Welche Windelmarke - Erfahrungen?

Hallo,
jetzt erwarte ich das 2. Kind und würde gern wissen, welche Windelmarken ihr nehmen wollt? Beim 1. Kind habe ich anfangs Pampers genommen, aber die waren mir zu teuer. Die Eigenmarken von dm und Rossmann hatten wir jetzt lange, aber unser Kind hat ganz oft gereizte Haut. Jetzt habe ich die von lillydoo ausprobiert und bin bisher recht zufrieden. Was denkt ihr, welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Gibt es noch eine andere Marke, die ich mal ausprobieren sollte? Lillydoo ist praktisch, aber auch teurer als die Eigenmarken. (Falls übrigens die jemand ausprobieren will, frag mich per PN nach meiner Nummer dort, dann bekommst du 20 € Rabatt bei der ersten Bestellung.)

1

Hallo,

bei uns war es anders herum. Bei den Pampers hatte unsere Maus immer einen wunden Po, bei den Eigenmarken gab es keine Probleme.
Wir haben überwiegend Rossmann benutzt, weil die einfach weicher waren als z.B. DM.
Pampers rochen auch immer komisch. Den Geruch hab ich heute manchmal noch in der Nase, obwohl wir seit über 2 Jahren nicht mehr windeln müssen (Maus ist 4,5 Jahre alt).

Probier doch einfach die Eigenmarken wieder aus. Jedes Kind reagiert anders. Pampers waren mir auch einfach zu teuer.

LG

2

Auch wenn sie preisintensiver sind, habe ich für meine Tochter fast ausschließlich Pampers benutzt. Davon bekam sie keinen wunden Po (passierte mit Eigenmarke von Rossmann) und sie lief nicht aus (oft bei DM-Windeln passiert).

reiskorn8

3

Wir haben eine Mischung aus pampers und DM Eigenmarke und sind so sehr zufrieden.

Nachts gibt's bei uns nur pampers (Premium Protection oder Baby Dry) alle anderen Windeln sind ausgelaufen in der Nacht...ok unsere Maus schläft schon lange ihre 12 Stunden ohne wickeln.

Tagsüber nehmen wir die DM...gab nie Probleme mit Wunden Po, so halten sich die Kosten zumindest in Grenzen.

Jedes Kind reagiert halt anders,...ganz schlimm war bei uns die Eigenmarke vom Edeka da war sie sofort feuerrot. Aldi soll wohl noch sehr gut sein

4

Hallo,

beim Großen hatten wir überwiegend welche von der Windelmanufaktur, nachts von Totsbots. Beim Kleinen tagsüber GDiapers und nachts Totsbots. Überhosen von Blueberry. :-p

LG Py #winke

5

Wir erwarten unser viertes Kind und überlegen nun zum ersten Mal Stoffwindeln zu verwenden...
Waren mit pampers jedes mal unzufrieden, das Preis- Leistungsverhältnis stimmt vorne und hinten nicht, hinzu kommt ein merkwürdiger Geruch...
Die Eigenmarke von budni/DM/ babylove finde ich fühlt sich nicht so wirklich weich an und nach ein paar Tropfen pipi riecht die sehr sehr streng.
Die Eigenmarke von rossmann finde ich relativ in Ordnung, hielten bei meinen Kindern in der Regel auch über Nacht.
Im Urlaub habe ich immer Aldi genutzt. Ist ein kleiner Ort wo unser Ferienhaus steht und dort gibt es nur Aldi und Edeka und Edeka verkauft dort nur pampers. Hatte auch mit den Aldi Windeln keine Probleme, aber die hören ja bei einer gewissen Größe auf.
Kenne leider niemanden persönlich der von Erfahrungen mit Stoffwindeln berichten kann, würde mich dieses mal wirklich interessieren :)

7

Ich hatte popolini Onesize. Han sie vor nem Monat verkauft. Leider waren die für unseren zu breit und haben ihn in der Bewegung eingeschränkt (wer hätte gedacht das er mit 8 monaten läuft wie ein Kleinkind). Hab über ne freundin über Urbia andere testen können und zwei gdiapers gekauft zum testen.

Resultat. Popolini Onesize sowie panda kombiniert mit überhose 100% auslaufsicher! Aber sehr breit im Schritt und sieh anfangs aus wie windel aus der der Kopf vom kind rausschaut. Vor 4/5 kg absolut ungeeignet!

All-in-one teuer in der Anschaffung... totsbots sind da echt klasse. Aber echt arschteuer! Halten super trocken und haben oft ne schmalere Passform.

Pocketsystem will ich als nächstes besorgen von little bloom. Die sind seeeehr günstig und ne andere Freundin ist sehr zufrieden damit.

Hybridsystem wie gdiapers sind nicht gut im auslaufschutz... nicht als nachtwindel geeignet aber sehr stylisch und man kann waschbare einlagen verwenden als auch wegwerfeinlagen.

Vielleicht hilft es dir.

8

Schau mal nach Bumgenius Flip, da hast du die wasserdichte Hülle und tauscht beim Windelwechseln nur die Einlage aus. Also Prefolds sind denke ich bei Stoffwindeln die günstigste Vairante.

