Baby nicht im Schlafzimmer - schlimm??

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, diese Diskussion ist wahrscheinlich ein Faß ohne Boden, aber... ich mach mir Gedanken:
Unser Schlafzimmer ist so klein (rund ums Bett noch 60 cm Platz), dass es sehr schwierig wird, da ein Kinderbettchen reinzustellen. Was ich sehr schade finde!! Und schlimmer: Habe im Hinterkopf, dass es sogar gefährlich sein soll, das am Anfang Kind nicht bei sich zu haben, wegen plötzlichen Kindtods??

Hat da jemand seriöse Informationen dazu??

LIebe Grüße!

Mehr Platz haben wir auch nicht ums Bett, wir hatten zunächst ein Beistellbett (ca. 40 cm breit).

Danke für Deine Antwort! Da haben wir auch schon drüber nachgedacht - für welche Firma hattet Ihr Euch denn entschieden und wie lange hat Euer Baby reingepasst?
Danke für Deine Infos

Hallo,wenn Dein Mann ein wenig handwerklich begabt ist,ist dieses Beistell bett ganz schnell gut und günstig selber gebaut-auf eure vorhandenen maße angepasst.bei interesse schreibe ich dir gerne,wie wir es gebaut haben-hat wunderbar gepasst!!

LG

rebekka

Hallo,

meine beiden Töchter haben jeweils von Beginn an im eigenen Zimmer geschlafen,die Kinder meiner Geschwister auch.

Mach dir kein schlechtes Gewissen deswegen!

LG

Hallo!

Wir haben auch ein sehr sehr kleines Schlafzimmer.... wohnen zur Zeit in so ner Art Übergangslösung weil unsere richtige Wohnung erst noch umgebaut und ausgebaut werden muss.... naja egal #bla

Habe von den Schwiegereltern nen Stubenwagen bekommen und der passt grade so noch rein. Man kann sich zwar so gut wie nicht mehr umdrehen, aber er passt #schein

Werde die ersten Wochen schaun wie das so funktioniert und falls es doch zu eng wird, wird mein Krümel auch in sein Zimmer umgesiedelt.

Mach mir da jetzt auch nicht so den Kopf oder Sorgen drum. Geht halt einfach nicht anders. Ich und meine Geschwister haben z.B. von Anfang an im eigenen Zimmer geschlafen und leben auch noch. Kann mir jetzt nicht vorstellen was das mit dem Kindstod zu tun haben soll?

LG
Manuela

>>Kann mir jetzt nicht vorstellen was das mit dem Kindstod zu tun haben soll?<<

Beim SIDS sinkt die Sauerstoffsättigung im Blut während die Atembewegungen der Brust weitergehen. Normalerweise würde ein Kind aufwachen, wenn der Sauerstoffgehalt absinkt. SIDS-Kinder wachen nicht auf.

Man geht davon aus, dass es daran liegt, dass die Babys im eigenen Zimmer tiefer schlafen und schwieriger aufwachen.
Viele sind der Ansicht, dass es vor allem um diese Aufwachschwelle geht, die bei SIDS-Kindern nicht funktionieren soll.

Schläft ein Kind bei den Eltern wird es durch deren Geräusche immer mal wieder "geweckt" - durch äußere Reize (Licht, Geräusche, Gerüche) wird die Atmung angeregt und die Aufwachschwelle begünstigt. Zudem zählt man auf Mamas Ammenschlaf, das Kunststück (vor allem von Stillmamas) immer genau einige Sekunden vor dem Kind wachzuwerden, wenn irgendwas ist.

>>Ich und meine Geschwister haben z.B. von Anfang an im eigenen Zimmer geschlafen und leben auch noch.<<
Das ist auch kein Kunststück, es sagt auch keiner, dass die Kinder sterben, wenn sie im Kinderzimmer schlafen. Es wird nur festgestellt, dass unter den Opfern zum größten Teil Alleinschläfer sind.

Früher waren es irgendwo zwischen 1000 und 5000 Babys, die pro Jahrgang an SIDS starben. Heute sind es zwischen 100 und 500.

Die seriöse Info ist, dass das Risiko statistisch reduziert ist, wenn die Kinder beiden Eltern schlafen und erhöht, wenn sie im eigenen Zimmer schlafen.

