Geschwister-Kinderwagen, ja oder nein? (Ohne Fehler)

Hallo liebe Mehrfachmamis

Im August erwarte ich mein zweites Wunder, da wird mein Sohn 23 Monate alt sein #verliebt

Mein Mann meint, das wir keinen Geschwisterwagen brauchen, aber da ich die meiste Zeit mit den Mäusen alleine sein werde...

was sind eure Erfahrungen?

Ich meine mit 2 Jahren ist ja auch nicht garantiert das mein Sohn durchgehend läuft oder auf dem kiddyboard stehen will, oder?

Wie händelt ihr das? Bekomme eh noch leichte Schweißausbrüche wenn ich z.B an einen Einkaufen zu dritt denke... wen trage ich z.B. zu erst in die Wohnung? Das Baby, den Großen in der Hoffnung das er läuft gemeinsam mit dem Einkauf? Puh das wird ne ganz schöne Umstellung :-)

Wäre für Tipps und eure Erfahrungen wirklich dankbar!

1

Huhu,

wenn unser Baby zur Welt kommt, ist unser 2. Kind auch 23 Monate alt :-).
Wir haben uns bereits einen Bugaboo Donkey gekauft, den wir jetzt bereits in der Mono-Version nutzen. Sollte Zwerg dann doch lieber laufen, bekommt er eben ein Buggyboard und Baby nutzt ihn in der Mono-Version :-).

LG,
incredible mit ihren Prinzen (3/2009 und 8/2015) und Babyboy 24. SSW (23+4)

2

wir haben die gleichen abstand und haben uns erstmal gegen einen geschwisterwagen entschieden.
ich muss aber sagen, dass unsere große schon in die Kita geht, tagsüber bin ich also mit dem Baby alleine und wenn wir unterwegs sind, dann meistens zu viert.

die große läuft schon ziemlich viel und ich übe momentan fleißig mit ihr treppen steigen, dass sie das bis August selbstständig kann. den Gedanken mit dem hoch tragen hatte ich nämlich auch.

wir haben einen teutonia mit fester wanne und kiddyboard.
ich bin jetzt am überlegen eine soft Tragetasche zu holen.
im notfall würde dann das Baby in die trage kommen und ich könnte die große in den wagen setzen und die Tragetasche raus.
wie praktikabel das ist, weiß ich aber noch nicht.

und falls es garnicht geht, dann wird eben doch noch ein geschwisterwagen gekauft. ich hoffe aber, dass wir das vermeiden können.

3

hi,

meine großen haben den gleichen abstand. wir haben keinen geschwisterwagen mehr gebraucht.
wir hatten einen kiwa mit softtragetasche und tragetuch/-system. wenn der große nicht mehr konnte, saß er entweder auf dem fußende der softtragetasche, oder der kleine kam ins tuch und der große hat sich ganz in den wagen gekuschelt.

buggyboard fand ich immer ganz schlimm. super unbequem für's kind und für mich schwer händelbar. dann würde ich noch eher nen geschwisterwagen nehmen #schwitz

liebe grüße

4

Meine Kleine wird 14 Monate alt sein wenn das Geschwisterchen kommt.

Wir haben uns für einen zusätzlich Buggy und einen Aufsatz für den jetzigen Kinderwagen entschieden.

1. Ist man mit 2 Kindern weniger unterwegs
2. Finde ich Geschwisterwagen unpraktisch
3. Wollen die Großen eh langsam mehr laufen und selbst erkunden.

5

Wir haben einen Abstand von 20 Monaten und uns den bugaboo donkey gekauft. Unsere kleine ist jetzt 3 Wochen und ich bin so froh das wir den Wagen haben.

Die Große läuft schon seit dem ersten Geburtstag aber seit ihre Schwester auf der Welt ist sitzt sie wieder sehr gerne im Wagen und will Händchen halten. Außerdem machen wir viele Ausflüge und nach 2 std laufen will sie von sich aus rein. Außerdem ist einkaufen so sehr entspannt...ein Kind in dem Alter läuft ja meist nicht brav im Laden neben dir ;-)

Baby tragen und ein sehr aktives rennendes Kleinkind finde ich unmöglich. Ich will nicht mit Säugling rennen oder ein doch mal bockendes Kleinkind einfangen/kurz tragen. Zumindest für uns nicht praktikabel.

Buggyboard würde zumindest bei uns nicht gehen...dann kann sie ja die Schwester nicht sehen.

