Laufgitter

    • (1) 07.11.19 - 08:56

      Hallo Zusammen #winke

      Ich wollte mal nachfragen, wer schon Erfahrungen mit Laufgitter gemacht hat?

      Braucht es das überhaupt?

      Ab wann hattet ihr diese im Einsatz?

      Und welches würdet ihr mir empfehlen?

      Für den Anfang haben wir einen Stubenwagen und würden das Laufgitter wohl erst so ab 6 Monate brauchen. Aber eigentlich kann das Kleine ja auch auf den Boden gelegt werden auf eine Krabbeldecke, nicht?

      • (2) 07.11.19 - 09:55

        Das verfolge ich auch mal 👍🏼

        (3) 07.11.19 - 10:10

        https://www.urbia.de/forum/51-baby-vorbereitung/5320939-laufstall-wie-lang-nutzbar

        Der Thread war hier von einiger Zeit. Ist auf Seite 1 bisschen weiter unten ;)

        Ich habe mir eins angeschafft für das Wohnzimmer, aber auch als Stubenwagenersatz. Wir haben ein höhenverstellbares, das man somit von Anfang an nutzen kann, da kann das Baby dann auch mal drin schlafen.

        Wenn du schon einen Stubenwagen hast, dann würde ich erstmal keines nehmen. Sofern du es dann doch haben willst, kannst du es in einem halben Jahr immer noch besorgen.

        Ich habe eines von Geuther 75x100 cm. Wollte eigentlich ein größeres, hab das aber gebraucht gefunden und bin jetzt heilfroh über das kleine, das passt nämlich durch die Türen! Heißt man kann es einfach auch mal aus dem Wohnzimmer wegnehmen, wenn man mal mehr Besuch hat o.ä.

        Praxistest steht aber noch aus, da unsere Motte ihre Behausung noch nicht räumen möchte ....
        naseklein (40+0)

      • Hallo,
        wir hätten mit einem Stubenwagen nichts anfangen können. Die Kleinen können ja relativ schnell auch schon etwas sehen und wollen den Alltag mitbekommen.
        Für die Schläfchen am Tage zwischendurch ist so ein Wagen aber sicher praktisch (wir haben da immer den KiWa genommen).
        Wir haben ein Laufgitter, dass wir von Anfang an genutzt haben auf der obersten Stufe. Dort konnten die Kleinen alles mitbekommen und es war einfach praktisch.
        Krabbeldecke geht natürlich auch, allerdings haben wir jetzt 2 Kinder und sind froh um das Laufgitter, da Kind 1 (grad 2) manchmal noch nicht so aufpasst wo er grade hinläuft usw.
        Das Gitter war auch praktisch, weil wir über mehrere Ebenen wohnen und ich kein Risiko eingehen wollte, als der Kleine krabbeln und laufen konnte. ZB wenn ich Wäsche nach unten bringen musste, der Postbote oder jemand anderes klingelte usw.
        Die Kinder sind nie lang drin (gewesen), aber vereinzelt war es einfach praktischer mal kurz nicht drauf achten zu müssen.

        (6) 07.11.19 - 17:18

        Wir hatten beim
        Großen vom
        1. Tag an das Laufgitter, hatten keinen Stubenwagen..
        wir haben es bis nach dem 1. Geburtstag genutzt
        Es war praktisch, er hat seine tagschläfchen darin gemacht und fröhlich gespielt wenn ich in den Keller oä musste...


        Kind 2 wird auch wieder ab dem 1. Tag das Laufgitter bekommen.

        Liebe Grüße

      • (7) 07.11.19 - 18:37

        Huhu😊

        Beim ersten Kind hatte ich keins gebraucht, da wie du schon sagst das Baby auch mal auf einer Decke ablegen kann (trotz unseres Labbis). Zusätzlich lag meiner auch mal in der Wippe wenn ich zb Duschen war.

