r├╝ckenschmerzen und nun sitze ich diesen Monat positiv mit corona zuhause.
Unglaublich !!!!!!

Ich h├Ątte ein paar Fragen bez├╝glich der IVF.
W├Ąre mega lieb wenn ihr eure Erfahrungen mit mir und den andern teilen w├╝rdet ­čśç

1. Wie habt ihr euch w├Ąrend der stimu zeit gef├╝hlt? Wie viel Einheiten ?
2. An welchem Tag wurde die eizellentnahme durchgef├╝hrt.?
3. Habt ihr gef├╝hlt(Ver├Ąnderung, Symptome)das es geklappt hat oder nicht ?
4.Habt ihr nach dem Transfer gleich weiter gearbeitet ? Ich bin Krankenschwester.
5. Wie viele blastos habt ihr einsetzten lassen?

LG Kuken­čÉú

1

Hallo K├╝cken,

es tut mir sehr leid, dass du auch schon so einen langen Weg hinter dir hast...
Ich/wir alle wissen, wie anstrengend/kr├Ąftezehrend dieser Weg ist.

Ich bin 30, mein Mann 29. Wir sind auch seit 4 Jahren dran. Bei ihm ist alles in Ordnung.. bei mir nicht unbedingt ­čśů Endometriose, pco, leichte IR, schilddr├╝senunterfunktion, Endometritis und leicht erh├Âhter Faktor 8.

Wir hatten insg. 3 ivf's und 7 Transfers.
Davon 2x negativ, 2x chem. SS, 1x Verdacht auf ELSS mit nat├╝rlichem Abgang, 1x Abort in 6.Ssw, und aktuell in der 10 Woche mit unserem Regenbogen

Zu deinen Fragen ­čĄŚ
1) ich hab mich immer relativ schlecht gef├╝hlt, da ich aufgrund von pco immer eine ├╝berstimulation hatte. Stimuliert habe ich 2x mit 150 IE, 1x mit 125 IE
2) glaube es war immer so um ZT 13 herum
3) bei mir war es nach jedem Transfer anders und das Ergebnis immer unterschiedlich - k├Ânnte also keinerlei Symptome mit dem tats├Ąchlichen Erfolg verbinden. Dieses Mal hatte ich z.b. gar keine Symptome
4) bin auch Krankenschwester und hab tats├Ąchlich danach gleich wieder gearbeitet...wei├č nicht, ob ich es wieder so machen w├╝rde...h├Ątte manchmal mehr auf mich selbst schauen sollen, als auf meine Kolleg:innen...danken tut's dir schlussendlich n├Ąmlich eh keiner
5) 5x Singletransfer, 2x Doppel. W├╝rde aber zu Singletransfer raten


Ich w├╝nsche dir alles alles Gute. Du schaffst das! Halte durch, solange du das Gef├╝hl hast, du m├Âchtest f├╝r dieses Ziel k├Ąmpfen.
­čŹÇ­čŹÇ­čŹÇÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆÔŁĄ´ŞĆ

2

Hallo Lisa, erst mal lieben Dank f├╝r deinen Beitrag, f├╝hle dich gedr├╝ckt ­čĄŚ
Du hast auch viel hinter dir, das tut mir leid.
Bist du den noch weiterhin in Behandlung ?

Meiner Gef├╝hle fahren Achterbahn, wahrscheinlich wie bei jeder von uns. Es ist wirklich nicht leicht in so einer Situationen stark zu bleiben. Vorallem wenn der Wunsch so gro├č ist.

Ich merke einfach wie mir die Lust zu allem vergeht, es macht mir nichts mehr Spa├č. Das einzige worauf ich mich immer wieder freue ist das ein neuer Zyklus beginnt und wir wieder von neu starten k├Ânnen. Dann kommt die Phase wo wir alle hibbelig werden zum testen, gef├╝hlt vergeht die Zeit nicht! Negativer test bzw kommt die mens. Und man merkt wieder 1ganzer Monat vorbei und so geht das seit 4 Jahren. Wie ein Teuefelskreis ­čśô

Wenn ich mir hier die Beitr├Ąge lese, macht mich das traurig. Es ist einfach so traurig das so viele Frauen einen so gro├čen Wunsch haben aber so viele Hindernisse. Ich w├╝nsche mir von ÔŁĄ´ŞĆ Das alle die kiwu haben in Erf├╝llung geht ­čÖĆ

3

Danke dir! F├╝hl auch du dich gedr├╝ckt!

Hatte am Donnerstag meinen (hoffentlich) vorerst letzten Termin in der Kiwu-Klinik, bin nun ganz normal bei meinem FA.

