Nestchen/ Himmel = Plötzlicher Kindstod?

Hallo ihr Lieben,

Ich hab mal ne Frage. Ich hab jetzt unser Beistellbett aufgebaut und direkt mal den Himmel und das Nestchen für das grosse Babybett angebaut weil ich gucken wollte wie das aussieht.

Jetzt hat mich aber eine Freundin darauf aufmerksam gemacht, daß dies zur Überhitzung des Babys und dann zum plötzlichen Kindstod führen kann! 😱

Ich bin gerade richtig schockiert.

Das Nestchen fürs grosse Bett werde ich dann wohl abmachen wenn der Kleine da ist und erstmal woanders verstauen. Aber ich hab echt Angst das es evtl doch zu Zugig bei uns ist. Bei uns pfeift manchmal der Wind durchs Haus ( Ostfriesland + altes Haus halt ). Ich hätte aber noch ein dünneres Nestchen welches auch eig für ein Beistellbett gedacht ist. Ansonsten liegt in dem Beistellbett nichts. Zum schlafen hat er für den Sommer einen langarmbody und einen Pucksack. Ist das auch schon zuviel?

Ist ein Himmel bzw Nestchen wirklich so gefährlich? Warum wird das überhaupt noch verkauft wenn es massgeblich für den plötzlichen Kindstod ist? Wenns nach unseren Familien geht, hatten wir alle als Baby auch ein Himmel über dem Bett usw. 🤔🤷‍♀️

Bin gerade richtig verunsichert.

Lg Loui ⭐ und 👻 💙 36+1

1

Und ist das für den Laufstall auch so gefährlich? Ich habe so eine Matrazenumrandung und so eine rundumschutz von Roba o. Ä. Gebraucht gekauft gehabt. Das ist ja auch aufgebaut wie ein Nestchen. Wir wollten den Laufstall eigentlich unten als Bett Ersatz haben sozusagen. Das wir den kleinen auch mal ablegen können. Sollte er dann da lieber rausgenommen werden wenn er einschläft?

2

Wie du schon sagst, es ist halt ein Risikofaktor, weil evtl zu wenig Luft hinkommt. Weglassen und gut ist.

Am Anfang bewegen die sich ja kaum, da braucht man auch nix. Unser 7 Monats Baby arbeitet sich mittlerweile nachts durchs Bett, da gab es jetzt ne Bettschlange, die ist aber nur 10 cm hoch und soll ihn einfach davor bewahren, dass er ständig mit dem Kopf gehen das Holz donnert.
Was euer Baby kleidungstechnisch braucht, musst du halt testen, manche sind Frostbeulen, andere einfach nur Heizungen. Unserer schläft aktuell im langen Schlafanzug mit Sommerschlafsack ohne Ärmel.
Im Winter hatte er zB Langarmbody, langen Schlafanzug, Innenschlafsack und dicken Außenschlafsack. Man muss halt öfter mal im Nacken prüfen, ob es noch passt. Zu klar, da beschweren sich die kleinen,zu warm merken sie leider nicht...

3

Zu kalt.... sollte das heißen

16

Und wie testet man das im Nacken? Mit der Hand oder wie? 😅

weiteren Kommentar laden
4

Liebe Grüße ebenfalls aus Ostfriesland.

Ich habe mir vor der Geburt unserer Tochter auch viele Gedanken darum gemacht. Ich habe am Bett selber nur ein Nestchen. Nach oben hin ist ja alles offen. Da kann sich keine Hitze stauen. Meiner Meinung nach.
Dank dem Nestchen kann der Schnuller nicht hinter das Bett fallen, sie stößt sich den Kopf nicht und sie kann mit den Körperteilen nicht zwischen die Stäbe geraten. Ich finde das jetzt nicht schlimm

5

hallo Loui, gestern hatten wir erst das Thema im GVK. Sie meinte auch, alles raus aus dem Stubenwagen, weil die Luft nicht zurkuliert. Sie meinte nur, untenrum ein Handtuch zusammen rollen damit sie nicht wegrutschen 🤷‍♀️ sonst nichts.