Das heißt nicht, dass jedes Kind stirbt, wenn es allein schläft - das wäre gelogen.

SIDS gilt als multifaktorielles Ereignis, das heißt es müssen mehrere ungünstige Faktoren zusammentreffen. Es ist nicht bekannt wieviele Faktoren. Es wird vermutet, dass die Kinder zusätzlich noch körperliche Schäden haben, die SIDS verursachen. Diese lassen sich allerdings (wenn sie denn wahr sein sollten) nicht vorhersagen, weshalb man vorsichtshalber für jedes Kind präventive Maßnahmen empfiehlt.

Dazu gehören neben der Schlafstelle auch Rückenlage, nicht zu warm (viele Eltern packen ihre Kinder viel zu warm ein, Schlafsack, nicht rauchen und lustigerweise auch Impfen.

Wenn euer Kind im Kinderzimmer schläft und du dir Sorgen machst, dann besteht die Möglichkeit, dass du besonders die anderen Faktoren beeinflusst.

Es gibt auch Leute, die halten das alles für Humbug (was allerdings auf Tradition beruht und nicht auf Wissen) und bekommen dadurch Recht, dass eben von ca. 700.000 Neugeborenen pro Jahr nur zwischen 200 und 400 Säuglinge an SIDS sterben.

Hallo!
Habe ich es in Deinem Beitrag richtig verstanden? Nicht Impfen? #schock
LG
Anne

Hallo,

Also ich werde wahrscheinlich meinen Kleinen auch nicht mit ins Schlafzimmer nehmen.
Platz wäre im Schlafzimmer schon genug und wir haben einen Stubenwagen.
Allerdings denke ich da jetzt ein bissel an den Papa....
der hat nämlich gerade erst einen doch ziemlich anstrengenden Job angefangen, wird nur am Wochenende daheim sein und braucht dann halt auch wirklich genug Schlaf.
Von daher tendiere ich im Moment eher dazu dass ich mir für den Anfang vielleicht mein Bett mit im Kinderzimmer mache.
Ich könnte ja den Stubenwagen unter der Woche mit ins Schlafzimmer stellen, aber ich glaub auch dass dieser Wechsel nicht so dolle ist.
Dazu kommt ja jetzt noch der Winter und wir haben im ganzen Haus nur Holzöfen. Im Kinderzimmer ist mir das aber zu gefährlich und dort hab ich jetzt einen Heizkörper, somit ist da auch eher eine gleichbleibende Temperatur gegeben.

LG;

Jessi

Hallo Jessi :-)

Mach dir um den Papa keine Gedanken. Die werden erfahrungsgemäß sowieso nicht wach.

Liebe Grüße,
Sana.

Hallo!

Also wenn du im Internet googelst und SIDS eingiebst, kannst du jede Menge Infos darÜber erhalten.

Laut Wissenschaft, ist schlafen in Elternnähe eine der "Waffen" gegen SIDS.

Wir hatten unseren Kleinen bis glaube ich 5. Monat gar nie im Kinderbett (hattens nicht mal aufgestellt), das war ihm viel zu gross, da die ganz Kleinen Enge bevorzugen #liebdrueck (halt so wie ihm Mutterleib). Sie kommen sich sonst verloren vor. Darum haben wir ihn in der Softtasche vom KIWA eingebettet und er hat neben uns geschlafen. Muss noch dazu sagen, dass wir auf einem Futon aufm Boden schlafen.

Das hat sehr gut geklappt, vor allem auch wenn du stillst. Frau braucht nicht aufzustehen jedes Mal #schwitz, sondern kann ihn einfach ins Bett rÜbernehmen und nachher wieder direkt reinlegen.

Einen lieben Gruss von der

Maya mit #baby Elias *20.02.07

unsere ist von anfang an im eingenen zimmer!

Hallo

Unser kleiner wird auch von Anfang an im eigenen Zimmer schlafen. Haben ein Babyphone und ich habe einen leichten schlaf. Denke nicht, das die Kinder gefährdeter sind als andere.


Bianca+Fabian inside 33+4

Hallo Ihr Lieben,

ich danke Euch sehr für Eure zahlreichen Antworten!!!

Das hilft uns beim Überlegen und Abwägen.

Liebe Grüße!!