Ab wann Kliniktasche Vorbereiten bzw was Muss rein?

    • (1) 11.04.19 - 10:40

      Hallo,

      Da ich nun in der 30SSW bin mache ich mir immer mehr Gedanken über die Geburt, mein voraussichtlicher ET ist der 27.06.2019.
      Ist ja noch ein wenig Zeit allerdings frage ich mich ab wann man ihr eure Taschen gepackt hab oder wann ihr es vorhabt. Außerdem bin ich mir unschlüssig was man wirklich alles Braucht, da ich noch nie als Patientin in einem Krankenhaus war weiß ich auch leider nicht wie das gehandhabt wird mit Handtüchern und Hygiene Artikeln. Bekommt man die vor Ort oder muss man die selbst mitnehmen?
      Also. meine Fragen an euch:

      Wann habt ihr euere Tasche gepackt?
      Was hattet ihr dabei?

      LG :-)

      • Hallo!

        Normal bekommst du im KH:
        Netzslips, Binden, Stilleinlagen, alles was du zum stillen oder fürs Fläschchen brauchst.

        Empfehlenswert wäre es selbst Badetuch und Kl. Handtuch mitzunehmen. Die sind im KH entweder zu klein und/oder kratzig

        Alle persönlichen Hygieneartikel, gemütliches Gewand, Hausschuhe... mitbringen

        Nachthemden und Kleidung fürs Baby bekommt man.

        Ich bin ab morgen in der 31 Woche und hab bisher nur meine Toilettetasche gepackt.

        Lg

        Hallo,

        ich habe mich lange Zeit vor dem Packen der Kliniktasche gedrückt, weil ich mir auch absolut unsicher war, was rein soll. Letzten Endes habe ich mich dann in der 34./35. SSW überwinden können. Ich habe zwei Taschen gepackt, eine für die Entbindung und eine für die Wochenstation.

        In der Kreißsaaltasche habe ich Hausschuhe, dicke Socken, ein aufknöpfbares Nachthemd und einen Bikini (ich träume von einer Wassergeburt, will da aber nicht komplett nackt sein). Außerdem meine Hygieneartikel damit ich mich nach der Geburt etwas frisch machen kann. Für meinen Mann ist ein Wechselshirt drin. Weiterhin eine Packung Kekse und eine Flasche Saft. Wenn es los geht, kommt noch das Ladegerät vom Handy dazu.

        In der Kliniktasche habe ich Stillshirts, Jogginghosen, Still BHs, Schlafsachen, Socken, Slips, Handtücher, einen Bademantel und weiches Klopapier. Außerdem noch die Unterlagen zum Anmelden beim Standesamt, da bei uns dafür direkt jemand ins Krankenhaus kommt. Für den Krümel habe ich noch ein Outfit für das Fotoshooting sowie das Heimgehoutfit eingepackt.

        Mutterpass und Krankenkassenkarte sind in meiner Handtasche, die kommen dann also auch noch mit. Sollte noch irgendwas wichtiges fehlen, dann kann mein Mann das ja jederzeit vorbei bringen. Vermutlich habe ich aber eher zu viel als zu wenig dabei.

        Liebe Grüße
        Anne mit Benjamin (38+1)

        Was genau du im Krankenhaus zur Verfügung gestellt bekommst müsstest du entweder telefonisch erfragen oder wir haben das zb bei der Krankenhausbesichtigung bzw Kreissaalrundführung gesagt bekommen was man brauch und was nicht.

        Aufjedenfall dein eigenes Klopapier würde ich mitnehmen, bei unserem gab es immer nur so komisches dünnes Recyclingpapier was sehr unangenehm war nach der Geburt.

        Kliniktasche hatte ich schon ab 30.Ssw fertig gepackt man weiß ja nie wann es los geht. Ich hatte einmal eine Kreissaaltasche mit Snacks, Trinken, Strohhalm und Hemdchen und dicke Socken und eine normale Tasche für den Aufenthalt aber ich hab beide nicht genutzt da ich dann doch mich entschlossen habe ambulant zu entbinden.

        Diesmal möchte ich auch wieder ambulant entbinden und werde mir nur eine kleine Tasche mit Snacks,Trinken usw packen. Mein Mann bringt dann die Babyschale und das Coming Home Outfit mit.

      • Hey! Also ich hab vor 9 Tagen entbunden. Gepackt hatte ich eine Tasche für den Kreißsaal (klein) und eine für die Station (groß). Da ich einiges noch besorgen musste hab ich mich auch um die 30. Woche damit beschäftigt was rein soll und war dann langsam einkaufen.

