ab wann Laufgitter???

    • (1) 19.02.10 - 21:08

      Frage steht ja oben.

      Also das ist meine 1. SS und ich dachte mir einen stubenwagen naja da liegt der kleine nicht wirklich lang drin dann kann ich ihn auch gleich in ein Laufgitter mit nestchen tagsüber legen, heut fing meine Schwiegermutter an das ganz du doch mit einem so kleinem Baby nicht machen das ist doch nichts.

      Wie macht ihr das oder wie sieht ihr die sache? Bin jetzt sehr iritiert was besser für unseren kleinen sein wird.

      Danke im Voraus für eure antworten

      • (2) 19.02.10 - 21:14

        Hallo,
        wir hatten nie ein Laufgitter und haben es nie vermisst.

        Ganz kleine Babys kann man noch auf´s Sofa legen zum schlafen oder auf eine Decke auf den Boden oder halt ins Bett. Wenn sie größer sind hindert es sie doch nur daran die Welt zu erkunden! Ich halte von diesen Dingern nicht, das ist raus geschmissenes Geld!

        LG Tanja

        • (3) 20.02.10 - 13:09

          eben drum... meine kinder sollen keine verletzungen davon tragen wenn sie die welt erkunden.,.,. auf dem sofa geht ja mal gar nicht. davon rät dir JEDER ab. du weißt nie, wann das kind sich das edste mal dreht oder mehr strampelt dass es runter rutscht... außerdem wäre mein kind auf de msofa genauso alleine wie im kinderbett... das mögen kinder noch viel weniger... im laufgitter kanns bei der mama in der küche sein, alles hören usw.

          ich lege mien kind nicht beim kochen in der k+üche auf den boden... NIEMALS... aber jeder wie er will...

          aber ihr habt sicher auch die ganze wohnung babysicher zugeklebt... das wollte ich auch nicht...

          (4) 14.12.17 - 19:21

          Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      muss noch sagen auf dem sofa kann ich den kleinen nicht legen weil wir katzen haben du dir gern für ihre 5minuten übers sofa rennen egal was da liegt!

      Hallo!

      Also auf ein Sofa würd ich ein Baby sowieso nicht legen. Nicht mal ganz am Anfang. Die kleinen Biester drehen sich oft um, selbst wenn sie es noch nicht können... ;-)

      Also wir haben ein Laufgitter besorgt.
      Aber zum Schlafen sollte das Baby auf jeden Fall in einem Stubenwagen oder Gitterbett liegen.
      Wir haben das Gitter besorgt für die Wach-Zeiten. Also wenn das Baby wach ist kommts ins Laufgitter. Es ist halt eher als Spiel-Zone gedacht.

      Weißt du, ich glaube, dass ein Baby von Anfang an gewisse Zonen braucht. Eben eine Spiel-Zone wo es weiß, da bin ich, wenn ich spielen will. Und eine Schlaf-Zone, da bin ich wenn ich schlafen will.

      Deswegen halte ich ein Laufgitter als Schlafstätte nicht sehr gut.
      Aber wenn das Baby wach ist, also ab etwa 2 Monaten oder so wird es ja öfter wach sein, dann würd ich es ins Laufgitter legen. Mit ein paar Rasseln und Beißringen und so.

      Alles Liebe!

    Wir hatten erst einen Laufstall, als unsere Tochter anfing zu krabbeln.

    Dort habe ich reingesetzt wenn ich bspw. duschen war, oder im Wäsche aufgehangen habe.

    Ich muss dazu sagen, unsere Maus hat es gehasst darin zu sitzen. Sie war nie länger als ne Viertelstunde am Stück darin, aber für sie war diese Freiheitsberaubung der Horror.

    Mir hat er trotzdem ein gewisses Sicherheitsgefühl gegeben. vor allem in der Zeit in der sie sich hochgezogen hat. Ich wusste, wenn sie darin ist kann eigtl. nichts passieren.

    Lg

    Wir hatten für beide Kinder von Anfang an ein Laufgitter. Wo sie noch klein waren, lagen sie tagsüber dort zum schlafen. In der Nacht lagen sie natürlich in ihrem Stubenwagen, später im Bett. Aber sie kannten den Stubenwagen dadurch schon und es war kein Problem sie später mal dort spielen zu lassen, während man draußen die Wäsche gemacht hat etc.
    Später war das Laufgitter offen und diente als Kuschelnest und Spielzeuggarage ;-)

    LG Carina

    Wir hatten nie einen, da wir da keinen Platz fuer haben, tagsueber unten hat die Kleine halt immer auf ner Spieldecke gelegen. Oder im Kiwa.

    (11) 19.02.10 - 21:39

    Hallo,

    ich denke, je später du dein Kind in den Laufstall tust, umso mehr wird es dagegen rebellieren.
    Es gibt so tolle Laufställe, in denen man den Boden höher stellen kann. Somit erspart man sich die Wiege. Denn wenn das Kind da rausgewachsen ist, und das passiert schneller, als gedacht, kommt das Kind dann in den Laufstall. Warum also nicht gleich in den Laufstall, damit das Baby einen "Wiedererkennungswert" hat?

