Stillen und Flasche..... Und das BITTE ohne Vorurteile

    • (1) 13.01.11 - 13:22

      Hab neulich schon mal nen Thread im Stillforum losgelassen. War mein Fehler....
      Also, ich werde stillen. Aber wenn das Kind ein paar Wochen alt ist, vielleicht 4 Wochen und die Nächte zu stressig werden, wird es abends eine Flasche bekommen. Jetzt meine WICHTIGE frage. Werde wie bei meiner Großen die Milumil erstmal nehmen. ( Lacht jetzt bitte nicht, aber ich hab bei Hannah damals verschiedende getestet anhand von nem kleinen Tropfen und die war am besten):
      Brauche ich zusätzlich zum stillen dann trotzdem noch die PRE oder kann ich da dann schon die 1er nehmen?
      ANDREA

      Hallo!
      Ich würde auf jeden Fall die Pre nehmen, da die der Muttermilch noch am ähnlichsten ist.
      Allerdings bezweifele ich, dass das mit dem abends/nachts Flasche geben so einfach ist. Denn deine Brust stellt sich darauf ja nicht so schnell ein und produziert weiter. Dann läufst du entweder aus oder du platzt ;-).
      Ich hatte mir das vorher auch mal überlegt, dass ich für nachts mal abpumpe, damit ich mal durchschlafen kann, aber ich wurde schnell von der Idee geheilt, als mein Sohn plötzlich mit 5 Wochen 2 Nächte 7 Stunden am Stück geschlafen hat. Da war die Brust aber sowas von voll, dass ich klitschnass aufgewacht bin und trotzdem noch abpumpen musste, damit es nicht total weh tut.
      Na, dann mal viel Glück, ganz ohne Vorurteile...
      Grüße JUJO

      Ich würde die Pre nehmen und schauen, wie sie "anschlägt", also wie satt die macht. Habe meine großen nicht gestillt und wenn sie abends um 8 getrunken haben, so habe ich sie wenn wir ins Bett gegangen sind so halb 11 nochmal "angeweckt" und randvoll gemacht ;-)

      Die Große hat mit 4 Wochen 7Std durchgeschlafen, die Kleine mit 3 Tagen.

      LG
      diealina

      P.S.: Lass dir nicht reinreden, man muss nicht auf Teufel komm raus nur und ewig stillen. Ich fand das z.B. schlichtweg mehr als unangenehm und habe beim ersten Kind 4 Tage durchgehalten...

      • DANKE. So war es nämlich bei meiner Großen auch. Sie hat relativ bald bis früh um fünf geschlafen und dann hab ich angelegt. Mit dem STillen hatte ich keine Probleme. Hab ein Jahr lang gestillt, aber dann eben nur noch mal morgens oder mal zwischendurch.

    Ich hab bei hannah die Erfahrung gemacht, daß ich echt alle 2 Stunden die Nacht durch gestillt hab. Mit ein paar Wochen hat sie dann abends ne Flasche bekommen und bis früh um fünf geschlafen und das finde ich sehr gut vertretbar. Hab mir immer eingebildet, sie war von ner Flasche länger satt als von der Brust.
    DANKE für Eure Antworten

    Hallo,
    mir erschliesst sich gerade nicht warum Flasche geben stressfreier sein soll?
    Gruß!
    Britta

Top Diskussionen anzeigen