Frage zur Krankenhaustasche

    • (1) 19.01.11 - 18:14

      Hallo ihr Lieben,

      seit Montag bin ich zu Hause im Mutterschutz und habe mir vorgenommen, mal direkt das Thema Krankenhaustasche in Angriff zu nehmen. Hab mir mit der Hilfe der Urbia-Liste und ein paar weiteren älteren Forumsbeiträgen eine Liste gemacht, die ok scheint.

      Auf der Liste stehen jetzt aber Sachen (z. B. Jogginghosen), die ich ja wahrscheinlich die nächsten Wochen noch brauche...
      Wie habt ihr da gemacht? Habt ihr alles andere eingepackt und die anderen Sachen erst dazu getan, als es los ging? Oder habt ihr einfach auf die Sachen "verzichtet" und stattdessen was anderes angezogen?

      Ehrlich gesagt hab ich mir nicht soooo viele Schwangerschaftskleider gekauft; mit dem verzichten könnte es also schwierig werden...

      Danke schon mal für eure Tipps!

      LG, vubub

      (4) 19.01.11 - 20:06

      Habe auch nur das eingepackt (zwei Tage vor Entbindung ;-) ), was ich nicht mehr brauchte und den Rest auf eine seperate Liste. Nach Blasensprung habe ich dann auf dem Sofa gehockt und meinem Mann die noch fehlenden Dinge vorgelesen und er hat eingepackt. Keinen Stress: Das Kind kommt ja (meist) nicht innerhalb von Minuten und du hast genug Zeit, den Rest noch zusammen zu packen.

      Alles Gute :-)
      Lena

      • bei meinem Erstgeborenen hatte ich von einer Sekunde zur nächsten Presswehen der übelsten Sorte - ZU HAUSE! ohne Vorwarnung!

        Da blieb mir gerade noch Zeit meinen MuPa in die Handtasche zu schmeißen und ab ins nächste KH!

        Also - es kann auch schnell gehen..
        die Kliniktasche hat mir meine Familie dann am nächsten Nachmittag nachgebracht.. war lustig, hatte T-Shirt von meinem Stiefvaddern, U-Hosen meiner Ma, Jogginghosen von meinem Mann usw in der Tasche - da niemand wusste (aufgrund Umzug) wo meine eigenen Sachen sind...;-)

Top Diskussionen anzeigen