Anziehsachen wieviel & bis welche Größe?

    • (1) 22.06.18 - 20:21

      Hallo liebe Mamis und bald Mamis, vielleicht auch Papis.

      In 12 Wochen kommt unser erstes Kind auf die Welt.
      Nächste Woche wollen wir die letzten Sachen kaufen gehen.
      Jetzt stellt sich uns die Frage wie viel man von was holt. Es geht alleine nur um die Anziehsachen.
      Die Würmchen passen ja am Anfang nicht lange in ihre Sachen denke ich und daher will ich jetzt nicht von allem 100 Teile kaufen, wovon er vielleicht nur 10 trägt.

      Wieviel habt ihr von allem gekauft und bis welche Größe?
      (Ich möchte nicht gleich eine Woche später wieder shoppen gehen weil der kleine nichts mehr zum anziehen hat 😅)

      Dankeschön für eure Antworten und Hilfe und einen schönen Abend gewünscht. 😊

      • Ich hab denk ich mehr als wir brauchen werden
        Mit der zeit mehr zusammen gekommen
        Ich hab aber das meiste auf kinder trödeln gekauft was auch günstig war

        Hab also von allem 6 bis 8 teile in lang und kurz in 50 56 62 68
        Dazu Säckchen Strumpfhose Mützen

        Unsere kommt im August da werden sicher noch warme tage kommen

      Man muss dazu sagen ich habe schon für mich ein Kauftick, nicht anders war es wo ich für Eleni einkaufen war :-p

      Wir haben von Größe 44 (weil Frühchen) bis Größe 68 (5-6 komplette Outfits) alles dabei gehabt. Als grobe Orientierung kann ich sagen eine vollgestopfte 5 Schubladen Malm Komode.#rofl

      Sie war/ ist zum Glück ein Spuckbaby das heißt sie hatte wenigstens alles einmal an. Man muss ja alles positiv sehen :-D

      Aber normalerweiße 10 komplette Outfits denke ich sollten reichen in jeder Größe.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Kommt ja auch drauf an, wie groß dein Zwerg wird. 50 hatten wir nur ein paar Tage, 56 auch nicht lange. Mein Zwerg kam mit knapp 4 kg auf die Welt und 53 cm. Vielleicht von allem nur so 5-6 Teile. Es ist ja noch warm und die Wäsche trocknet schnell und dreckig werden die Kleinen auch nicht wirklich, außer sie spucken oft.

    Lg

    • Wir haben jetzt ein paar teile in 50 aber ich glaube die werden wir nicht brauchen.. er war in der 25 Woche schon auf 31 cm geschätzt. Also ich denke besonders klein wird er nicht auf die Welt kommen.

      Aber vielen Dank, so habe ich eine Orientierung.

Ich hatte eine Grundausstattung (5 langarm, 3 kurzarmbodys, 4 Hosen, eine Strickjacke, 2 Mützen, 2 dickere Overalls) in 50/56 da. Zwei oder 3 teile auch in 62.
die Bohne ist dann zu früh gekommen und mein Freund ist losgefahren und hat noch ein bisschen was in 50 gekauft (44 hätte auch gepasst, aber 50 war okay und sie konnte es länger tragen). Dementsprechend sind wir jetzt mit 15 Wochen dabei auf 62 zu wechseln und ich habe eine neue Ausstattung in 62 gekauft und bestellt.
Ich finde nicht, dass man so viel auf Vorrat zu Hause haben muss. 1. ist heute alles super schnell erhältlich und 2. weiß man ja gar nicht wie schnell die Mäuse wachsen. Dann kauft man einen Haufen Sommersachen in 62 und das Kind passt erst im Herbst rein (als Beispiel).
Fände ich persönlich schade...

Hallo

wir hatten bei beiden Kindern in allen Größen, außer 50, sehr viel. Ganz einfach, weil wir keinen Trockner haben und die Wäsche daher immer einige Tage nicht greifbar war.
Größe 50 hatten wir relativ wenig, eher.foe Mischgröße 50/56. Das hat wenigstens einige Wochen gepasst bei der Großen. Der kleine kam mit 58 cm zur Welt, hatte 56 etwa 3 Wochen an u dann sofort 62...

Wenn es gut erhaltene Sachen sind kannst du es ja recht unkompliziert wieder als Paket verkaufen oder im Familien/Bekanntenkreis weiter geben.

Was mir wichtig war: wenn jmd gefragt hat wg eines Geschenks hab ich darum gebeten keine Kleidung zu kaufen sondern lieber was anderes oder Gutscheine für Ernstings, H&M, usw. Dann konnte ich damit zu gegebener Zeit das kaufen was gepasst hat bzgl Größe, Bedarf und Jahreszeit. Viele waren dankbar darum den Tipp bekommen zu haben und haben sich daran gehalten. Eigentlich nur meine Oma hat trotzdem Klamotten gekauft, in Größe 74/80. Aber auch das war ok, denn die hatte er wesentlich länger an sodass die Jahreszeit da kein Faktor war.

Liebe Grüße
tina

  • Das ist auf jeden Fall ein guter Tipp, das keiner mehr Sachen kaufen soll sondern eher Gutscheine das man selbst losgehen kann. Ich mag das eh nicht wenn man Kleidung fürs Kind schenkt.. einfach weil man auch andere Geschmäcker hat und das Kind vielleicht nicht jeden Stoff so mag und alles.

    Vielen Dank, hilft mir sehr.

Huhu,

ich würde es etwa so machen:

Gr. 50
2 KA-Body, 3 LA-Body, 2-3 Strampler/Hosen

Gr. 56
3 KA-Body, 5 LA-Body, 5-7 Strampler/Hosen, 1-2 Strumpfhosen, 3-4 Longsleves/Pullis

Gr. 62
3 Body, 3 Strampler/Hosen, 1-2 Strumpfhosen, 2 Longsleves/Pullis, einen Overall (z.B. aus Wollwalk oder Fleece)

1-2 Häubchen in 37
1-2 Baumwollmützchen in 39

Einschlagdecken oder Fußsäcke, jeweils eins für den KiWa und eins für die Babyschale.

2-3 Babydeckchen ca. 80x80cm oder 100x100cm um das Kind am Anfang darin einzuwickeln und später damit beim Tagschläfchen zuzudecken. Gerne in unterschiedlichen Stoffen (Fleece, Jersey, Walk, Strick...)

Je 2-3 Schlafsäcke in 50/56 und 62.
Ggf. 2-3 Schlafanzüge in 50/56 und 62, falls Du Dich für Hosen statt Strampler entscheidest. In Stramplern können sie die ersten Wochen auch nachts schlafen.

Kauf nicht zu viel, du mußt erst rausfinden, mit welcher Sorte Kleidung Du gut zurecht kommst und was Deinem Baby steht (auch von der Figur her).

LG Jelinchen

ich habe insgesamt 12 Bodys in Größe 56 6 lang 6 Kurz und für alle Fälle habe ich noch 2 lange und 2 Kurze in Größe 62/68 da unser Wurm sehr groß geschätzt wird

DAzu habe ich 6 Strampler mit Füßchen glaube ich plus ein paar Pullover und Hosen. Paar Söckchen 4 oder 5 Mützen ein dicker udn ein dünner SChlafsack da kommt aber evntuell noch jeweils einer dazu.

Top Diskussionen anzeigen