Römer Baby Safe Plus SHR II vs. Maxi-Cosi Pebble

Hallo.
Ich weiß, zu diesem Thema gibt es schon etliche Threads. Ich hoffe trotzdem auf eure Hilfe und eure Meinungen.

Wir haben uns gestern bezüglich der Babyschalen beraten lassen. In einem Laden wurde uns eher der Römer Baby Safe Plus SHR II empfohlen, in dem anderen eher der Maxi-Cosi Pebble. Wir hatten beide Schalen in der Hand und können uns trotzdem nicht wirklich entscheiden, weil beide Schalen ihr Für und Wider haben. Wie sieht es denn in der Praxis und mit Erfahrungswerten aus? Würdet ihr eher den Römer oder eher den Maxi-Cosi empfehlen? Bitte stimmt doch ein mal ab.

Römer Baby Safe Plus SHR II vs. Maxi-Cosi Pebble

Anmelden und Abstimmen

Wir haben gerade den Tipp bekommen dass Maxi-Cosi generell im Schulterbereich sehr schmal ist und dadurch die Babies ab einer bestimmten Größe beengt sitzen... daher bei uns Römer.

Ach ja und schau mal ins aktuelle Stiftung Warentest Heft...

Hallo!

Ja, Maxi-Cosi ist schmal im Schulterbereich, Römer dafür im gesamten...

Muss es eine der beiden Firmen sein, gibt ja noch genug andere gut getestete Firmen?
Römer käme für mich nicht in Betracht, zuviele Rückrufe, mittlerweile schlechte Testergebnisse etc.
Maxi-Cosi hatten wir als Babyschale(Cabrofix) und als Gruppe 1Sitz immernoch in Verwendung(Priori SPS, Priori XP, Tobi), als Gruppe 2Sitz haben wir uns dann dagegen entschieden(nur ein Modell Isofix, das mit Schadstoffen und nicht viel Schutz, wenn man ihn größer stellt), daher haben wir zu Concord gegriffen und wenn man mal die Maxi-Cosis ohne Bezug gesehen hat und dazu ein Concord im Vergleich, würde man nicht mehr zu Maxi-Cosi greifen...trotzdem bin ich sowohl mit dem Cabriofix, als auch mit dem Priori XP und dem Tobi zufrieden, es geht aber auch besser!

Vom Platz her...mein relativ schnell gewachsener Sohn passte problemlos 13Monate drin sitzen, bis seine Schwester kam, saß nochmal mit 18Monaten drin und bis dahin hätte es gepasst! Meine klein gewachsene Tochter saß 2Jahre drin und war auch da nicht komplett raus gewachsen, zumindest der Cabriofix bietet relativ viel Platz! Auch die Folgesitze wurden und werden relativ lange genutzt, mein Sohn bis etwas über 4Jahren, meine Tochter wird bis mindestens 5Jahren im Tobi sitzen, evtl. noch länger...

Würde ich nochmal wählen, würde es wohl auf andere Firmen raus laufen, aber einer Maxi-Cosi Babyschale wäre ich auch nicht abgeneigt!

Zu den ADAC Tests...Modelle werden immer nur einmal getestet! Nur weil eine Schale in den aktuellen Tests nicht vorkommt, ist sie nicht schlecht, sondern wurde einfach nicht nochmal getestet! Also auch die Testergebnisse der letzten Jahre vergleichen! Stiftung Warentest und ADAC testen zusammen, beim ADAC kannst du sie kostenlos einsehen!

LG Anfel mit zwei Kindern 5 1/2J. und 4 1/3J.

Vielen Dank.
Aus den Testergebnissen werde ich irgendwie auch nicht schlauer. Es hat wie gesagt jeder Sitz seit Für und Wider. Auch in den Tests. Beim Römer lese ich von vielen Mamis, dass die Babys darin überhaupt nicht liegen wollten, weil alles so eng war und sie sich mit den engen Kopfpolstern nicht wohl gefühlt haben. Aber ist jetzt hier wichtiger, dass ein Sitz diese engen Kopfpolster hat, einen 5-Punkt-Gurt hat, dafür aber eine steilere Sitzhaltung oder ist es wichtiger, dass sich das Baby darin wohlfühlt und kein Theater macht? Wie es bei unserem Baby sein wird, wissen wir natürlich nicht. Es ist halt schwer, sich zu entscheiden.
Da uns in den Babyfachmärkten nur diese beiden Sitze empfohlen wurden, habe ich mich nicht weiter mit anderen beschäftigt, da ich so schon überfordert bin. ;-) Was könnt ihr mir denn noch für gleichwertige Schalen empfehlen, die im Punkt Sicherheit und Haltung des Babys diesen beiden Schalen nichts nachstehen?

