Fußstütze bei Buggys nicht höhenverstellbar?

Hallo,

wir sind dabei uns für einen Kombi-Kinderwagen zu entscheiden und es fällt auf, dass bei den Buggy-Aufsätzen die Fußstütze oft zwar im ganzen hoch- oder runtergeklappt werden kann, aber noch nie habe ich gesehen, dass die Fußstütze höhenverstellbar wäre.
Stelle ich mir die Benutzung eines Buggys komplett falsch vor? Ich würde doch denken, das Kind soll unabhängig von seiner Beinlänge die Möglichkeit haben seine Füße abzustellen. Bei den erhältlichen Modellen (konkret schauen wir uns den ABC Viper 4 an, aber das zieht sich durch quasi alle Hersteller und Modelle) ist die Fußstütze immer fest, d.h. es gibt eine bestimmte Körpergröße bzw. Beinlänge, bei der man die Füße absetzen kann. Vorher baumeln sie darüber, und danach entweder darunter (wobei die Stütze dann in die Waden drückt), oder das Kind hat (übertrieben gesagt) die Knie neben den Schultern.
Liege ich in meiner Benutzungsvorstellung komplett falsch? Ich kann mir ja irgendwie auch nicht vorstellen, dass quasi alle Hersteller da komplett unergonomisch vorgehen und die tatsächlichen Ansprüche des Kindes ignorieren.

1

Hallo,

soweit ich mich erinnere ist die Fußstütze bei Hartan (beim Topline auf jeden Fall) verstellbar.
Ist bei uns zwar schon ne Weile her, aber ich kenne noch viele mit Kinderwagen :-p

LG
Tanja

2

Huhu,

ich habe einen speziellen Fall, da wir einen Zwillingskinderwagen haben, aber da sind die Fußstützen der Sportsitze selbstverständlich höhen verstellbar (TFK Twin Adventure).

Ich kennen leider keine Einlingswagen, sonst hätte ich dir da evtl. was empfehlen können. Ich gehe aber mal davon aus, dass auch Einlingswagen höhenverstellbare Fußstützen haben o.O

LG

3

Mal ehrlich, welches Kind sitzt bitte so lange im Kinderwagen, dass die Knie an den Schultern sind?

Hier war allerspätestens mit dem zweiten Geburtstag immer Ende mit Kinderwagen/Buggy.
Da würde gelaufen. Komme was wolle.

4

Das mit den Knien war wie schon geschrieben natürlich eine Übertreibung, aber es ist doch klar, eine feste Fußstütze macht nur in einem sehr kleinen Größenbereich funktionell Sinn. Deswegen wundert es mich eben, dass das so wenig verbreitet zu sein scheint. Der Harkan Topline ist da eine absolute Ausnahme (und fällt für uns (>1.90)) leider weg.
Bei reinen Buggys mag das ja wieder anders sein, aber da unser Kind noch am Entstehen ist, wird es bei uns zunächst ein Kombi-Kinderwagen, und der Buggy-Teil davon kostet auch sein Geld und es wär blöd, den quasi für nix zu kaufen.

Deswegen nochmal die Frage an die SchieberInnen, wie ist denn der Usecase bei solchen Buggys?

5

Hey,

der Joolz day2 hat eine verstellbare Fussstütze. Ist auch für sehr große Menschen gut geeignet.

Nette Grüße

6

Wir haben den tfk adventure 2017 und der hat auch als Einlingswagen verstellbare Fußstützen. Allerdings macht es den Kindern, glaube ich, nicht so viel aus, wenn die Beine ein bisschen drüber hängen und nicht abgestützt sind. Das ist ja auch bei den meisten Stühlen so, auf denen sie später sitzen und in der Trage ist das ja auch nicht anders.

Aber den tfk kann ich eh sehr empfehlen, vor allem mit der Multi X-Wanne. Da kann das Kind auch schön lange zu den Eltern gewandt sitzen und er ist definitiv geeignet für große Menschen. Ich bin zwar "nur" 1,70m, aber mein Mann ist 1,90m und mein Vater auch...

LG

7

Hallo, wir haben auch den Joolz day. Der hat eine verstellbare Fussstütze und mein Mann hat mit seinem 1,90m keine Probleme, sich den Griff auf seine Höhe einzustellen.

LG Lilli mit Tessa 29+0

8

Solange die Beine abgelegt werden können, dh. Beinablageteil zeigt nicht ganz nach unten, sondern ist eine schräge Auflagefläche, müssen imo die Füße nicht aufgestellt werden. LG!

9

Hallo,

Ich halte die Fußstützenverstellung für unnötig, wirklich benutzt wird meiner Meinung nach die Fußstütze erst richtig wenn die Kinder selbst ein- und aussteigen. Also so ab 2-2,5 Jahren, da fahren aber die wenigsten noch wirklich den Kombikinderwagen, oft sitzen sie dann im Buggy ganz ohne Fußstütze ;-) Mein Sohn ist jetzt 14 Monate, kann laufen, möchte ihm Kinderwagen aber mit den Beinen flach sitzen, wie er auch auf dem Boden sitzen würde.
Bei der Größe deines Mannes würde ich vor allem auch auf eine große Wanne achten und darauf, dass der Sportaufsatz wirklich flach gestellt werden kann, keine vorgeformten Sitze hat. Schließlich wird euer Kind dann wahrscheinlich auch kein Zwerg und dann muss man unter Umständen in den Sitz wechseln, bevor das Kind sitzen kann...

Grüße emryn