Strickjacken mit kaputze?

Hallo,

ich bin gerade auf der suche nach einer strickjacke. Wir kriegen ein Dezemberbaby. Haben aber keinen schnee Anzug oder jacke gekauft. Nur einen warmen fußsack und einen Teddy Overall.

Ich wollte die kleine in alltagsklamotten (Strampler usw) in den fußsack packen. Über den Strampler dachte ich bekomnt sie eben noch eine strickjacke und dann in den fußsack.

Dachte an sowas:
http://m.zara.com/de/de/kinder/mini-%7C-0---12-monate/strickwaren/alles-sehen/strickjacke-mit-taschen-c865003p3645311.html

Allerdings gibt es die nur in 62 cm. Also für 1-3 monate. Das ist ja zu groß oder? Hab auch kleinere gefunden aber nur mit kaputze. Wäre das vielleicht auch ok oder eher unbequem? Mit mütze und kaputze und dann noch fußsack?

1

Ich würde eine in 62 nehmen und anfangs die Ärmel einfach umschlagen. Die Kleinen wachsen so schnell und so hast du den ganzen Winter über was davon. Wir hatten bei unserer ersten Tochter und auch jetzt nur Jacken ab 62. Das macht das Anziehen auch deutlich einfacher. ????

2

Zum einen fällt Zara eher klein aus. Zum anderen finde ich es nicht schlimm, wenn man erstmal die Ärmel hoch schlagen muss. Bei Kapuzenjacke musst du die Kapuze eben immer aufsetzen, bevor du das Kind in die Babyschale oder die Kinderwagenwanne legst. Geht auch.

3

Also ich glaube bei den Kapuzen scheiden sich die Geister. Ich habe eine Strickjacke für den kleinen (drei Monate) mit Kapuze relativ günstig aus dem Takko. Und die ist mittlerweile unser Universaljäckchen geworden.

Wohnungsklamotten, dieses Strickjacke an, Mütze und ab in den Fußsack.

Wenn er liegt ist die halt zusätzlich um seinen Kopf, was ich ganz praktisch finde, da er durch die Kopfbewegungen schnell mal die Mütze vom Ohr runter schiebt. Aber das ist ja bei Neugeborenen noch nicht so. Auch beim reinsetzen in den Maxi Cosi muss man halt schauen, dass die Kapuze am Hals nicht drückt. Ich kann damit gut leben.

Zur Größe kann ich nichts sagen, da ich keine Zara Klamotten habe.

4

zara fällt super klein aus. da kannst du ruhig 62 für den anfang nehmen.
ich hatte auch direkt am anfang eine strickjacke mit kapuze. hat den vorteil, das dann auch direkt hinten der nacken geschützt ist draussen.

5

Meine Tochter kam letztes Jahr im Dezember zur Welt (6 Wochen zu früh). Sie hatte immer gemütliche Strampler an, darüber einen Teddyanzug und eine Mütze. Dann ab in einen Fußsack und das wars. Das war warm genug, zumal unsere Winter ja nun wirklich sehr mild sind.:) ich persönlich finde jegliche Kleidung mit Kapuze sehr unpraktisch, denn hat das Kind die Kapuze mal nicht an, so liegt es immer halb auf der Kapuze und das sieht mir persönlich immer zu unbequem aus. Auch jetzt (mit 11 Monaten) hat meine Tochter keine Kleidung mit Kapuze, ausgenommen ihrer Winterjacke.