6

Wir haben wenn unser zweites Kind im August zur Welt kommt einen Abstand von 21 Monaten. Mein Sohn läuft sehr viel, ist aber auch so aktiv dass ein Buggyboard keine Option wäre, ich müsste ihn dauernd irgendwo einsammeln #augen . Sobald er was interessantes sieht ist er weg. Dazu kommt, dass ich eigentich jeden Nachmittag draußen bin, vormittags ist er in der Kita. Wir wohnen mitten in der Innenstadt unseres Dorfes und ich mag da echt nicht überall mit dem Auto hin.
Aus diesem Grund haben wir den Bugaboo Donkey gekauft. Momentan nutzen wir ihn in der Mono Version. Mein Mann war am Anfang auch skeptisch aber wir sind total begeistert von dem Wagen. Er hat auch einen geringen Wertverlust wenn man ihn weiter verkauft, falls dein Mann (Wie meiner) von den hohen Kosten abgeschreckt ist zeig ihm mal was die gebraucht kosten. Vor allem kann er von Kind Nummer 2 noch genutzt werden, wenn unser Sohn dann nicht mehr Kiwa fahren möchte.

Wir haben noch einen Buggy und mehrere Babytragen je nach Größe des Kindes. So müssen wir den Donkey nicht überall mit hin nehmen.
Habt ihr einen Fahrradanhänger? Wir hatten unseres ursprünglich als Geschwisterwagen vorgesehen, der ist aber leider zu breit für die Haustüre unseres Altbaus :-( .

7

Genau das überlege ich auch.

Mein Sohn wird auch gerade knapp 24 Monate sein wenn Nummer 2 kommt.
Er läuft gut und fährt viel Puky. Aber er sitzt auch gerne im Wagen.

Und wenn er nicht mehr laufen mag schmeißt er sich momentan halt leider auch gern auf den Boden und bleibt trotzend liegen....

Er kommt im September in die Kita. Die ist zu Fuß zwar gut in 15-20 Minuten zu erreichen aber halt wenn man läuft und nicht dauernd stehen bleibt. Zudem müssen wir dort viele auch stark befahrene Straßen kreuzen.

Wir sind sehr viel draußen.
Ich liebäugel auch mit dem Donkey. Gebraucht liegt er bei um die 1000€.
Neu mit etwas Rabatten und ca 6 Wochen Wartezeit momentan bei 1500€. Da würde ich wohl neu kaufen.

Unser Hartan mit Softtasche dürfte im Verkauf 400€ bringen. Dann passt das schon. Buggyboard stelle ich mir beim Schieben unpraktisch vor. Und lange tragen empfinde ich als anstrengend.

Wir warten jetzt noch was ab wie sich das Laufen und wichtiger das auf Mama hören entwickelt ;-)

8

Hi,
meine sind zwar 30 Monate auseinander, aber der Kleine stand mit 21 Monaten schon gut auf dem Buggy Board (die große Schwester wollte unbedingt im KiWa sitzen). Mit 2,5 Jahren fahren sie schon Laufrad. Also ich würde mir jetzt keinen Geschwisterwagen dafür holen oder habt ihr den KiWa von eurem ersten Kind verkauft? Wenn ihr ihn verkauft habt und eh einen neuen KiWa braucht, dann würde ich diesen Wagen holen, die auch Mono funktionieren und der 2. Sitz nur eingesteckt ist. Ich glaube von Phil&Teds gibt es sowas. Aber wenn ihr einen Wagen noch habt, dann würde ich ein Buggyboard nehmen. Einmal war die Große krank, da durfte sie im Buggy sitzen und den Zwerg hatte ich in der Bauchtrage, das geht auch.

Wenn es mal nicht so klappt, dann werden die Strecken für Spaziergänge einfach kürzer. Bei der Großen bin ich Kilometer gelaufen Jeden Tag min. 5km. Beim Zweiten gab es eher viele kurze Spaziergänge. Große zum KiGa, wieder abholen, mittags nochmal hin und danach wieder abgeholt. Dazwischen kurz einkaufen. Bin zwar auch auf meine 5 km gekommen, aber eben in mehreren Abschnitte.

Wegen den Einkäufen. Da gibt es verschieden Möglichkeiten. Entweder das große Kind läuft die Treppe mit hoch. Kann natürlich etwas dauern, aber geht. Alternativ kannst du auch zuerst die Kinder hochbringen. Die Kinder in einem gesicherten Raum bringen (z.B. Wohnzimmer mit Türschutzgitter), damit sie nicht raus können und dann zügig die Einkäufe hochbringen. Das ist so schnell gemacht, da kann man sie auch kurz allein lassen. Habe ich immer mit der Großen abgesprochen. eine andere Alternative wäre auch die Einkäufe in einen großen Rucksack zu packen und alles auf einmal hochzubringen. Wird aber auf Dauer immer schwerer. Mach dir jetzt keine Panik, das wird schon. Mit dem 2. Kind muss man sich daran gewöhnen, dass man seine Zeit für die Kinder aufteilen muss und man auch kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn das eine oder andere Kind warten muss.

9

Wir haben einen Basson Duo, der kleine ist 8 Monate und der große 27 Monate.

Wir nutzen ihn täglich, vor allem für den Weg zu KiTa und Spielplatz ;-). Und er transportiert neben zwei Kindern auch wunderbar Einkäufe und ein Laufrad .. ich könnte ohne nicht alleine mit beiden raus.