Stokke Xplory

Hallo ihr Lieben.

Zuerst einmal FROHE WEIHNACHTEN :-) #niko

Ich wollte mal fragen, ob hier jemand Erfahrungen mit dem Stokke Xplory gemacht hat und mir Vor- und Nachteile aufzählen kann.

Für mich stand immer fest, dass ich mir den Bugaboo Cameleon holen werde.. tja jetzt hat die Recherche und häufige Beratung in Geschäften ergeben, dass er einfach viel zu niedrig für mich (185cm groß) Ist also die Babywanne. Das geht ja auf Dauer auf den Rücken - ich muss mich echt extrem bücken..Die Wanne hängt leicht oberhalb meines Knies - so fühlt es sich zumindest an. Schiebe ich den Wagen fühlt er sich toll an. Leicht, wendig.. aaaaber: eben wie ein Puppenwagen :-(

Jetzt bin ich heiß auf den Stokke Xplory.

Danke im Voraus für Eure Hilfe.

Liebe Grüße

1

Hallo!

Wo wirst du denn überwiegend damit unterwegs sein?

2

Städtisch. Bin nicht der Wald-Typ :-)

8

Okay...
Also der Xplory ist schick für die Eltern aber soziemlich alles dran ist unpraktisch für dich oder blöd fürs Baby: der kleine Einkaufskorb, der merkwürdige Schieber, die zu kleine Wanne, wo die Schiebestange durch geht (wer denkt aich sowas aus?), Der Buggyaufsatz, der in Fahrtrichtung nicht in Liegeposition zu stellen ist, die kaum vorhandene Federung und die billigen Reifen.
Für das Geld würde ich persönlich mir etwas hochwertigeres kaufen.
Aber auch den Bugaboo finde ich Preis-Leistungsmäßig nicht so... aber das müsst ihr selbst wissen!
Was ernsthaft wichtig ist gür dein Baby:
Federung, geräumige Wanne und komplett waagerechte Liegeposition. Alles drei beim Xplory eher nicht gegeben. Wenn es dir egal ist: okay!
Ansonsten wäre der Stokke Trailz eventuell etwas besser?
Ich rate grundsätzlich nur zu Emmaljunga: die einzig vernünftigen Kinderwagen aus Babysicht!

Alles Liebe!

3

Hallo,

Ganz ehrlich, rein optisch finde Ich den ja grausam, mit der Wanne geht es noch, aber mit dem Sitz sieht es aus als würden die Frauen einen Bürostuhl schieben....
Wenn du wirklich nur in der Stadt unterwegs bist mag er gehen, wir wohnen hier in einer Gegend mit vielen Bergen und abschüssigen Gehsteigen, da ist er definitiv ungeeignet und droht ständig zu kippen.

Auch solltest du dir überlegen, dass dein Baby ja wahrscheinlich auch groß sein wird, wenn du selbst selbst so groß bist.Da müsstest du wahrscheinlich zu früh in den Sitz wechseln.. Guck dochmal bei den großen, dänischen Kinderwagen.

Grüße emryn

4

Huhu,

wir hatten ihn Probegeschoben im babyfachmarkt (mit ca 2 Jahre alten
Kind als Testperson drin) und ich fand ihn doch recht schwergängig. Allerdings hat sich das Kind drin sehr wohl gefühlt.

In der Stadt seh ich ihn öfters und er ist dafür defitiv praktisch. Schöner fand ich den joolz ;-)

5

Für mich kommt nichts anderes als Bugaboo (aufgrund der Höhe ja eigentlich raus) und der Stokke in Frage...

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Vll kommt noch was. Geplant ist diese Woche nochmal zur Beratung zu gehen (das 38. Mal, gefühlt..)

6

Wieso fragst du dann noch wenn du dich schon so auf darauf eingeschossen hast?
Wenn unbedingt Stokke, warum nicht den Crusi?

weitere Kommentare laden
14

Hallo,

ich kann dir nur von meiner Erfahrung mit dem Crusi berichten.

Positiv:
Riesen Wanne
Schneller Auf und Abbau
Großer Einkaufskorb
Schickes Design
Wendig

Negativ:
Hoher Preis
Sportsitz unpraktisch
Reifen schlecht
Keine Federung

Meine Freundin hatte diesen Kinderwagen und ich habe mich verliebt. Hab gar keine anderen Modelle angesehen. Wir haben den Kiwa als Ausstellungsstück mit allem drum und dran für 1000 Euro bekommen.

Zunächst waren wir zufrieden bis auf die schlechte Federung und unüberwindbare Bordsteine, wenn er beladen war. Aber in der Stadt alles machbar.

Unser Sohn war mit 6 Monaten echt riesig, aber passte immer noch gut in die Wanne. Aber er konnte absolut nicht sehen wenn er drin lag und somit war das Geschrei groß. Deshalb sind wir dann zum Sportsitz übergegangen. Und da fing es mit dem ärgern an. Der Sportsitz ist einfach nichts für so kleine Babys. Die Beine hängen quasi in der Luft. Es sah ergonomisch absolut ungesund aus, obwohl er wirklich zur großen Sorte gehört. Mit Fußsack ist es jetzt besser. Aber die fehlenden Beinstützen werden mich definitiv immer ärgern. Habe leider nicht auf so ein Detail geachtet. Auch, dass der Sitz nach vorn gerichtet nicht in Liegeposition zu stellen ist, ist ein Minuspunkt.

Resümierend würde ich mir den Wagen für das Geld nicht mehr holen. Wir haben für den Urlaub einen Buggy gekauft, der super ist. Vorallem kleiner und handlicher. Wenn ich ehrlich bin werde ich zum Frühjahr darauf umsteigen. Deshalb ärgere ich mich so einen teuren Wagen gekauft zu haben, da ich ihn dann quasi nur 12 Monate genutzt habe.

Ich kann dir davon deshalb nur abraten. Ich würde mir heute definitiv andere Modelle anschauen und mich nicht so schnell festlegen. Vorallem bei den Stokke Preisen.

LG

15

Nach ausgiebiger Beratung im Laden sind alle Stokke- Modelle raus... Mit ähnlichen Argumenten, wie du aufführt.. Schade!

Vielen Dank für all eure Antworten.