Babyschale/Autositz ... bin überfordert

    • (1) 20.03.14 - 18:01

      Huhu,
      wir fahren einen älteren Ford Fiesta, der kein IsoFix hat. Wie entscheidet ihr euch für den richtigen Autositz etc.? Kann ich eine Babyschale auch ohne Aufsatz befestigen? Bzw. wisst ihr ob ich einen Reboarder auch ohne IsoFix besfestigen kann? Das überfordert mich alles, weiß nun nicht ob ich gleich einen Autositz oder erstmal nur MaxiCosi brauch! Bitte helft mir und klärt mich Dummerle auf! Danke :-)

      • Man kann auch teils die Base angurten,das gibt es.
        Als Reboarder von Geburt ohne isofix müsste der klippan kiss (2) gehen.Musst du mal nach schauen.Ob man das eine oder andere nutzt,kommt drauf an,ob man Wert drauf legt,die Schale mit Kind heraus nehmen zu können.Beim klippan Kiss geht es allerdings auch.
        lg Julia

        Wieso nicht im Fachhandel beraten lassen? Nur so als Tipp ;-)

        lg samy mit Babyboy inside 23.ssw

        Huhu #winke

        Also als erste Mal - ein ISOFIX ist noch lange kein Muss ;-) Es ist nur bequem

        Wäre ja noch schöner, wenn man keine Babyschalen und Sitze mehr ohne verwenden könnte. Also alles gut!!! :-)

        Am Anfang, also bis ca. 9 Monate - 1 Jahr (schätze ich) brauchst du eine Babyschale, weil die kleinen ja nicht sitzen können und auch nicht dürfen... Die Wirbelsäule soll sich ja erst festigen und da kommt ein Sitz nicht in Frage. Nach der Babyschale steigt man auf einen Sitz um...

        Für welche Variante du dich da aber entscheidest, DAS musst du leider selber entscheiden. Es kommt ja auch immer die einzelnen Bedürfnisse an... (viel Auto fahren oder nicht, braucht man einen Adapter für den KiWa oder nicht, was möchte oder kann man investieren) Das Thema ist nicht ohne und ich war auch heilfroh, als wir das alles durch und uns endlich entschieden haben #schein

        Da würde ich mich aber wirklich von einem Fachhändler beraten lassen und dann in aller Ruhe entscheiden, was ihr braucht und wofür ihr euch entscheidet...

        Viel Erfolg und Alles Gute!!!

        LG
        Ana + Krümel #klee (30+6)

        • (5) 20.03.14 - 19:38

          Hello, doch, man kann auch gleich nen richtigen Reboarder nehmen, von Geburt an mit Neugeboreneneinsatz und in Liegeposition. Ich habe allerdings nur den Römer Dualfix und den Cybex Sirona ausprobiert, und die sind beide nur mit Isofix zu verwenden.

      1. Du brauchst für den Anfang eine Babyschale oder einen ab Geburt geeigneten Reboarder.

      2. Falls du einen Sitz favorisieren solltest, für den Isofix zwingend notwendig ist, lässt sich das in vielen Autos sehr kostengünstig nachrüsten (kann auch für den Folgesitz von Vorteil sein). Einfach beim Händler nachfragen.

      3. Ein Reboarder braucht in der Regel sehr viel Platz. AUF JEDEN FALL sollte man ihn vorher ins Auto einbauen und schauen, ob genug Platz ist.

      4. Ford ist bekannt für kurze Gurte auf den Rücksitzen. Das kann einige Sitze ausschließen, wenn man kein Isofix hat - auch hier gilt: Vorher ausprobieren!

      5. MaxiCosi ist nur eine Firma für Babyschalen, es gibt auch noch sehr viele andere. Am besten informiert man sich im Netz und schaut sie sich im Laden an. Klar KANN man sich im Fachhandel beraten lassen, aber ich habe gerade bei Autositzen eigentlich nur negative Erfahrungen mit Verkäufern ohne Ahnung gemacht.

      6. Du kannst eine Babyschale mit dem Dreipunktgurt befestigen oder auf einer Base. Bei den Bases gibt es Isofix oder Belted Bases (oder Mischformen). Für Belted Bases braucht man nur einen Dreipunktgurt - die Base wird angegurtet und der Sitz einfach draufgeklickt. Ich persönlich finde diese Variante klasse: Ich habe auch kein Isofix, kann alle Vorteile einer Base nutzen und für das Angurten wäre bei uns der Gurt hinten sowieso zu kurz gewesen.