Diese Gef├╝hle kenne ich nur zu gut. Was mir geholfen hat, war, dass ich f├╝r ein paar Monate Pause von den ganzen Behandlungen gemacht habe. 1) um einfach Mal durchatmen zu k├Ânnen und 2) um mir dar├╝ber klar zu werden, wie und wie lange ich noch weiter machen m├Âchte und was die Alternative(n) w├Ąre(n).
Hab mich in dieser Zeit auch auf Dinge konzentriert, die ich davor zu Gunsten vom Kiwu hinten angestellt habe.

Ich hoffe es auch so sehr f├╝r alle von uns!

Liebe Gr├╝├če ÔŁĄ´ŞĆ

4

Tut mir leid, dass euer Wunsch schon so lange unerf├╝llt ist. Aber vielleicht ein kleiner Trost an dich: eine IVF hat bei euch gute Chancen zu funktionieren :-)

Zu deinen Fragen:
1. Ich habe damals mit 300 Einheiten Pergoveris stimuliert - der H├Âchstdosis. Gemerkt habe ich nichts, aber das lag wohl in erster Linie daran, dass ich nur max. 6-7 Follikel produziert habe. Wenn man nat├╝rlich Follikel im zweistelligen Bereich prodzuziert, dann man bestimmt ein "Dr├╝cken" im Unterbauch merken.
2. Die Eizellentnahme wurde mitte des Zykluses durchgef├╝hrt, also wenn man normalerweise seinen Eisprung hat.
3. Als ich damals schwanger wurde, hatte ich mega viel Ausfluss und immer mal wieder mensartige Schmerzen im unteren R├╝cken. Ist aber auch bei jedem anders - anders sp├╝ren viel mehr und andere gar nichts. PMS-Symptome sind oft ├Ąhnlich zu SS-Symptomen.
4. Am Transfertag und die Tage danach hatte ich freigenommen. Muss man nicht, aber f├╝r mein Gef├╝hl war es besser - einfach ausruhen, entspannen usw.
5. Der erfolgreiche Versuch war ein 3-Zeller. Leider ein MA in der 9. Woche. Mit der Blasto wurde ich nicht schwanger.

5

Hey du liebe,

F├╝hl dich gedr├╝ckt. Ich kenne diese negativspirale nur zu gut. Meine Frau und ich sind ein gleichgeschlechtliches Paar und haben deshalb einen etwas anderen Weg hinter uns, haben es aber mit sehr viel Geduld nun auch zur Schwangerschaft geschafft. Bei uns waren 10 IUI und 3 IVF mit 4. transferen n├Âtig. Den 4. Transfer haben wir bei mir gemacht, es war mein erster Transfer und dieser war (allerdings mit einem Embryo in bester Qualit├Ąt) direkt erfolgreich und ich komme jetzt in die 18. SSW ÔŁĄ´ŞĆ

Zu deinen Fragen:

1) die Stimulation empfand ich trotz sehr vieler Eizellen (pco) als nicht so schlimm, das hab ich gut weggesteckt. Ich hab mit 115 IE Puregon stimuliert. Meine Frau hat mit 225 IE Puregon und beim 2. mal mit Pergoveris stimuliert. Die Stimu an sich war auch f├╝r sie nie ein gro├čes Problem. Gegen Ende f├╝hlt man sich ein bisschen wie eine Kr├Âte mit ganz vielen Eiern im Bauch, aber schlimm fand ichÔÇÖs nicht ­čą▓
2) bei mir wurde die Entnahme sehr fr├╝h durchgef├╝hrt (Tag 10-12?), meine Follikel sind sehr schnell gereift. Bei meiner Frau war es recht normal an Tag 14/15
3) Symptome hatten wir keine, die Unmengen an Progesteron w├╝rden diese sowieso ├╝berdecken. Meine ss-Symptome haben so in der 5./6. ssw angefangen :)
4) ich bin auch (u.a.) Krankenschwester und war ne ganze Woche krank, durch die ├ťberstimulation ging es mir nach der Punktion sehr schlecht und ich hab auch alle Eizellen einfrieren m├╝ssen und dann den ersten Transfer in einer Kryo gemacht. Meiner Frau ging es besser als mir, sie hatte weniger Eizellen, aber auch sie hat so 2-4 Tage zur Erholung gebraucht und war meist bis zum TF krank geschrieben :) w├╝rd ich auch generell empfehlen, der k├Ârper leistet da ja enorm viel!
5. wir haben immer nur einen Embryo einsetzen lassen. Das ist auch tats├Ąchlich so empfohlen, da die Chance mit 2 Blastos nur minimal steigt, w├Ąhrend die Gefahr von mehrlingen (und den Risiken Abort, Fr├╝hgeburt, IUFT, Pr├Ąeklampsie..) massiv steigt. Wenn du 2 Transfers mit einem Embryo hintereinander hast, sind die Chancen kumulativ viel besser :) kann man gut im IVF Register nachlesen. Da w├╝rde ich raten nicht aus Ungeduld 2 zu nehmen, ich bin dankbar in meiner eh schon schwierigen ss nur einen Embryo in mir gehabt zu haben, 2 w├Ąre sicher ne andere Nummer gewesen, gerade am Anfang mit den vielen Blutungen und ├ängsten.

