Still-Mamas: Trotzdem Flaschen und so'n Kram kaufen?

    • (1) 10.04.19 - 13:34

      Huhu!
      Bei der Ausstattung habe ich bisher um alles was mit Flaschen zu tun hat einen Bogen gemacht. Also Fläschchen, Flaschenwärmer, etc...
      Meine Hebi meinte, wenn ich stillen wolle dann kriegen wir das auch hin, und ich würde stillen.

      Habt ihr trotzdem irgendwelche Utensilien zum Füttern gekauft vorher?
      Braucht man dann ja eigentlich nicht, oder?

      • Also ich hab vorher eine Flasche gekauft. Wenn ich beim Arzt bin oder auch mal unterwegs, bekommt sie von meinem Mann oder meiner Mama Flasche. Anders würde es nicht funktionieren.

        Wie du solche Situationen händeln möchtest, musst du aber wissen.

        Deine Hebamme hat recht. Du wirst das nicht brauchen. Ich habe auch nichts gekauft.

        Hallöchen,

        wir haben ein Fläschen zu Hause stehen, war aber auch ein Werbegeschenk meiner Hebamme ;) kaufen werden wir sonst vorher erstmal nichts weiter.

        Wenn es tatsächlich nicht klappen sollte mit dem stillen, aus welchem Grund auch immer, sind Fläschen und Nahrung wirklich schnell gekauft! Und ich denke selbst im Wochenbett sollte es kein problem sein, muss man ja nicht zwingend selbst kaufen, kann ja auch der Mann oder Mutter oder Freundin oder oder machen. Und im allerschlimmsten Fall kan man inzwischen so vieles im Internet zum nächsten Tag kaufen.

        Glg Eiloa mit Pinguin 30+3

      • Huhu,

        ich habe auf Empfehlung meiner Hebamme zur Sicherheit 1 Lansinoh Flasche und 1 Packung Bebivita Pre Nahrung gekauft (nicht so teuer). Kurz nach dem ET liegt aber auch Ostern, nicht dass ich da wegen den Feiertagen ein Problem bekomme.

        So fühle ich mich besser vorbereitet, sicher ist sicher... 😊

        Grüße
        Lorena

        Wir bekamen eins als werbegeschenk von der hebamme und eins war bein pumpset der elektrischen milchpumpe die wir in der apotheke geliehen hatten, kostenlos dabei.

        Habe dann nur später eine größere nachgekauft aber da war der zwerg schon 3 monate alt.

      • Im GVK wurde uns empfohlen, zur Sicherheit ein Fläschchen mit Sauger da zu haben. Ich habe außerdem eine Packung Pre-Nahrung besorgt. Stell dir vor, es klappt aus welchen Gründen auch immer doch nicht mit dem Stillen und du wirst zum Wochenende entlassen. Da willst du nicht noch in die Notapotheke fahren... Und so teuer sind ein Fläschchen und eine Milchpackung ja nun nicht.

        Ich hatte damals auch eine zu Hause. Gebrauchten haben wir sie am Anfang nicht. Später hab ich immer etwas abgepumpt da konnten wir die Flasche natürlich gut gebrauchen.

        Ich habe bei beiden Kindern gestillt, aber trotzdem ein Fläschchen und eine von diesen fertigen kleinen Fläschchen von aptamil da gehabt. Diesmal werde ich es wieder so machen. Ich denke deine Hebi hat das deshalb empfohlen, weil die Versuchung die Flasche zu geben schon recht groß ist.

        Ich habe damals beim ersten ein paar Flaschen und auch ein Packet pre Nahrung gekauft und das war auch sehr gut so denn das stillen hat leider gar nicht geklappt auch bei meinen anderen Kindern nicht als ich dann auch noch Fieber und eine Brustentzündung bekommen habe waren die Flaschen und die Pre Nahrung meine Rettung .

        Huhu
        Ich hatte eine Flasche mit Sauger und flüssige pre Milch in Fläschchen, glaub das war von aptamil, dagehabt. Nur, um beruhigt zu sein für den Fall der Fälle 😅
        Ich habe dieses mal gin Fläschchen aber total die pre Milch vergessen 😳😁 danke für den Beitrag, weiss ich was ich morgen gleich kaufe 😅 auch wenn ich nicht davon ausgehe es geben zu müssen. Es beruhigt mich aber.

      Habe bei beiden Kindern nichts zusätzlich gekauft, wozu auch? Braucht man nicht und auch später nicht.

      Ich sehe das wie deine Hebamme.

Top Diskussionen anzeigen