      Herrje, zu dem Thema kann man soviel schreiben - die Entscheidung ist echt nicht einfach...

      Ich persönlich würde nicht darauf verzichten wollen, dass man eine Babyschale im Gegensatz zu den meisten Reboardern einfach herausnehmen kann. Der einzige Reboarder mit herausnehmbarer Babyschale, dürfte der Klippan Kiss 2 sein, der für einen Fiesta höchstwahrscheinlich zu wuchtig ist.
      Ich persönlich möchte auch auf die Base nicht mehr verzichten, denn einen schnelleren, sichereren Einbau der Babyschale gibt es nicht.

      Also Folgesitz haben wir einen drehbaren Reboarder.

      Ganz aktuell (es gibt ja immer wieder neue Sitze), würde ich mich für die Kombination 2Way-Familyfix + Pebble + 2Way-Pearl (als Folgesitz) entscheiden und Isofix nachrüsten lassen. Allerdings weiß ich nicht, ob das im Fiesta geht und passt.

      Lg Lia :-)

      • (7) 21.03.14 - 08:00

        "5. MaxiCosi ist nur eine Firma für Babyschalen, es gibt auch noch sehr viele andere."

        Danke, du sprichst mir aus der Seele :-)

        Dieses Maxi-Cosi-Getue nervt mich.

        Wenn mal jemand nach unserem Maxi-Cosi fragt (etc.) oder so, hab ich immer gesagt: "Maxi-Cosi? Haben wir nicht!" - "Aber wie transportiert ihr euer Kind denn dann im Auto? Das ist doch Pflicht so n Maxi.Cosi!!!" - "Ach, es gibt auch andere Babyschalen, unsere hat in Tests sogar besser abgeschnitten als Maxi-Cosi" - "Echt?"

        Und das teilweise auch von werdenden Eltern, die sich da doch eigentlich ein bisschen auskennen müssten, das es nicht nur MC gibt?!

        :-)

        • (8) 21.03.14 - 10:19

          Richtig. Aktuell würde ich zwar selbst zu MaxiCosi greifen, weil ich den 2Way-Pearl toll finde und sich dann die Base mehr lohnt (MC ist ja nicht blöd ;-) ), aber gerade wenn man den Pearl als Folgesitz nicht unbedingt möchte, kann man sich ruhig die anderen Babyschalen auch mal anschauen :-)

          Lg Lia :-)

      (9) 21.03.14 - 10:36

      Der Klippan Kiss ist eigentlich für einen Reboarder nicht sonderlich wuchtig, vor einigen Jahren wurde er noch als der Platzsparendste angepriesen.
      Er hat aber durchaus andere Nachteile, weshalb ich immer wieder zu Babyschale und danach Reboarder greifen würde.

      Ob ein Reboarder zu wuchtig ist liegt ja auch immer daran auf welchem Platz er eingebaut wird und ob zB der Beifahrersitz benutzbar bleiben muss.

      Bei meiner Mutter haben wir im Fiesta zB den Besafe Izi Combi, der ja doch etwas mehr Platz benötigt. Der Beifahrersitz ist dadurch halt sehr unbequem, deshalb wird der Sitz ausgebaut, wenn mein Bruder und seine Freundin sich das Auto ausleihen.

Also ich würde bei einem Maxi Cosi bleiben oder halt einer Babyschale von einer anderen Firma die du entweder per Gurt festmachst oder mit einer Base du per Gurt befestigt wird fest machst. Einen fest eingebauten Kindersitz würde ich nie von Anfang an benutzen auch wenn es speziell welche dafür gibt.

Vor allem musst du bedenken falls du einen 3 Türer hast ist es einfacher den Gurt über den Maxi Cosi zu spannen als das Kind in einen fest eingebauten Reboarder zu setzen.

Hi,

ich würde zuerst eine Babyschale nehmen und wenn das Kind dann rausgewachsen ist würde ich auf einen größeren Folgesitz umsteigen und zwar auf einen rückwärtsgerichteten.
Wir hatten eine Babyschale Maxicosi Cabriofix und jetzt den Besafe izi kombi.
Den Maxi cosi habe ich verschenkt da ich ihn nicht gut fange.