Ich dr├╝cke euch ganz fest die Daumen, dass es schnell klappt :) die Chancen stehen so 25-70% -> SEHR davon abh├Ąngig wie gut der Embryo am Ende aussieht (der bekommt eine Benotung vom Labor).

LG ­čŹÇ­čÖĆ­čĆ╗

13

Hallo Irmel,

Das ist ja mega, vielen lieben Dank f├╝r dein Beitrag ­čśç­čą░


Die ├ärztin meinte beim Aufkl├Ąrungsgespr├Ąch,

F├╝r 250 Euro einen Kleber in die Geb├Ąrmutter
1000 Euro f├╝r die 5 Tage das es zu Blastos werden.
3000 Euro f├╝rs einfrieren.

Ich war erst mal schockiert, habe erst da erfahren das die Versicherung nur die ersten 2 Tage ├╝bernimmt bei der Befruchtung der Eizellen.

Was passiert den mit den gefrorenen blastos wenn es beim 1. Mal mit der ivf klappt und ich sp├Ąter keine Kinder mehr m├Âchte weshalb auch immer, was passiert dann mit dem Rest??

16

Ja das einfrieren ist teuer, aber die Chancen auf mehr versuche steigen damit halt signifikant.

Naja also du musst halt realistisch bleiben. Dass es direkt im ersten Versuch klappt ist sehr unwahrscheinlich. M├Âglich, aber doch eher nicht die Regel ! Dann hast du mit Gl├╝ck (ist ja nicht automatisch garantiert dass du mehrere Blastos bekommst noch einen oder zwei versuche mehr. Nur jede 3.-4. befruchtete Eizelle schafft es zur Blasto und im Schnitt hast du 8-12 Eizellen. Sehr abh├Ąngig von deinem AMH. Und du m├╝sstest dich nat├╝rlich fragen: was passiert, wenn du die eizellen nicht kultivierst und einfrierst - du verwirfst den Rest. Im schlimmsten Fall verwirfst du in vielen Jahren eben auch eine Blasto oder du spendest sie Paaren, die keine Kinder bekommen k├Ânnen (ist m├Âglich in Deutschland). Oder du willst vielleicht doch noch ein Kind. Die Chancen, dass das passiert sind gering, ich selbst habe noch eine Blasto auf Eis f├╝r ein geschwisterchen. Die Chance dass es genau mit dieser klappt ist gering, wenn auch nicht unm├Âglich. Muss ja schon alles passen daf├╝r. Ich freue mich diesen einen Embryo ├╝brig zu haben.
LG­čŹÇ

6

Hi Kueken,
du hast ja schon sehr viele hilfreiche und ausf├╝hrliche Antworten erhalten.
Aber gleich zu Beginn m├Âchte ich dir mit auf den Weg geben, dass du die IVF wirklich als gro├če Chance sehen solltest, eurem Wunschkind n├Ąher zu kommen!
Ich kann dir mal noch von meiner Erfahrung berichten und dich bzgl. der Behandlung hoffentlich etwas beruhigen...

1. Meine h├Âchste Dosis waren 300 i.E. Pergoveris, die mir aber keinerlei Nebenwirkungen eingebracht haben, wenn man mal von einem etwas dickeren Bauch vor und nach der Punktion absieht.

2. 2x am 13. ZT, 1x am 14. ZT

3. Meine Erfahrungen haben mich gelehrt, dass ich mich auf meine Symptome/Bauchgef├╝hl w├Ąhrend einer Behandlung definitiv nicht verlassen brauche. Die Zugabe von Progesteron in der 2. ZH lassen soviel Zielraum f├╝r Spekulation zu. Und dazu kommt, dass ich noch Ovitrelle (HCG) nachgespritzt habe, dann konnte ich mich auch lange nicht auf die SST verlassen.

4. Ich habe einen B├╝rojob und bin sogar direkt nach dem Transfer immer ins B├╝ro gefahren. Nach der Punktion nat├╝rlich erst am Folgetag, aufgrund der Narkose. Allerdings ist das vielleicht auch wirklich individuell zu bewerten, je nachdem was dir gut tut. Ich versuch mich w├Ąhrend der gesamten Behandlungszeit so wenig wie m├Âglich mit dem Thema zu besch├Ąftigen und gehe meinem ganz normalen Alltag nach.

