Brauch man eine Milchpumpe?

    • (1) 22.06.18 - 18:10

      Hallo,
      Ich möchte mein Kind voll Stillen. Allerdings frage ich mich, ob man sich trotzdem eine Milchpumpe zulegen sollte, falls man zuviel Milch zb hat? Damit man die Milch abpumpen kann? Und wenn ja, könnt ihr eine empfehlen?

      • Dies kann man pauschal gar nicht sagen. Ich habe immer eine gebraucht. Jetzt fürs 4. habe ich mir auch eine besorgt.
        1. Hatte ich immer seeeehhhhr viel Milch produziert, so dass ich immer mal für etwas Erleichterung sorgen musste. Meine Babys konnten die Masse gar nicht verwerten und wenn ich in solchen Zeiten der Überproduktion nicht wenigstens ein paar ml entfernt habe, hatte sich schnell die Brust entzündet.
        2. Kam es auch vor, dass mein Mann mit Baby allein war und da war es immer sehr hilfreich etwas Reserve im Frost zu haben. Ich werde diesmal auch wenige Stunden in der Woche arbeiten, so dass ich also sowieso eine Pumpe benötige.

        Hallo,

        ich würde dir raten eine Handpumpe zu besorgen. Bei mir war es oft so, dass meine Tochter eine Brust nicht angenommen hat, oder ihr Trinkrhythmus hat sich geändert, aber die Brust hat noch zu viel produziert.
        In solchen Fällen war ich froh, dass ich mal eben abpumpen konnte.
        Muss ich bis heute (sie ist 8 Monate) noch ab und zu machen.
        Ich habe eine Pumpe von Philips Avent, die taugt, ist aber recht laut, da gibt es bestimmt leisere. Da kann ich dir aber leider keine empfehlen, kenne mich dabei nicht aus.

      (5) 22.06.18 - 19:18

      Du kannst dir über Rezept ein Gerät aus der Apotheke leihen und es ist nicht verkehrt eine zu haben.

        • (7) 23.06.18 - 12:51

          Aber dem Arzt fällt da schon ein Grund ein dann😉

          • Also das hoffe ich ja mal nicht. Die Apotheken haben auch nur eine begrenzte Anzahl und die sind für die, die sie auch wirklich brauchen. Meine Tochter war ein Frühchen und könnte nur mit Pumpe gestillt werden. Bei der Entlassung musste mein Mann mehrere Apotheken abklappern weil sie vergriffen waren.

    Kommt durchaus drauf an wie deine Brust produziert. Ich hatte viel zu viel milch beim zweiten und war sehr froh das ich die Pumpe da hatte. Ich liebe meine avent. (hab jetzt ne elektronische) ich mag zum Beispiel die Medela aus der Apo überhaupt nicht. Auch im kh war sie mehr wie unbequem. Da find eich avent deutlich angenehmer auch wegen dem Kissen, kann man unterschiedliche bestellen. 😊 Aber jeder mag ne andere. Andere kommen mit der englischen Marke, lanisloh gut zurecht (falls ich das jetzt richtig geschrieben habe)

    Lg :)

    • (10) 22.06.18 - 22:50

      Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
      Reicht denn eine Handmilchpumpe aus? Oder wäre eine Elektronische besser? Ich weiß das dir elektronischen teurer sind, aber wenn die besser sind, würde ich das in Kauf nehmen. Oder reicht eine Handpumpe aus?

(11) 22.06.18 - 20:23

Ist schon nicht schlecht eine da zu haben. Die Handpumpe von Medela kann ich aber nicht empfehlen.
Auch wichtig: bei vielen gibt es verschiedene Aufsätze, je nachdem wie groß deine Brustwarzen sind!

(12) 23.06.18 - 07:33

Ich würde keine vorab besorgen. Kannst du immer noch falls es Probleme geben sollte.

Ich hab bei meinen beiden nie eine gebraucht.

(13) 23.06.18 - 07:52

Guten Morgen
Ich habe mir auch erst eine besorgt als es " zuspät" war.
Der richtige Milch ein Schuss nach 3 Tage war so unglaublich extrem das meine Brustwarzen "weg" war. So konnte ein kleiner leider nicht gestillt werden.
Bin dann samstags morgens um 7 zum Supermarkt gefahren und habe mir eine geholt.
Fande es so definitiv zu stressig.
Ich würde mir beim nächsten Kind ganz sicher vorher eine besorgen.
So eine handmilchpumpe von Avent Inkl kleiner Flasche kostet ca 15 Euro.
Also völlig ok.

Liebe Grüsse und alles gute:)

Ich habe keine besorgt und keine gebraucht. Vielleicht hatte ich einfach Glück, aber ich hatte nie Probleme mit Entzündung etc. und die Milchmenge hat sich recht zügig an den Bedarf angepasst. Ich vermute das ganze abpumpen regt die Produktion unnötig an bzw verhindert, dass sich die Milchmenge optimal anpassen kann.... Ich hab dann halt ab und an aushalten müssen ;)

  • Ja, da hattest du einfach Glück. Durch etwas Abpumpen regt man nix zusätzlich an, da müsste man schon länger dran lassen. Bei echter Überproduktion ist auch mit einfach mal Aushalten es nicht getan.

Top Diskussionen anzeigen