Winterschlafsack ausreichend und Schlaftemperatur?

Hallo Ihr Lieben,

unser kleiner Bauchzwerg soll im Dezember zur Welt kommen. Habe daher einen zweiteiligen Winterschlafsack für's Bettchen gekauft, da ich gelesen habe, dass ein Schlafsack besser sei als eine Bettdecke.
Erstens mal, stimmt das denn? Ist das, weil er sich so keine Decke über's Gesichtchen ziehen kann, oder?
Und zweitens: mir kommt der Schlafsack einfach so dünn vor.... Soll ich da noch eine Wolldecke drüber legen? Oder aber, ich habe auch noch einen Thermo-Sack für den Kinderwagen; aber das wird dann zu warm sein, oder? Puh, gar nicht so einfach....
Wie warm sollte es denn im Schlafzimmer der Kleinen überhaupt sein?

Danke im Voraus für Eure Antworten.

LG
Sandy + #baby 33. SSW

ELTERN -
Die besten Kinderwagen 2024

Top Preis-Leistung
schwarzer Kinderwagen Kinderkraft MOOVE 3 in 1
  • 3-in-1 Kombifunktion
  • geringes Gewicht
  • große Liegefläche
zum Vergleich
1

Hallo,

die Gefahr zu Überhitzen ist für die Kleinen viel größer und gefährlicher als zu frieren (Risiko für plötzlichen Kindstot). Sollte dein Kind frieren, meldet es sich. Wenn ihm zu warm ist, melden sie sich oft nicht...

Dein Schlafsack reicht vollkommen. Meine Kleine trägt drunter sogar normalerweise nur einen Kurzarmbody, du kannst ja noch einen langen Schlafanzug drunter ziehen, wenn du dir unsicher bist.

Die Temperatur im Schlafzimmer sollte zwischen 16 und 18 Grad sein so weit ich weiß (obwohl ich 16 Grad schon sehr sehr kalt finde..)

LG

2

Ich stimme dem vorherigen Beitrag zu. Finde 16-18 Grad aber selbst auch zu kalt. Ich fühl mich nachts bei 19-20 Grad wohl und mein Baby schläft mit uns im Schlafzimmer und schläft auch bei diesen Temperaturen gut.

lg
Hannah

3

Hallo!

Ich frage mich das auch immer wieder. Unser Baby muss mind. das 1. Jahr bei uns schlafen, da wir nur ein Kizi haben. Wir schlafen das ganze Jahr bei offenen Fenster. Letzte Nacht hatten wir somit nur 11°C. Da kann ein Schlafsack alleine wohl kaum ausreichen, ich weiß es aber auch nicht.

Werde wohl den Sterntaler mit Ärmeln kaufen. Hoffe das reicht. Sonst werden wir wohl das Fenster schließen müssen.

LG
Sabine

5

Also jedem das seine aber das Kind bei 11° und im Winter bei noch niedrigeren Temperaturen schlafen zu lassen find ich schon etwas verantwortungslos. Die sind keine Wesen die nicht so Temperaturen gewöhnt sind wie wir uns ihre Temp auch noch nicht selbst gut regeln können! Und das alles nur weil man das Fenster aufreisst #schock

6

Deswegen hab ich ja geschrieben, dass wir DANN das Fenster schließen werden müssen. Bis jetzt hab ich ja das Baby noch nicht!!!!

4

Hallo Sandy.

Meine Kleine trägt nachts nen Langarmbody und nen Schlafanzug. Zudem liegt sie im kuscheligen Winterschlafsack von TCM (die finde ich besonders gut und warm). Da meine Maus ein "Nord-Zimmer" hat und dies auch nicht geheizt wird, wickle ich ihr zudem um den Bauch eine leichte Fleecedecke (innerhalb des Schlafsackes-dann kann sie sich diese nicht übers Gesichtchen ziehen!). Sie schläft selig ihre 12 Stunden am Stück ohne zu Meckern. Morgens wenn sie aufsteht, hat sie zwar ne kalte Nase und kalte Händchen, aber der restliche Körper und die Füßchen sind schön warm.

Ich finde, dass man viel erholter und gesünder schläft, wenn es im Zimmer ruhig etwas kälter ist, aber man kuschelig warm eingemümmelt ist! ;-)

7

War gespannt auf Antworten...
So, jetzt bist du genauso schlau wie ich vorher...#kratz
Hab auch noch null Plan wie wir verfahren werden....

Aber ich bin mir sicher, das Kind werden wir schon schaukeln, oder?


LG Michi