5. Ich habe und werde immer nur eine Blasto einsetzen lassen. Statistisch gesehen, ist damit die Chance h├Âher, schwanger zu werden.

Lass dich nicht zu sehr von den Spritzen und der Behandlung vereinnahmen. Glaube an deinen K├Ârper und an die medizinische Unterst├╝tzung. Ich w├╝nsch dir ganz viel Erfolg, nat├╝rlich Gl├╝ck und die n├Âtige Gelassenheit f├╝r deinen Kinderwunschweg.

12

Hallo Blaubeerle,

Ich fand das schon heftig als sie meinte 300i.E zum stimulieren. Ich hatte n├Ąmlich bei der IUI immer nur mit 50i.E stimuliert. Da sind die follikel super gewachsen, hatte immer 7 bis 9 follis doch schlussendlich waren es zur insimination nur noch 2 reife follis. Da muss ich sagen, habe richtig sp├╝ren k├Ânnen wie die Eierst├Âcke gearbeitet haben. Und jetzt 300i.E, bin mal gespannt wie ich mich f├╝hlen werde.

Wegen der arbeit, tendiere ich auch eher dazu nicht zu arbeiten, wir haben in unserer Einrichtung wirklich sehr schwer Demenz Patientin. Nur ist es immer so schwer und unangenehm jeden 2 oder 3 Tag sp├Ąter zur Arbeit zu gehen oder frei zu wollen. Die letzten 3 Monate kamm das sehr h├Ąufig vor. Klar, die denken sich dann auch was da los ist. Diese stimuzeit, PU und Transfer Zeit ist halt jeden Monat und dann kein Erfolg istsehr sehr sehr unangenehm traurig. Vorallem wenn sich dann das Verhalten deiner Kollegen so ver├Ąndert und du eh schon entt├Ąuscht bist, da habe ich kein nerv mehr f├╝r irgend jemanden sein Moral.


Naja ich freu mich auf jedenfall auf den 1.7 und versuche mich bis dahin mit allem drumherum positiv zu halten­čśç

17

Bei mir war das zu den IUIs mit den 50 Einheiten genauso. Zu den IVFs /ICSIs dann deutlich h├Âher, bis eben bei der letzten 300 I.E. Aber den Unterschied fand ich wirklich nicht wesentlicher "schlimmer".

7

Oh man ich wei├č genau wie es dir geht. Und w├╝nsche dir ganz viel Kraft. Was wir teilweise alles durchmachen m├╝ssen ist einfach nur krass. Was wurde denn bisher alles bei Euch untersucht? Damit m├Âglichst alles schon im Vorfeld ausgeschlossen werden konnte. Vieles wird n├Ąmlich von den ├ärzten schlichtweg einfach vergessen.

8

Ich pers├Ânlich w├╝rde dir nicht empfehlen danach zu arbeiten. Bin auch Krankenschwester. Und wenn Du so wie ich k├Ârperlich schwer arbeiten musst, dann unterst├╝tzt dass nicht die Einnistung. Ich wei├č viele sagen dass man ja auch im nat├╝rlichen Zyklus wenn man schwanger wird, arbeiten geht, aber das kann man nicht vergleichen. Denn wir werden mit Hormonen behandelt, erhalten f├╝r die PU eine Narkose und stehen unter Stress. Dazu kommt dann die k├Ârperliche Belastung durch die Arbeit. Oft nat├╝rlich auch noch allgemeine Stress, meiner Meinung nach sollte man so viel wie m├Âglich umgehen.

10

Noch ein paar allgemeine Tipps, nimmst Du schon Kinderwunsch Vitamine? Ich nehme Womantomum und mein Mann Mantodad f├╝r seine Spermien. Dann trinke ich oft Frauenmantel Tee. Und Versuche den Aufbau der Geb├Ąrmutterschleimhaut mit Himbeerbl├Ątter Tee zu verbessern. Daf├╝r sind die Kinderwunsch Vitamine ├╝brigens auch sehr wichtig. Ich versuche in der Zeit sehr viel mich zu bewegen um die Durchblutung zu verbessern. Extremsport w├╝rde ich Dir aber nicht empfehlen.

11

Diese Tees trinke ich. Obwohl ich die Frauenmantel Tropfen noch ein bisschen besser finde. Bin nicht so die Tee Trinkerin

https://www.vitelly.de/produkt/himbeerblaetter-und-frauenmantel-tee-set/

9

Hallo,

ich befinde mich auch vor meiner ersten IVF ­čą╣ Hatten letzte Woche unser Beratungsgespr├Ąch ­čÖł

14

Alles Gute auch f├╝r dich!

15

Hallo Jacquelin,


Wann geht es den bei dir los ? Hattest du davor auch IUI Behandlung??