        Was ich im Kreißsaal unbedingt gebraucht habe...
        ... Strohhalm! Es gibt Wasser und Tee auf Station, aber im Glas. Das hätte ich mit den wehen nicht so gut trinken können. Außerdem kann es sein, dass du aus dem liegen trinken willst.
        ... Snacks: trinkpäckchen und sachen wie Nüsse, Traubenzucker, reiswaffeln hatte ich dabei. Mir war nicht danach, aber mein Mann ist fast umgekippt und war froh drum ;-)
        ... Handtuch: vor und während der wehen war mir unglaublich kalt, direkt danach unheimlich heiß. Ich hatte ein Shirt an und mit dem Handtuch wurden die Attacken im Wechsel gestillt ;)
        ... Was ich im Nachhinein anders gemacht hätte : keine weißen Sachen getragen, keinen BH, ein Shirt welches man schnell ausziehen kann wenn das Kind da ist ;)
        ... Was war super: dicke Socken! Bademantel und ne weite hose

        Mehr war glaube im Kreißsaal irrelevant. Papierkram war auch dabei (für das Standesamt, Mutterpass, Krankenkassenkarte) und von der Klinik, was ich speziell mitbringen sollte.

        Auf Station waren vorallem stilltops der renner. Davon hab ich mir jetzt bei Lidl nochmal 4 Stück bestellt. Geht ja eh auf Sommer zu, top und nen Jäckchen drüber ist man angezogen ;)
        ... Hausschuhe
        ... Ich hab während der ss femibaby genommen (vitamin Präparat), das nehme ich auch jetzt in der Stillzeit und hatte es auf Station dabei
        ... Babykleidung nur für die Entlassung, auf unserer Station war ein voll eingerichteter wickeltisch vorhanden.
        ... Kleidung für den mann
        ... Zeug zum frisch machen, duschen
        ... Klopapier deluxe mit 5 lagen :D

        Alles andere drum herum muss ja jeder selbst wissen ;)

        Lg und alles Liebe für die SS und Geburt :)

        Hi! Also was rein kommt da haben schon die Vorrednerinnen viel dazu gesagt..ist zum Teil auch individuell!
        Aber als kleiner Tipp ..packe die Tasche nicht gleich..leg dir alles an einen Ort bereit und die Tasche daneben...keine Sorge ..man hat immer eine Minute falls es losgeht um die Sachen schnell in die Tasche zu tun! Ich finde nix schlimmeres wenn ich muffige zerknitterte Sachen anziehe die Wochen lang in einer Tasche lagen ..p.s. Einige Sachen benutzt man ja bestimmt noch und man kann sich zusätzlich nen kleinen Zettel dazu legen was noch rein kommt ..
        Viel Spaß beim packen!!

      • Hi,
        was noch nicht dabei war: Mundspülung!
        Ich hatte am Ende einen Kaiserschnitt und konnte im Liegen nicht Zähne putzen.
        Da musste ich meinen Mann zum Mundspülung kaufen losschicken.
        VG

        (8) 12.04.19 - 19:30

        Hallo,
        es kommt auch ein bisschen darauf an, ob du ambulant entbinden möchtest?
        Meine Erfahrung nach zwei Geburten: nicht zu früh und nicht zu viel einpacken.

        Dunkle Hose(n) für danach, Schlüppis ruhig eine Nummer größer und entweder Stillshirts oder welche, aus denen du die Brust durch den Ausschnitt rausholen kannst.
        Eigene Handtücher sind Gold wert - auch hier lieber was Dunkles.
        Latschen, am besten etwas abwaschbares... und so, dass du dich beim An- und Ausziehen nicht bücken musst.
        Eventuell einen Snack - wenn man nachts entbindet, kann es passieren, dass man spätestens hinterher Hunger bekommt, aber nichts zu essen.
        Bei der zweiten Geburt hatte ich einen kleinen Messbecher dabei, um beim Pinkeln warmes Wasser mitlaufen zu lassen 😅
        Ansonsten ein Outfit fürs Baby für die Heimfahrt und eine Jeans für mich, eher tief geschnitten und stretchig.

        Ich bin wahrscheinlich auch einfach nicht so anspruchsvoll 🤷🏻‍♀️ Mich nervt es nur, viel Zeug zu haben. Ich brauche keinen Lippenbalsam, kein Stillkissen und was nicht alles auf den zahlreichen Listen steht.
        Würde ich feststellen, dass mir etwas fehlt, könnte mein Mann es mitbringen, wenn sich herausstellen würde, dass das Baby und ich bleiben müsste und nicht gleich nach Hause könnten.

        Was Babykleidung und Hygieneartikel (außer Dusch- und Zahnputzzeug, was du natürlich mitnehmen musst) betrifft, würde ich bei der Anmeldung einfach nachfragen oder du bekommst sowieso eine Liste.

        Alles Gute :)
        panipa 28. SSW

        Danke für die vielen Antworten :-)
        Ihr habt mir sehr geholfen was man wirklich brauch und was man eher nicht oder4 gar nicht braucht.

Top Diskussionen anzeigen