Pendelwiege - Was darf ran/rein?

Hallo ihr Lieben,

hab da mal eine Frage... Bitte nicht gleich losmotzen, ich bin momentan nämlich hin- und hergerissen...

Wir haben für unser Baby die alte, rollbare Pendelwiege, in der mein Mann schon gelegen hat, soweit aufbereitet und möchten diese anfangs als "Beistellbett" nachts mit ins Schlafzimmer nehmen und tagsüber für das Erdgeschoss als Stubenwagen.
Soweit so gut.

Nun bin ich am Überlegen, was da alles an Ausstattung rein darf... Ich habe zu Himmel und Nestchen schon viel negatives gelesen und deshalb auch meine Hebamme gefragt. Die hat wieder

1

Ach Mann, jetzt ist der Beitrag nur halbfertig erstellt worden :-(

Meine Hebamme meinte jedenfalls, dass ich Nestchen und Himmel ohne Weiteres ranmachen könne.
Optisch gefällt es mir natürlich schon besser MIT, statt ohne. Hebamme ist auch dafür. Und trotzdem mach ich mir Gedanken wegen dem vielen Negativen, das man liest.

Weiß jemand, wie hier die aktuelle Lage ist? Kann man das Zeug dran lassen? Lieber weg tun? Anfangs weglassen und dann später dran machen?

Auf Kissen jeglicher Art möchte ich verzichten. Als Zudecke würde ich gerne Schlafsäcke benutzen. Wenn ich tagsüber dabei bin, wäre eine Decke über die Beine für mich auch ok. Das mach ich dann spontan, wenn ich weiß, wie mein Baby sch verhält.

Nur das mit Nestchen und Himmel beschäftigt mich gerade ziemlich...

Danke für eure Meinungen!

Lieben Gruß!
kabuff0815 mit Baby inside 33+6

2

Hallo du!

Aaalso laut gängigen SIDS Forschungen: ganz klar Nein!

Meine Tochter hatte in ihrem Stubenwagen auch ein Nestchen, weil ich en "nackten" Korb nicht so mochte. Ich hatte aber auch das Gefühl, der Korb ist groß genug und eher flach und die Luft zirkuliert trotzdem gut.

Das müsst ihr nun selbst wissen.

Die ersten Wochen wird euer Baby wohl sowieso nur auf euch schlafen. ;) Unsere Kleine ist mit 6 Wochen erst über Nacht in den Stubenwagen gezogen.. vorher konnte man sie nicht ohne Gebrüll weglegen.

Alles Liebe!!!

3

Wir haben in der Wiege den Himmel und auch das Nestchen angebracht. Allerdings werde ich den Himmel wohl "nach hinten klappen" wenn das Baby darin liegt.
Wir haben nur die Bettwäsche weg gelassen.

Im Enddefekt ist das aber ein Thema, das polarisiert. Am Ende musst du die Entscheidung für dich treffen :-)

weitere Kommentare laden
8

Huhu,
wir werden jetzt beim zweiten Kind auch wieder die alte Wiege von meinem Mann nehmen. Nestchen und Himmel kommen auch wieder dran, wobei das wirklich nur eine Lage dünner Baumwollstoff ist. So konnten sich die rudernden Händchen nicht in den Gitterstäben verfangen ;) Himmel wurde nachts auch zurückgeschlagen.

Sohnemann schlief übrigens seit er drei Wochen alt war darin bei uns im Schlafzimmer und mit drei Monaten in seinem Zimmer in der gewohnten Wiege. Es kann also auch klappen, probiere dich durch :)
Alles Gute