Welche elektrische Milchpumpe????Mehrfachmamis u gut Beratene!!!

    • (1) 24.02.11 - 12:49

      hallo,

      frage steht ja schon oben.hat jemand erfahrungen welche gut ist?

      lg,elsi 30.ssw!!!

      Hallo!
      Kann mich meiner Vorrednderin nur anschließen: Hatte bei meiner Tochter auch die Pumpe von Medela.
      Bin super damit klar gekommen. Hatte sie mir auch in der Apotheke geliehen. War zwar nicht ganz billig, da ich sie nicht verschrieben bekommen habe, aber das war es mir wert.
      Habe sie nur gehabt, um mal etwas Milch auf Vorrat zu haben, falls ich mal weg muß.
      Die Milch habe ich dann eingefroren und bei Bedarf wieder aufgetaut.
      Ich kann die Sachen von Medela nur empfehlen:-D
      Liebe Grüße
      Jovilover74

    • Bei Milchpumpen auf jeden Fall Medela!!! Kaufen kannste alles am besten ist aber ausleihen (geht auch auf Rezept vom FA) in der Apotheke. Musste aber dazu sagen, dass du ne Medela Symphony willst, sonst bekommst du unter Umständen ein Vorkriegsmodel.

      Liebe Grüße
      Jenny

      Hallo!

      Ich hab vom KH ne Verordnung für die Medela Symphony bekommen.
      Da meine PKV die Kosten leider nicht übernimmt, habe ich mir nach kurzer Zeit das Modell für den Hausgebrauch gekauft: Medela Swing
      Die wird man bei E**y zum Glück auch gebraucht noch gut wieder los.

      Liebe Grüße

      Bini

    • Ich kann dir nur die Medela Swing empfehlen. Das war die einzige die bei mir wirklich funktioniert hat. Hatte noch andere von Medela und Avent ausgeliehen bekommen und mit denen viel weniger abpumpen können.

      LG

      Die Frage ist: Wie soll der Einsatz dieser Pumpe aussehen?
      Ein Pumpe auf Rezept gibt es bei Stillhindernissen, eine für "Papa soll auch mal füttern" zahlt man entsprechend selbst, dann darf es auch ne gute Handpumpe sein.

      LG
      Susanne

Top Diskussionen anzeigen