Little Lamb hat auch günstige Stoffwindeln.

Von Little Bloom habe ich eine, die finde ich in Ordnung für den Preis. Haben eine großzügige Passform, aber es ist keine Windel, die ich länger als 2 Std anlassen würde.

Ansonsten finde ich die Mamia Windeln von Aldi sehr gut und hatte damit noch nie Probleme.

weiteren Kommentar laden
6

Jeder macht andere Erfahrungen und nicht jede Passform passt zu jedem popo. Pampers hat es bei mir verkackt mit der Umstellung auf magical pods. Seitdem taugen die nimmer als nachtwindel und fühlen sich so schwabbelig kalt durch die Klamotten an. Wir nutzen die vom dm und wenn ich dran komm vom real die wunderbärchen. Ansonsten will ich demnächst wieder n paar stoffwindeln besorgen. Aber andere...die letzten waren nicht so passend für meinen.

LG Küken mit Kuba

9

Hallo,

Ich habe nur pampers genutzt und fand die super!

Ichvhsve die immer mit 3€Coupons , 10% und in der Werbung gekauft. Ich fand das ging gut!

Die anderen sind immer ausgelaufen....

Lg

11

Hallo,
die beste Windel ist die, die man nicht braucht. Daher ist die beste "Windelmarke" das Asiatöpfchen. Dann brauchst du kaum andere Windeln und wirst auch keine Probleme mit Wundsein haben, weil nichts "Grobes" in der Windel landen wird. Der Vollständigkeit halber: ich habe mit den Windeln von DM gute Erfahrungen gemacht, die habe ich immer als Backup genutzt. Nun aber zum Asiatöpfchen: dein Baby wird dir von Geburt an mitteilen, wenn es muss: es wird unruhig und unkonzentriert, zieht die Beine zum Bauch, dreht den Kopf hin und her, quengelt. Diese Körpersprache zeigt ganz sicher an, dass es muss und das einzige, was du machen musst, ist, die Windel kurz abzumachen und das Töpfchen drunter zu halten, also du hältst das Kind von hinten, fasst unter die Oberschenkel, Po als tiefsten Punkt und spreizt die Beine ein wenig. Solange es danach ruhig "sitzen" bleibt, wird noch was kommen und wenn es sich anfängt zu bewegen oder sich durchdrückt und quengelt, ist es fertig. Dann putzt du den Po ab, machst die Windel wieder drum und fertig. Dauert keine 2 Minuten und spart dir einen Haufen Windeln und die Bauchschmerzen. Babies machen IMMER unmittelbar nach dem Aufwachen sowie meistens im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme, manchmal schon vorher, meist aber erst nach den ersten Schlucken oder nachher. Es geht ganz leicht und du wirst sehr bald die Körpersprache deines Kindes sicher deuten können. Und wenn es mal gar nicht geht mit dem Abhalten, hat das Kind ja immer noch eine Windel drum. Das Wichtigste ist aber, dass du nach der Geburt so bald wie möglich anfängst, denn so lernst du von Anfang an, wie sich dein Kind verhält und wie die Handhabung des Abhaltens und des Töpfchens ist. Im Wochenbett bist du sowieso mit deinem Baby zu Hause und (hoffentlich) im Bett, da kannst du es ungestört ausprobieren. Ich habe vom 3. Tag an abgehalten, jetzt ist er 21 Monate und m.o.w. trocken. Er hat von Anfang an sein großes Geschäft vor allem morgens nach dem Aufwachen gemacht, eher selten musste ich vollgeschissene Windeln wechseln und ihn fast nie komplett umziehen, einfach weil die Windel nie übergelaufen ist, sondern "das Grobe" vom Töpfchen ganz hygienisch in die Toilette entsorgt werden konnte.

12

Diese Methode als die beste zu bezeichnen finde ich etwas überzogen... Jeder sollte seine eigenen Erfahrungen machen und sich bei Unsicherheit belesen. Auch diese Methode hat auf Dauer seine Nachteile...
Die Nervenbahnen haben sich frühestens Ende des 2. Lebensjahres, häufig jedoch erst im Laufe des 3. entwickelt, dass ein Kind zur perfekten Kontrolle seiner Blasenschließmuskeln fähig ist. Alles andere ist einfach antrainiert... verstehe gar nicht wann dieser Wettbewerb um wer ist schneller trocken los gegangen ist...

14

Hi,

da habe ich mal ne Praxisfrage. Ich habe das schon gehört, aber nie angewendet.

Mein Kleiner hat anfangs immer während des Stillens reingedonnert. Wie macht man das in der Praxis. Ich konnte die ersten Monate nur stillen, wenn er auf dem Stillkissen lag. Aber wie soll er dann gleichzeitig aufs Töpfchen donnern. Und abdocken, wenn er angefangen hatte zu stillen, endete immer in riesen Geschrei.

LG

ChaosSid

weitere Kommentare laden
13

wir hatten pampers, da bei den billigen an der seite imer alles rausqoll