        Jetzt beim zweiten werden wir uns aber ein Laufgitter besorgen wegen unserem kleinen wuseldackel😂 Die ist so verschmust und liebt Körperkontakt das ich sicherlich das Baby nicht in ruhe mal ablegen kann.

        Lg

        (8) 08.11.19 - 09:34

        Wir haben keinen stubenwagen, das Laufgitter ist seit dem ersten Tag in Verwendung. Wir haben nämlich einen Hund und wenn ich aufs WC gehen will, möchte ich mein Kind nicht zum Hund legen 😅

        Beim stubenwagen würde mich stören das ich von der Couch aus nicht rein sehe. Beim Laufgitter geht das.

        Also ich bin froh das wir das Gitter haben.

        LG Yen mit Julian 💙 (3W5T)

        (9) 08.11.19 - 11:14

        Das kommt darauf an, wo du das Kind tagsüber ablegen willst. Wir haben gezielt keinen Stubenwagen genommen, da er ja nur ein paar Monate funktioniert. Unser Laufgitter ist verstellbar, ist also auch später noch nutzbar. Es steht im Wohnzimmer, so ist die Kleine tagsüber bei allem dabei. Krabbeldecke geht sicher auch, aber ich habe keine Lust, ständig aufzupassen...man ist ja doch mal in der Wohnung länger woanders beschäftigt. Ich hätte da auch Bedenken, dass es im Winter zu kalt von unten ist. Und da ich mir über all das keine Gedanken machen will, ist der Laufstell perfekt :-D

        (10) 09.11.19 - 09:15

        Wir haben jetzt eins bestellt. Vorher lag sie auf dem Sofa (recht große Flächen) unter dem Spielbogen. Aber langsam wird mir das zu heikel, weil sie gerade lernt sich zu drehen .
        So kann ich sie mal ohne Sorgen ablegen und sie beschäftigt sich etwas alleine.
        Boden fand ich halt doof. Im Laufgitter hat sie dann sozusagen ihre eigene Ecke.

        Wir haben jetzt eins von Sämann 100x100 bestellt. Hat auf amazon recht gute Bewertungen. Muss noch ankommen😉

        (11) 09.11.19 - 19:00

        Beim 1. Kind hatten wir keins. Sie hat auf der Couch geschlafen, abgeschirmt durch Kissen und gespielt auf dem Teppich auf der Krabbeldecke. Fürs 2. Kind habe ich mir nun einen von einer Freundin ausgeliehen. Wir haben nun auch einen Hund und die 3 jährige die rumwuselt. Da ist es für den kleinen auf jeden Fall sicherer im Laufgitter. Ich hoffe es klappt, dass er darin schläft usw. Wippe haben wir auch. Ist bei Nr 1 oft zum Einsatz gekommen.

        (12) 10.11.19 - 00:16

        Hallo, das kommt total drauf an und ist definitiv eine Anschaffung bei Notwendigkeit, also wenn es vermisst wird.
        Wenn du dein Kind für etwas Mal kurz sicher "parken" musst, reichen wohl Wippe oder Bett. Wenn du für etwas mehr Zeit dein Kind sicher "parken" musst, dann ein Laufstall. Beim ersten Kind hatten wir eines geliehen, musste es zeitweise kurz für 15 Minuten Tätigkeiten gebrauchen, da wir unsere alte Wohnung nicht babysicher machen konnten. Beim Zweiten Kind war es nicht wegzudenken ab dem Alter, wo Babys etwas länger wach sind. Die große Schwester mit ihren gerade zwei Jahren, war zu vernarrt in ihre kleine Schwester... Es gab heftige Liebesbisse, wilde Umarmungen etc... Eigentlich konnte ich mich nicht außer Reichweite bewegen, daher musste das Teil schnell her, damit ich Baby darin mal Sport machen lassen konnte oder die Wohnung erkunden... War zwar nicht so toll, aber was soll man machen... Beim Ersten mit sicherer Wohnung braucht man wohl eher keinen, bei uns war es eine Ausnahme... lg

Top Diskussionen anzeigen