Stoffwindwln oder Wegwerfwindeln

Hallo zusammen,

Ich bin hin und her gerissen.

Es hat ja irgendwie beides seine Vor-und Nachteile.

Wie steht ihr so dazu und wo seht ihr Vor- und Nachteile ?

Gibt es vielleicht auch schon Erfahrungen mit den verschiedenen Windelsysteme.

Liebe Grüße

Anmelden und Abstimmen
17

Wir werden mit Wegwerfwindeln wickeln.
Ich habe keine Lust auf die zusätzliche Wäsche (vor allem im Winter) und darauf, die nassen Windeln ewig mit mir rumzuschleppen, wenn wir unterwegs sind.

Die Wickeltasche ist ohnehin schon voll genug.

Außerdem soll er mit einem Jahr in die Kita und die von uns bevorzugte wickelt nicht mit Stoffwindeln. Da lohnt sich die Anschaffung noch weniger. Die meisten kaufen ja doch mehr als ein System, weil genau wie bei den Wegwerfwindeln, das erste Modell nicht unbedingt zum Baby passt.

1

Wir kombinieren. Am Anfang habe ich nur Wegwerfwindeln genutzt, nun immer häufiger Stoffwindeln. Ja, da steckt vor allem Faulheit dahinter, da ich keinen Stillstuhl (wir hatten 6-10 Stuhlwindeln pro Tag) auswaschen wollte oder die Reste in der Waschmaschine haben wollte. Die Kleine ist nun 8Monate alt und die Stuhlwindeln werden weniger (Sorry 😅).
Außerdem musste ich so nicht noch eine Newborn-Windelgröße anschaffen. Die größeren Modelle hab ich noch von der Großen da, da haben wir es auch so gemacht. Wir nutzen Überhosen und alte Mullwindeln zum Wickeln. Auf Reisen nehme ich ausschließlich WWW mit.
Nun muss ich mich mal wieder daran machen, eine Nachtvariante zu suchen, denn da siegt bisher auch die Bequemlichkeit...

2

Ich wollte gerne mit Stoff wickeln, wir haben auch einige Testexemplare hier, aber:
Ich finde die sehr klobig und hatte das Gefühl, dass die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist
Entscheidend, dass wir bei Einweg geblieben sind war aber, dass unser Zwerg sehr empfindlich auf feuchte Windeln reagiert. Also sobald ein Nässegefühl da ist, wird rumgejammert. Daher wickeln wir zB immer nochmal nachts. In den Stoffis ist das Nässegefühl noch extremer als den Einweg. Daher sind wir jetzt bei Einweg geblieben.
Die paar Teststoffies die wir haben, bleiben aber, die möchte ich dann in der „Trocken werden-Zeit“ nutzen, da ist das nass Gefühl ja hoffentlich hilfreich ;))

3

Ich werde wieder mit Stoff wickeln. Hab meine erste ab dem 6. Monat mit Stoff gewickelt. Jetzt möchte ich gerne von Anfang an damit wickeln. Wenn man überlegt wie viele www man benutzt, ist es mir das Wert. Ja sie sind größer #pro Hüftreifung (breit wickeln ist genau das gleiche)
Ja die Kinder haben.eher ein Nässegefühl #pro sie werden oft schneller trocken. Und man selber möchte doch auch keine 4-5 Stunden in einer vollen Windel liegen/sitzen.... Also klar, meckern die Kinder dann auch früher

8

Meiner meckert halt sofort. Also man kann quasi hören, dass er pinselt und 1 min später ist Gejammere bei der Stoffwindel. Null Spielraum, wenn man mal unterwegs ist. Wir wechseln auch die Einweg sehr häufig, tagsüber alle 2 h spätestens. Nachts 1-2x.

9

Und ja, mir tut jede Mülltüte weh, die ich zum Container runter bringe...

weitere Kommentare laden
4

Hallo. Ich möchte auch bei Kind nr vier Stoffwindeln benutzen. Für das Säuglingsalter habe ich Bindewindeln und Wollüberhosen. Für später gibt es dann Prefoldeinlagen, mit Backup (eine weitere dünnere Einlage) und Überhosen. Ich hatte schonmal ein all-in-one System. Aber diese sind leider ständig ausgelaufen.

Vorteil ist für mich: Sie machen keine Müllberge, werden bei meinen Kinder viel besser vertragen, ich habe keine Sorge das uns die Windeln mal ausgehen, es gibt Modelle die „mitwachsen“, sie unterstützen zu Anfang die hüftentwicklung und sie sehen viel schöner aus als Wegwerfwindeln

Nachteil: man kommt manchmal mit kot in Berührung, sie müssen gewaschen werden und brauchen für unterwegs etwas mehr Platz

Lg

5

Ich habe 3 meiner 4 Kinder mit Stoffwindeln gewickelt bzw unsere Jüngste wird noch gewickelt 👍.
Nachteile Stoffis: Von meiner Seite gar keine 👍, NUR Vorteile
Nachteile Pampers: Müllberge, Geld zum Fenster rauswerfen, luftdichtes Plastikzeug was auch noch stinkt....., KEINE Vorteile

Uupppsss....ich bin voreingenommen 😂😂

6

Ein klares ja zu wegwerfwindeln.
Für uns wären stoffwindeln gar nichts. Hab es mir angeschaut aber nein danke und garantie hat man auch keine dass das kind die verträgt dann hat man teuer stoffwindeln gekauft und kann sie nicht benutzen.
Meine kleine verträgt auch jede windel wir haben keine ausschläge oder so. Und wenn man die kleinen mal bei den großeltern lässt müsste man auch auf wegwerfwindeln zurückgreifen weil ob die das dann mögen mit stoffwindeln 🤔

7

Da gibt es All-in-ones, die sind so einfach wie Pampers anzulegen.
Und (je nachdem wie alt die Großeltern sind) evtl kennen die gar keine Pampers 🤪...früher nutzte man Stoffis

13

Die benutzten alle normale pampers.
Und wie gesagt für uns sind stoffwindeln nichts und richtig auszahlen tun die sich oft erst beim 2 kind.
Und eine garantie gibt es eben auch nicht dass das baby die verträgt. Und manche müssen sich da auch durchprobieren weil nicht jede windel bei jeden baby passt. Bei wegwerfwindeln kann man sich super durchprobieren und es ist nicht viel hin wenn sie nicht passen.

weitere Kommentare laden
18

Wir haben Stoffwindeln und zusätzliche Booster bestellt.

Da ich keine Erfahrung habe (Wegwerfwindeln bei Kind 1 und 2) habe ich aber zur Sicherheit - falls es nicht funktioniert - die Moltex Newborn Öko Windeln gekauft.

Generell würde ich aber lieber die Stoffis nutzen, ebenso habe ich waschbare Stilleinlagen, Waschlappen statt Einwegtücher und so wenig wie möglich Wegwerfartikel besorgt.

LG Scabra

19

Ich habe jetzt von einer Freundin 3 Säcke mit stoffwindeln, Einlagen, überholen bekommen.
Ich werde mich zumindest dran versuchen. Ihr Mann war ganz begeistert von den Windeln.

Ich kann dir in den nächsten 8 Wochen davon berichten. Gekauft hätte ich mir wahrscheinlich keine.

Vielleicht kannst du ein windelsystem ausleihen zu Probe?