David - Wer liest da eher "Dävid"?

    • (1) 25.02.11 - 11:07

      Hallo Ihr Lieben,

      ich war mir ja fast sicher, dass wir einen David bekommen sollen. Jetzt höre ich von einigen zufällig, dass die Aussprache nicht klar ist und viele eher englisch "Dävid" aussprechen würden. Weil es jetzt so viele "englische" Namen gibt.

      Stimmt das? Lest ihr es auch automatisch englisch?

      Ich möchte, dass es deutsch ausgesprochen wird. Wäre für mich eigentlich normal. Hätte ich hier in Deutschland auch so erwartet.

      Ich wollte einen eindeutigen Namen. Was David für mich bisher war. Jetzt zweifle ich, daher die Nachfrage.

      Danke. #winke
      LG tiger 21. SSW

      ich mag den namen david auch sehr, leider mag mein mann ihn nicht :-(

      ich lese auch daaaaavid und nicht die englische fariante, sind schließlich in deutschland.

      Ich kenne einen kleinen Simon, der laut Wunsch der Eltern "Seimen" (also englisch) ausgesprochen werden sollte. Das tut kein Mensch. Das Kind heißt inzwischen ganz deutsch "Simon".

      Bei einem anderen kleinen Jungen namens Michael, der sich im gleichen Umfeld bewegt, halten sich alle an den Wunsch der Mutter den Namen englisch auszusprechen. Was auch daran liegt, dass der (abwesende) Vater Afrikaner ist.

      Ich denke also, es hängt stark davon ab, wie ihr und die Menschen die viel mit euch und dem Kind zu tun haben, den Namen "verkauft". Warum sollte jemand, dem ihr das Kind als "David" vorstellt, es "Dävid" nennen? Sollte das vorkommen, hätte ich als Mutter keine Bdenken zu korrigieren.

      LG Maari (23. SSW)

      Wenn ich den Namen irgendwo lese, dann gehe ich davon aus, dass er deutsch ausgesprochen wird - David!
      Ich find´den Namen auch sehr schön, solange er deutsch gesprochen wird. Die engl. Aussprache gefällt mir absolut nicht

      Guten Morgen....

      bei mir ist David so ein Name wie Patrick *g*

      Wenn ich diesen Name erst nur lese frag ich die Personen immer ob Dävid oder David, bzw. Pätrick oder Patrick.

      Aber das würde mich an Deiner Stelle nicht stören....solche Probleme hat man auch mit anderen Namen!

      Ich werde z.B. bei Ärzten oder Behörden oft als Herr xXx aufgerufen weil viele aus Maike ein Maik/Mike machen!

      LG

      Maike

      das war einer der gründe warum wir uns gegen den namen "david" entschieden haben, habe einfach angst dass er dävid ausgesprochen wird.
      finde ihn nämlich eigentlich sehr schön und vorallem zeitlos.
      lg

      Da sind ja doch die meisten für die deutsche Variante.

      Im bekannten Umfeld hab ich auch keine Bedenken, aber immer wenn es so Namenslisten gibt (Kirche, Kurse, Kita,...), oder beim Arzt ärgert mich sowas schon. Deshalb frag ich vorab.

      Ich muss bei meinem Namen immer die Schreibweise dazusagen ("aber mit k geschrieben"). Das nervt mich auch. Deswegen wollte ich was eindeutiges.

      Mal sehen, ob uns noch was anderes einfällt. Oder ob es ein David wird.#verliebt

      Weitere Antworten gerne erwünscht!

    ich habs spontan deutsch gelesen - ohne ä

Top Diskussionen anzeigen