Milchpumpe

    • (1) 29.12.18 - 19:52

      Ihr Lieben.
      Ich möchte mir noch eine milchpumpe zulegen... Jetzt habe ich mal geguckt. Da ist ja echt alles drinnen..
      Was ist euch wichtig? Worauf muss ich achten? Elektrisch oder handpumpe?
      Einfach total hilflos bei den ganzen pumpen 🙄

      • Ich hatte eine Handpumpe aber das war echt mühsam, hab mir dann aus der Apotheke eine elektrische ausgeliehen. Lg

        Hallo..
        Also ich habe beides, aber persönlich besser finde ich die elektronische, ich habe die von Medela symphonie, allerdings nicht gekauft sondern aus der Apotheke geliehen, denn die elektronische regt den Milchspendereflex besser an als die handpumpe, als handpumpe habe ich die von medela und die von Avent.
        Benutze aber nur die Elektro Pumpe.
        Bei der elektronischen Pumpe kommt auch viel mehr Milch raus und es ist nicht so anstrengend.
        Mann kann es sich bequem machen und abpumpen.
        Hoffe konnte dir weiter helfen.
        Lg mira mit can 4 Monate 6 Tage alt 💙

        • Ja, danke das hat nirsxhpn mal gut geholfen. Also ich möchte halt überwiegend abpumpen um nicht in der Öffentlichkeit die Brust raus holen zu müssen. 😅... die elektrischen, sind die mit stromkabel oder Akku? Habe bisher nur welche mit stromkabel gefunden und mache mir Gedanken, ob da nicht die Gefahr eines stromschlags zu hoch ist 😅

          • Schau mal nach der Medela Freestyle - aber die hat ihren Preis 😅 Die Medela Swing Maxi ist auch eine kabellose Doppelpumpe, hat (soweit ich gehört habe) aber keine so gute Leistung wie die Freestyle.

            Ich habe fast 12 Monate lang ausschließlich mit der Symphony aus der Apotheke abgepumpt und ab und an (auf Feiern) mit der Handpumpe von Avent.
            Hab sie aber nur 5 Monate auf Rezept bekommen, danach für 1,90 Euro am Tag einfach so geliehen. Lohnte sich mehr, denn wenn damit was ist, kriegst du von der Apotheke einfach eine andere. Musste ich sogar einmal in Anspruch nehmen, die Apotheke hatte keine vorrätig und schickte per Kurier eine in 5 Stunden. Außerdem haben die Freestyle etc begrenzte Lebensdauer (steht in der Betriebsanleitung). Danach kann die Leistung nachlassen.

            Doppelpumpe sollte es schon sein, ist einfach zeitsparender. Und schau direkt nach einem Bustier zum freihändigen Abpumpen (zB der Medela Easy Expression Bustier, oder man schneidet Löcher in Sportbustier). Sowas ist super! Ich hab den erst nach 2 Wochen entdeckt, danach ging Abpumpen nebenbei.

            Ich wollte dich gar nicht so zutexten, sorry 😶😄

            Die elektrische ist mit nem Stromkabel aber an einen einen Stromschlag hab ich nie gedacht 😂😂😂
            Die Pumpe an sich und was du in diesen Moment hälst wenn es abpumpt ist alles aus Plastik.
            Also ich glaube nicht das man da irgendwie ein Schock kriegen würde 😬😬
            Ich habe aus dem selben Grund wie du auch abgepumpt.
            Mach dir keine Sorgen wegen eines Steinschlags, ich geh davon aus das deine Steckdosen in Ordnung sind ? Und vor allem ist das alles aus Plastik, also im Falle eines Falles würde nix durch kommen.
            Lg 💙

          • Und wenn dein Baby dann mehr Hunger hat / du länger unterwegs bist, hast du auf dem einen Arm dein vor Hunger brüllendes Baby und mit der anderen Hand pumpst du ab? Da ist einfach stillen doch wesentlich diskreter, du hast die Menge Milch dabei, die du brauchst und musst keine Fläschchen auf Trinktemperatur erwärmen und dann noch die Pumpe sterilisieren.

            Dann kauf dir lieber so einen Stillschal, dann sieht man auch nichts. Und pumpen kann auch sehr nervig sein.

      Die Frage vor dem Kauf: was erwartest du dir von der Milchpumpe?

      Wenn du voll stillen möchtest und nur ab und an eine Flasche abpumpen willst wenn du mal nicht Zuhause bist, reicht eine einfache Handpumpe.

      Der Körper stellt sich schnell auf die benötigte Milchmenge ein, permanentes abpumpen ohne dass die Milch benötigt wird ist also nicht nötig.

      Ich selbst werde daher nur eine ganz einfache Ballonpumpe holen, diese Handpumpen zum Drücken sind mir persönlich gar nichts. Habe 3 Kinder voll gestillt.

      LG Ana

      Lass dir vom Gyn ein Rezept zum Leihen einer elektrischen Pumpe geben. Die sind am effektivsten und wenigstens anstrengend. Hab ich damals auch so gemacht

      • Bekommt man so ein Rezept denn "grundlos", also ohne Stillprobleme?

        • Ich hab es damals auf bitten hin bekommen ohne Murren. Hab von Anfang an abgepumpt, da ich nicht regulär stillen wollte bzw. konnte.

          • Alles klar, dann frage ich einfach mal! Danke und guten Rutsch!

            • Bitte nicht ohne medizinische Indikation die guten teuren Pumpen von der Solidargemeinschaft finanzieren lassen! Wir waren damals über Weihnachten an Tag 3-6 nach der Geburt wg. Gelbsucht im Krankenhaus mit folgender Saugverwirrung und mussten 3 Tage lang mit postpartaler Depressivität etliche Apotheken abfahren, da alle verliehen waren. Ich versteh nicht warum Ärzte da so lax sind.

              Ich hatte für längere Autofahrten die medela swing im Batteriebetrieb. Da musste ich aber Unmengen an Batterien verschleudern.

              Ich kenne übrigens auch Mütter, bei denen kommt beim Pumpen kein Tropfen Milch, sie können ihre Kinder aber trotzdem voll stillen. Mein Sohn hat nach 1x Flasche danach die Brust komplett verweigert. Er war da sehr empfindsam. dann kenne ich Kinder, die haben jeden künstlichen Sauger verweigert. Ich möchte dir keine Sorgen machen, nur die Möglichkeiten zeigen.Bei anderen klappt der Wechsel zwischen Brust und Flasche wiederum gut. Da war ich immer ein wenig neidisch 🙂

              • Oh Mann, da habt ihr ja was mitgemacht!

                Ich würde es nach einer Weile gerne mal probieren und mir dann eine Doppelpumpe von Medela oder Ardo zulegen, wenn es klappen sollte.

Top Diskussionen anzeigen