Smartfahrer / Babyschale ???

    • (1) 15.01.11 - 11:10

      Hallo zusammen,
      wußte nicht unter welche rubrik dieses thema kommt, aber fährt jemand einen smart und kann mir zum thema kind befördrung einen tip geben. habe im internet gelesen das nur die storchenmühle sitze mit der sonderbefestigung gehen wegen des airbags...ist das wirklich die einzigste lösung. finde den sitz nicht gut. andere schneiden viel besser ab. es wird auch oft diskutiert im netz aber irgendwie immer nur drum herum. sitz von smart, JA oder NEIN, was meint ihr anderen smatfahrer??? wäre echt dankbar über antworten

      • Guten Morgen,

        also soweit ich weiß, ist das die einzigste Lösung, weil nur dieses Gestell den Airbag ausschalten kann. Ich bin selber gerade dabei meinen Smart zu verkaufen. Schweren Herzens...#schmoll

        LG
        Mali 33. SSW

        • Ich fahre ein Roadster Coupe. Der ganze Spaß mit der Babyschale kostet neu 390,- € incl. Einbau/Freischaltung. Da man die Babyschale nur am Anfang nutzen kann, ist für mich die Investition zu hoch. Dazu kommt, dass man nur mit viel Glück noch an die Teile kommt. Smart stellt die Produktion ein (ob das nur für den Roadster- Sitz gilt, weiß ich allerdings nicht).

          Wir haben uns dazu entschieden, den Roadster als Spaßauto zu behalten, bin ihn sowieso nur in der Sommersaison gefahren. Und wenn ich was erledigen muß, nehme ich vorerst das Auto meines Mannes und er den Roady.

          Viele Grüsse,
          mainecoonie mit Babyboy 19+2

      Also, ich fahre einen Smart.
      Leider bleibt dir keine andere Wahl, außer den Sitz von der Storchenmühle zu nehmen, außer du lässt den Airbag von einer Vertragswerkstatt ausschalten. Das ist allerdings mit höreren Kosten verbunden, als dieser Sitz.
      Ich hatte das Glück, dass ich erst einen Smart bekommen habe, als unser Lütter schon vorwärts fahren konnte.
      Mal sehen, was ich mache sollten wir mal Nr 2 planen :-p

      Gruß
      Kathi mit Lasse (*18.07.09)

Top Diskussionen anzeigen