    Meine drei Kinder sind alle gleich in den Laufstall gekommen. Mein erste Kind kam anfangs noch in die Wiege, aber es brüllte jedesmal los, wenn ich es reinlegte. Und im Laufstall war diese Reaktion nicht. Also habe ich meine zwei anderen Kinder gar nicht erst in eine Wiege getan. Und mein kleinstes Kind ist jetzt 19 Monate alt und akzeptiert es, wenn "Stallzeit" ist, weil Mama gerade etwas anderes machen muss.

    Mache es, wie du willst - intuitiv machen wir Eltern ja doch das Richtige. Und wenn nicht, kann man eben auch mal umdenken!

    LG
    Birgit

    Ich hatte bei meinen Kinder auch direkt einen Laufstall. Höhenverstellbar. Als sie ganz klein waren habe ich auf oberster Stufe reingelegt. Ich fand den Laufstall sehr praktisch und werde es jetzt auch so machen.

    (13) 20.02.10 - 00:38

    huhu,

    wir haben das Laufgitter-Ei von Roba und unser Kleiner liegt schon von Anfang an drin... bei ner Geburtsgröße von 54cm hätte ein Stubenwagen eh nicht lange gereicht.

    Und jetzt liegt noch die Krabbeldecke mit Spielbogen mit drin... da wir auch Katzen haben, wollte ich die nicht am Boden liegen haben.

    Gerade wegen den Katzen finde ich ein Laufgitter super... es reicht ja noch im Krabbelalter, dass die Monster den Kleinen über den Haufen rennen.

    Wenn Dein Baby anfangs gerne etwas beengter liegen will, kannste ja ein großes Stillkissen als Nestchen drumrum legen.

    Mit ner zusätzlich Unterlage/Matratze (die mitgelieferten Einlagen sind meist zu dünn) ist ein Laufgitter gut als Stubenwagen-Ersatz geeignet.

    lg, Caro + Leonard (4,5 Monate)

    Ist auch unser erstes Baby! Kann also auch nicht aus Erfahrung sprechen, aber es muss eh jeder seine eigene Erfahrung machen und sollte sich nicht zu sehr von anderen Meinungen beeinflussen lassen! Ausprobieren und eigene Erfahrungen machen!

    Aber ich kann dir schreiben wie wir es uns schon mal vorgestellt haben: die ersten Wochen haben wir einen mobilen Stubenwagen, die Zwerge verschlafen ja meist die erste Zeit und so hab ich Sie immer dabei (Küche, Bad, Schlafzimmer, Wohnzimmer, ...) und wenn unsere Maus dann aus dem Stubenwagen rausgewachsen ist wollen wir uns ein Laufgitter fürs Wohnzimmer zulegen, da kommt dann auch so ein Spielbogen rein und wenn Sie wach ist kann sie da drinn ruhig und geschützt (4 Katzen) liegen, zum schlafen dann aber in Ihr Gitterbett in Ihr Zimmer, so das sie nen halbwegs geregelten Wach/Schlafrhytmus bekommen kann! Später soll das Laufgitter Ihr eigener Bereich im Wohnzimmer werden, wo Sie mit Ihrem Spielzeug bleiben kann , damit das nicht tausendfach in der Wohnung rum fliegt!

    Ich persönlich finds gut wenn jeder seinen eigenen Bereich für sich hat, mein Mann hat sein Arbeitszimmer, den Keller, Dachboden und Garage wo er sich breiten kann, unsere Maus Ihr Laufgitter und Ihr Zimmer, und ich eben den Rest der Wohnung (zum aufräumen ;-)

    LG, Rebecca

    (15) 20.02.10 - 11:11

    Also unser Baby wird sofort ins Gefängnis kommen.
    In der Anfangszeit wird ihm da ein schönes kuscheliges NEst gebaut damit es sich nicht so verloren vorkommt. Aber wir haben nen Hund und somit kommt es garnicht in Frage das Baby immer auf dem Boden zu haben.

    (16) 20.02.10 - 13:07

    ab dem ersten tag... wir habe nin der küche den laufstall zum schlafen und im schlafzimmer das gitterbett das später mit kind ins eigene zimmer zieht...

    meine kinder fühlen sich darim immer wohl... im stubenwagen liegt dein kind auch nicht überall am rand dran, also ist es im endeffekt das selbe... kinder sollen flach liegen und nicht eingewickelt in ein stillkissen oder so.

    (17) 20.02.10 - 14:36

    Hallo!

    Unser Zwerg hat von Anfang an immer tagsüber im Laufgitter oder im KiWa geschlafen. Wir hatten gar keinen Stubenwagen. Hatten im KiZi eine Wiege.
    Ich fand das super praktisch, da wir auch 2 Katzen hatten.
    Habe immer das Stillkissen als Begrenzung um ihn rumgelegt und und unten drunter lag ein Lammfell.
    Auch heute mit 8,5 Monaten schläft er noch ab und zu da drin. Und zum Spielen nutzen wir es auch immer noch.

    LG

Top Diskussionen anzeigen