6

Huhu

Das nestchen hatten wir bei allen unseren 3 Kids gehabt und es ist nichts passiert.
Und ich finde es auch besser weil die kleinen dich sonst am Kopf stoßen könnten oder Arme und Beine dazwischen kommen könnten.

Lg

7

Hallo Louis,

Das war schon vor 14 Jahren bei meinem ersten Kind das erste, was die Hebamme sagte: "Alles abmachen."

Es stört die Luftzirkulation und begünstigt die Co2-Rückatmung.
Das Baby sollte am besten (laut Hebamme) ohne Kopfkissen und Decke, nur im Schlafsack auf der Matratze schlafen.

Ich denke mal nicht, dass die friesische Frische Deinem Baby schadet. Es gibt bestimmt viele Regionen auf der Welt, wo es windig ist und die Menschen keine zugluftdichten Häuser haben.

Warum es verkauft wird? Weil sich damit Geld verdienen lässt. Es sieht süß aus und die Leute kaufen es. Es werden ja auch immer noch Türhopser und Gehfreis verkauft, obwohl das entwicklungstechnisch und anatomisch der größte Blödsinn ist.

Ich verzichte nun zum dritten Mal schweren Herzens darauf (weil ich diese Sets auch echt süß finde). Das einzige, was unser Kleiner übers Bett bekommt, ist ein Moskitonetz... Da werden wir im August trotz Insektenschutz am Fenster wieder Spaß mit kriegen.

Liebe Grüße
Scabra

9

Better safe than sorry.

Früher haben auch viele Kinder mit Himmel und Nestchen geschlafen, teilweise wurde sogar noch eine Wärmflasche ins Bett gesteckt und es gab mehr Fälle vom plötzlichem Kindstod.

Natürlich stirbt nicht jedes Kind automatisch davon, es ist aber erwiesen, dass es das Risiko erhöht und wenn es dann mein Kind trifft...
Danke aber nein danke. Ich habe sogar beim Stubenwagen bzw. Beistellbett darauf geachtet, dass die Seiten aus Netzstoff sind, weil das Baby Anfang Juli kommt.

Ich habe weder Nestchen noch Himmel angebaut und werde ggf. mit einer Bettschlange arbeiten,wenn er etwas größer ist und sich den Kopf anschlagen sollte.

Wegen der Zugluft würde ich mir gar keine Gedanken machen. Die gibt es ja z B. im Kinderwagen/in der Trage auch, man geht aber trotzdem mit dem Kind raus.

Verkauft wird das so wie viele andere Dinge auch, obwohl es schädlich ist. Irgendjemand findet sich immer, der schlecht informiert ist und es süß findet. Zigaretten kannst du ja auch bekommen, obwohl die krank machen.

18

So ist es. Seit alle frisch gebackenen Eltern über die verschiedenen Risikofaktoren aufgeklärt werden, sind die Zahlen deutlich zurückgegangen. Viele, die wir hier schreiben, sind groß geworden, obschon unsere Eltern das nicht wussten und es falsch gemacht haben. Was nicht heißt, dass wir die gleichen Fehler weiterhin begehen sollten.

10

Theorie und Praxis...

Ich sage vorab: wir haben keinen Himmel oder ähnliches. Ich war fest entschlossen, alles genau nach Vorschrift zu machen, damit dem Engelchen nix passiert. Ende vom Lied: die Madame ließ sich 3 Monate lang nicht ablegen, nicht zum Schlafen, duschen oder sonstwann. Damit hat sie sich den Platz im elterlichen Bett gesichert - auch streng verboten, wegen Bettdecken, die übers Gesicht rutschen können, Überhitzung und so weiter ... was ich damit sagen will: wenn dein Baby sich durch die Nacht friert, wirst du im Zweifel abwägen (oder neue Gardenen kaufen) ... ;-)

11

wir haben keinen himmel und kein nestchen, ich hab so eine rolle, die ich später dann dazu lege.

aber erstmal bewegen sie sich eh nicht, also wie sollen sie sich den kopf stoßen?

dann, wenn sie sich bewegen, merken sie, es hängt und werden es ändern, nu mei...

in amerika sind die dinger verboten, zum glück, wir in D haben die dinger immer noch im bett, weil es so praktisch ist, wenn zb der schnuller nicht raus fliegt....

muss jeder für sich entscheiden...