Diesmal werde ich auf jedefall eine Schale nehmen mit 5 Punkt Gurt und Eine bei der der Rücken des Neugeborenen gerade liegt und überall aufliegt. Beim Maxi cosi konnte ich meine Hand unter den Rücken legen, da meine Tochter da kaum auflag..
Ich werde mir mal die Babyschale von Römer und Besafe anschauen.

lg

Huhu, ich habe auch kein isofix und habe mich im Fachhandel ausgiebig beraten lassen und mir die Sitze mal unter dem schicken Stoff angeschaut ;-). Erschreckend das bei einigen nur reines Plastik ist und kein Schaumstoff der da polstert.

Dann war mir die Größe der Babyschale wichtig, so dass die Kleinen da nicht so schnell heraus wachsen.

Danach kamen für mich nur noch 2 Babyschalen in die engere Auswahl: Emmaljunga und Besafe. Da mir der Emmaljunga dann vom Gewicht her aber doch zu schwer war und der Besafe ohne Station genauso sicher wie mit Staion und ebenfalls Seitencrash getestet worden ist, und der Griff gleichzeitig als Überrollbügel dient, habe ich mich für diesen Sitz entschieden.

Gestern kam der Anruf dass er nun endlich da ist, wir können also die Tage hinfahren und ihn abholen #verliebt.

LG und viel Erfolg bei der Auswahl, .butterfly. mit Bauchmaus 32.SSW #winke

(13) 21.03.14 - 10:30

Du kannst ganz nornal mit dem MC beginnen. Der ist praktisch, weil Du ihn einfach überall mit hinnehmen kannst.
Danach kaufst Du einen Reboarder. Die kann man auch ohne Isofix nehmen. Wir haben auch kein Isofix genommen, weil man uns bei der Beratung sagte, dass die auch ohne Isofix bombensicher sitzen und wir uns daher die 90 Euro Aufpreis sparen wollten. Allerdings habe ich irgendwo mal gelesen, dass ab 2018 Isofix Pflicht sein sollte. Im Hinblick auf den etwaigen Wiederverkauf wäre dies dann sicherlich die bessere Alternative.

Willst Du von Anfang an einen Reboarder, kommt meines Wissens nur der Cybex Sirona in Frage.

Ich würde für die ersten Monate eine Babyschale empfehlen, wobei ich persönlich auf 5-Punkt-Gurt und gute Sicherheitstestwerte achten würde (also nicht die Gesamtnote, sondern wirklich die Sicherheit). Da kommt zB Besafe Izi Go in Frage (5-Punkt-Gurt, lange Rückenlehne, leichtes Gewicht, (bei Bedarf auch kompatibel mit Kinderwagengestell, ist mir persönlich aber schnuppe))

Nach der Schale dann ein Reboarder. Es gibt einige Modelle die (auch) ohne Isofix zu befestigen sind. Beim Besafe Izi Plus zB wurde zB bewusst auf Isofix verzichtet, da Isofix nur bis 18kg verwendet werden darf (der Sitz ist bis 25kg nutzbar).
Bei der Wahl des Reboarders würde ich mich an einen spezialisierten Händler wie zB die Zwergperten wenden. Ein Probeeinbau ist hierbei Pflicht. Babyfachmärkte sind leider oftmals unzureichend ausgeblidet.

(15) 21.03.14 - 14:50

Hi,
wir haben zwar einen neueren Fiesta aber der MC Pebble passt geradeso auf die Rückbank (hinter dem Fahrer, da die andere Seite von der Großen belegt ist) und der Fahrer ist gerade mal 1,60m. Ob da ein Reboarder überhaupt annähernd reinpasst....

Also als reboarder fällt mir spontan der klippan kiss 2 ein, der hat eine seperate babyschale die dann später das untere Teil des folgesitzes ergibt.
dieser ist mit isofix, 3 oder 2 punkt gurt zu befestigen.

ne babyschale kannst du ja immer nur mit gurt befestigen

eventuell noch eine Base benutzen die nur mit gurt zu benutzen ist (die belted Base von maxi cosi zb ist es glaube ich

Top Diskussionen anzeigen