Wir hatten den Maxi Cosi Pebble und waren sehr zufrieden. Meine Tochter hat ihn bis zum 1. Geburtstag genutzt, da war sie ca. 80cm groß und gut 11kg schwer, passte aber noch gut rein. Klar ist der Sitz relativ eng, dass muss er ja auch sein, schließlich soll das Baby bei einem Unfall ja möglichst gut geschützt sein. Aber ich fand nicht, dass er zu eng war.

Ich würd ihn wieder kaufen.

Würde den Römer kaufen, da er im Gegensatz zum Maxi Cosi einen 5-Punkt-Gurt hat!

Hallo!

Wir wollten auch zuerst den Römer nehmen.......bis wir festgestellt haben, das er um einiges schwerer ist als der Pebble. Aber der Ausschlag gebende Punkt war das der Römer wenn er auf dem Rücksitz montiert ist (mit einer Base, aber auch ohne) dann ist er viel zu weit zur Lehne der Rückbank geneigt so das der Kopf des Babys zu weit nach vorne fällt. Ich weiß nicht, ob es bei allen Autos der Fall ist?? Wir haben einen Skoda Fabia Kombi und da war es sehr auffällig, deswegen haben wir uns für den Pebble mit der Family Fix Base entschieden.

Ich würde Euch raten einfach mal beide Sitzvarianten in Eurem Auto zu montieren. Ich finde das testen im Babyladen ist nicht so super.

LG Nicole

Hallo!

Wir werden wohl einen Besafe iZi sleep nehmen. Da kann man die Lehne zurücklegen, ausserdem ist sie sehr geräumig und gut gepolstert.

LG

@ 5fachmama30:
Der klingt erst mal auch gut. Aber da gibt es für den Hartan Racer GT keinen Adapter, um die Schale auf das Kinderwagengestell zu setzen, oder?

meines Wissens gibt es die für Harten

es geht auch der Adapter der auch für den Besafe iZi Go ist.

weiteren Kommentar laden

Wir haben den Römer auch wenn er nun nicht mehr gebraucht wird.
Teoretisch passt er nun mit 13 Monaten immer noch gut rein.
Außerdem hat er nen 5 Punkt Gurt den ich immer vorziehen würde.
Der bügel IST auch Super schnell runter gemacht mit nur einer Hand

Wir haben den direkten Vergleich, bei meiner Mama im Auto haben wir den Römer und bei uns den Maxi Cosi.

Ich finde den Römer sehr steil von der Sitzposition und die Schale ist etwas schwerer, daher würde ich eher den Maxi Cosi nehmen.

LG Steffi

bei uns wirds ein Besafe werden #winke

Also bei uns gibt es den Römer, einfach weil er über den 5-Punkt-Gurt verfügt und über das mitwachsende Kopfpolster welches relativ nah am Kopf anliegt und der Kopf nicht so Schleudert bei einem Seitenaufprall. Zu dem finde ich das handling deutlich einfacher was Bügel umlegen und arretieren und lösen aus dem Kinderwagen angeht.

Stört euch das Gewicht des Römers nicht? Ich fand den ohne Kind schon ziemlich schwer, den Maxi-Cosi etwas leichter. Aber ob es daran jetzt festgemacht werden sollte...

habe ich auch gedacht und extra nach geschaut der unterschied beträgt 500 gramm ;) und ganz ehrlich die machen den Koh nicht fett wenn da erst mal das Kind drin liegt. hab es mit nem 7 kg dummy probiert und da merkt man dann keinen Unterschied mehr.

weitere 3 Kommentare laden

Hallo!
Also wenn nur die beiden zur Auswahl stehen, auf jeden Fall den Maxi Cosi Pebble. Aber wie wärs mit dem Testsieger von Peg Perego??? Der wirds bei uns auf jeden Fall werden (hatten bei unserer Tochter auch Römer).Achtung bei Römer: Habe in 2 Fachgeschäften und von 1 Berater zum Thema Sicherheit von Babyschalen im Auto gehört, dass Römer starke Probleme mit dem Bügel hat und es sehr viele Reklamationen gab. Diese beiden Fachgeschäfte haben die Marke Römer komplett aus dem Sortiment genommen. Wenn ich mir vorstelle, der Bügel bricht, während ich mein Baby in der Schale trage....mag ich gar nicht zuende denken...
Lasst euch am Besten vom ADAC oder anderen Fachleuten beraten.
Liebe Grüße
Stolzemama1014

Der Peg Perego hat doch, was Schadstoffe angeht, sehr schlecht abgeschnitten, oder?

Huhu! Nein. Der hat als einziger mit ++ abgeschnitten. Ich habe den aktuellen Testbericht vom ADAC bekommen und eine sehr gute Beratung bekommen. Kann ich nur empfehlen. LG

weiteren Kommentar laden